9. November: Kein Welttag aber vielerorts der Tag der Erfinder – im Schatten der deutschen Themen an diesem Tag

OpenClipart-Vectors / Pixabay. Erfinderin Hedy Lamarr, die am 9. November 914 geboren wurde und das Frequenzsprungverfahrens entwickelte, eine der technische Grundlage für die heutige Mobiltelefonie.

Zu Ehren der schlauen Köpfe wurde vom Berliner Unternehmer und Erfinder Gerhard Muthenthaler der Tag der Erfinder  ins Leben gerufen. Er will damit an die Erfinder der Vergangenheit erinnern und den Denkern und Kreativen unserer Zeit den gebührenden Respekt zu zollen. >>http://tag-der-erfinder.de/

Anmerkung: Die Themenfülle des 9. November gerade in Deutschland ( 1989  Fall der Mauer;  1938  „Reichspogromnacht“; 1923 gescheiterter „Hitlerputsch“; 1918 Ausrufung der ersten Deutschen Republik;  1918 „Novemberrevolution“) verhindern eine größere Popularität dieses Tag der Erfinder. Die UNESCO selbst bewirbt 2014 zudem offensiver den 10. November, den Welttag der Wissenschaft.

In Deutschland, Österreich und derSchweiz ist die Österreichische Schauspielerin und Erfinderin (Entwicklung des Frequenzsprungverfahrens) Hedy Lamarr Symbolfigur des Tages:  International: 9th November – The Inventors‘ Day >>http://www.inventors-day.com/ (auch die Beiträge hier sind leider teils Jahre alt…)

Tag der Erfinder
By Employee(s) of Lion-Eagle Films (ebay (archive)) [Public domain], via Wikimedia Commons
Erfinderin Hedy Lamarr wurde am 9. November 1914 geboren. „Vergewaltigungsopfer im Teenager-Alter, Schauspielerin, Filmstar, Kaufhausdiebin, Ehefrau eines Waffenfabrikanten, Geflüchtete vor den Nazis sowie Technikerin und Erfinderin – das Leben der Hedy Lamarr, … war turbulent und dramatisch. Während sie den meisten „nur“ als Schauspielerin, Skandalnudel oder als „schönste Frau der Welt“ (so der Berliner Theaterleiter Max Reinhardt 1932) bekannt war, legte sie während des Zweiten Weltkriegs mit der Entwicklung des Frequenzsprungverfahrens die technische Grundlage für die heutige Mobiltelefonie. Heute sind ihre Leistungen weitgehend vergessen. Seit 2005 wird Hedy Lamarr aber an ihrem Geburtstag, dem 9. November, mit dem „Tag der Erfinder“ geehrt, stellvertretend für alle anderen Erfinder.“ (Textquelle)

Mehr zu ihr auch hier im Interview, Diskussion vom Autor Alexander Mitterer und der Medienhistoriker Josef Seethaler zu Hedy Lamarr im ORF (2013). >>The Official Tribute Site. 

Weitere Erfinder/innen-Tage: „Der „National Inventors‘ Day“ wurde in den US von Präsident Ronald Reagan per Proklamation am 11. Februar 1983, anlässlich des Geburtstages von Thomas Alva Edison, dem an Zahl der Patente erfolgreichsten amerikanischen Erfinder aller Zeiten, ausgerufen. In Argentinien wird seit 1986 der 29. September, der Geburtstag des Kugelschreiber-Erfinders László József Bíró, als Tag der Erfinder gefeiert.“ wikipedia

Und Heute? Originelles und die Kuriositäten der Erfinderscene gibt´s hier zu kaufen: http://shop.erfinderladen.com/index.php .  z.B. das Schloss für Nuss-Nougat Gläser Kindersicherung

Tipps zum Tag der Erfinder:

Buch: Ich, Daniel Düsentrieb „Gäbe es ihn nicht, man müsste ihn erfinden: Daniel Düsentrieb – Entenhausens gewieftesten und umtriebigsten Ideengeber, Schrauber, Handwerker, Möglichmacher und Ingeniör, dem bekanntlich nichts zu schwör ist. Ob Wunderwürmer zum Angeln, kuriose Fortbewegungsmittel wie Dampfrakete oder Luftroller, bis hin zu den unglaublichen Intelligenzstrahlen, für ihn gilt stets: „Geht nicht, gibt’s nicht!“ 29,99 Euro.

Buch Radikale Innovation und grundsätzliche Problemlösungen finden – ein Praxishandbuch: Zen oder die Kunst, die richtige Erfindung zu machen „Das Buch beschreibt Felder, die über herkömmliche Kreativitätstechniken hinausreichen.“ 28,70 / gerb. 11,94 Euro

Deutscher Patentschutz für 40 Euro: Wie Ihre kleinen Ideen + Erfindungen großes Geld verdienen „Dieser Ratgeber stellt das Gebrauchsmuster und seinen Antrag beim Deutschen Patentamt in München leichtverständlich vor: Ab sofort kann jeder seine gute Idee schützen und als Einkommensquelle aufbauen.“ 7,95 / gebr. 2,48 Euro.

Filmtipp: 

DVD: Wallace & Gromit – Welt der Erfindungen „Die berühmte Knetfigur Wallace wirft als Moderator der Wissenschaftsshow ihren ganz eigenen Blick auf schrullige Erfinder und ihre ausgefallenen Errungenschaften. Darunter menschenähnliche Roboter als willige Haushaltshilfen, Glasscheiben, die Blinde wieder „sehen“ lassen,… “ 11,40 / gebr. 4,99 Euro.

oder ein Spiel zum Thema Erfindungen.

 


 

Oft eng mit neuen Ideen verbunden auch dieser Tag:

27. April: World Communication Design Day bzw. World Design Day – Weltdesigntag