9. November: Kein Welttag aber im deutschen Sprachraum der Tag der Erfinder und Erfinderinnen. Nicht verwandt mit dem amerikanischen, weltweiten Inventors‘ Day. Und das Alles im Schatten der historischen deutschen Themen des 9. November

Die Schauspielerin und auch Erfinderin Hedy Lamarr ist Symbolfigur des Tages: geboren am 9. November 1914 und Erfinderin des Frequenzsprungverfahrens , eine der technischen Grundlage für die heutige Mobiltelefonie. Foto: lillaby, pixabay.

Zu Ehren der schlauen Köpfe wurde vom Berliner Unternehmer und Erfinder Gerhard Muthenthaler der Tag der Erfinder ins Leben gerufen. Er will damit an die Erfinder der Vergangenheit erinnern und den Denkern und Kreativen unserer Zeit den gebührenden Respekt zu zollen.

„9. November: Kein Welttag aber im deutschen Sprachraum der Tag der Erfinder und Erfinderinnen. Nicht verwandt mit dem amerikanischen, weltweiten Inventors‘ Day. Und das Alles im Schatten der historischen deutschen Themen des 9. November“ weiterlesen

5. März: Kein Welttag aber Feiertag in Australien, Cornwal, China und Vanuatu sowie ein vergessener europäischer Tag

Foto:pixabay – mohamed_hassan

Der 5. März ist kein Welttag, aber in Western Australien ist am 5. März derTag der Arbeit („Labour day“). Jedoch:  „In kaum einem anderen Land wird er – der Labour Day –  an so unterschiedlichen Tagen gefeiert. „5. März: Kein Welttag aber Feiertag in Australien, Cornwal, China und Vanuatu sowie ein vergessener europäischer Tag“ weiterlesen

4. März: Kein Welttag aber in den USA der National Grammar Day und ein regional wichtiger Tag in Guam, Malaysia, Australien und der Schweiz.

National Grammar Day
Foto: pixabay – PDPics

Der National Grammar Day wurde in den USA auf den 4. März gelegt und ist ein recht junger Tag.  Als Urheberin des US-amerika­nischen Grammar Day wird  Martha Brockenbrough,  eine US-amerikanische Autorin angesehen,  „4. März: Kein Welttag aber in den USA der National Grammar Day und ein regional wichtiger Tag in Guam, Malaysia, Australien und der Schweiz.“ weiterlesen

2. Januar: Kein Welttag aber regional der „Waldmännchentag“ und in der Schweiz der „Berchtoldstag“

„Der 2. Januar gilt als Waldmännchentag, auch Schlägelstag oder Waldfest. Es handelt sich hierbei um eine tief verwurzelte heidnische Tradition, die vor allem in der hessisch-thüringischen Grenzregion, im Hainich und im Eichsfeld verbreitet ist. „2. Januar: Kein Welttag aber regional der „Waldmännchentag“ und in der Schweiz der „Berchtoldstag““ weiterlesen