23. Januar: Kein Welttag aber in einigen Regionen Handwriting Day / Tag der Handschrift

Foto: pixabay / SEVENHEADS

Der Handwriting Day wird in den USA immer am 23. Januar gefeiert und auch in Deutschland wird der Tag der Handschrift populärer. Der 23. Januar ist der Geburtstag des Amerikaners John Hancock (1737), der die amerikanische Unabhängigkeitserklärung mit seiner ca. 13 cm extrem große Unterschrift zeichnete. Er gilt damit als Synonym für eine Unterschrift.

„23. Januar: Kein Welttag aber in einigen Regionen Handwriting Day / Tag der Handschrift“ weiterlesen

20. Januar: Kein Welttag aber Tag der Trauer in Aserbaidschan sowie Tag der Bürgerrechte und Martin Luther King Gedenktag in den USA. #MLKDAY

Foto: pixabay / ChingizKhalafov

Tag der Trauer in Aserbaidschan:
„Damals, vor 25 Jahren (Anm.: gemeint ist 1990), gingen viele Aserbaidschaner auf die Straße und kämpften für die Unabhängigkeit ihres Landes. Die sowjetische Regierung schreckte nicht davor zurück, auf die für die Freiheit ihres Landes demonstrierenden Menschen schießen zu lassen.

„20. Januar: Kein Welttag aber Tag der Trauer in Aserbaidschan sowie Tag der Bürgerrechte und Martin Luther King Gedenktag in den USA. #MLKDAY“ weiterlesen

9. Januar: Kein Welthema – aber einige Christen feiern das Fest „Schwarzer Nazarener“. Zudem ein besonderer Tag im Südsudan, in Panama und verbotenerweise in Bosnien / Herzegowina.

Schwarzer Nazarener

„Das Fest Schwarzer Nazarener ist ein bedeutendes religiöses Fest in Manila auf den Philippinen mit einer jährlich am 9. Januar stattfindenden großen Prozession.“ 2020 wird es schon zum 414ten mal begangen. Dabei kommt die schwarze Färbung der Statue wahrscheinlich von einem Brand auf dem Schiff  mit welchem die Staue von Mexiko zu den Phillippinen kam.

„9. Januar: Kein Welthema – aber einige Christen feiern das Fest „Schwarzer Nazarener“. Zudem ein besonderer Tag im Südsudan, in Panama und verbotenerweise in Bosnien / Herzegowina.“ weiterlesen

2. Januar: Kein Welttag aber regional der „Waldmännchentag“ und in der Schweiz der „Berchtoldstag“

„Der 2. Januar gilt als Waldmännchentag, auch Schlägelstag oder Waldfest. Es handelt sich hierbei um eine tief verwurzelte heidnische Tradition, die vor allem in der hessisch-thüringischen Grenzregion, im Hainich und im Eichsfeld verbreitet ist. Im Volksglauben galt der 2. Januar als Unglückstag.

„2. Januar: Kein Welttag aber regional der „Waldmännchentag“ und in der Schweiz der „Berchtoldstag““ weiterlesen

23. November: Kein Welttag aber in Japan „Arbeitsdank-Tag“ und ein bedeuteneder Tag in Slowenien und den USA

Arbeitsdank-Tag
B_Me / Pixabay

In Japan ist der 23. November historisch mit dem  Arbeitsdank-Tag ( auf japanisch kinrō kansha no hi, wörtlich Tag des Dankes der Arbeit) belegt.  Schon seit Jahrhunderten wird die uralte japanische Tradition den Göttern Reis zu opfern gepflegt. Seit 1948 mündete diese offiziell in den jetzigen Danktag für die Arbeit derAnderen und deren Rechte. Dafür gibt es in Japan keinen 1. Mai Feiertag. 

„23. November: Kein Welttag aber in Japan „Arbeitsdank-Tag“ und ein bedeuteneder Tag in Slowenien und den USA“ weiterlesen