19. und 20. April: Welttag chinesische Sprache – Chinese Language Day at the UN

Foto: pixabay – TheDigitalArtist

Chinesisch ist eine der sechs offizelle Amtssprachen der UN. Der UN-Beschluss zum Welttag chinesische Sprache aus 2012 legt den 20. April (gemäß des Gregorianschen Kalender) fest. Oft wird aber für diesen Tag der 19. April genutzt, dennder 19. April würdigt in China Cang Jie, eine mythische Figur, die vermutlich die chinesische Schriftzeichen vor rund 5.000 Jahren erfand. Hier die UN-Seite zum Tag (auf chinesich).

Für den 20. April gibt es eine andere Begründung: „Der 20. April ist der Guyu, der „Getreideregen “ auf Chinesisch. Guyu ist der sechste der 24 Solare im traditionellen Mondkalender, der Tag, an dem die Landwirte mit der Aussaat beginnen. Es ist auch der Tag, an dem Cangjie, eine imaginäre Figur in traditionellen chinesischen Geschichten, die als Erfinder chinesischer Schriftzeichen gilt, gewürdigt wird. Der Legende nach weinten die Götter und Geister, als er die Schriftzeichen erfand, und vom Himmel regnete es Hirse.“ Quelle (Übersettzung google)

Hier auf englisch:  http://www.un.org/zh/events/chineselanguageday/english.shtml.  

Die UN pflegt spezielle Aktivitäten zu diesem Tag scheinbar kaum, sondern wirbt meist für die UN-Sprachen-Tage allgemein. Beispiel hier. 

Hier ein Trailer des UN-eigenen TV zur Mehrsprachigkeit in der UN:

Im Ranking der Sprachenverbreitung auf der Welt liegt Chinesisch auf Platz 2, Deutsch auf Platz 10. Details dazu hier.

Chinesich lernen:

4 Toene des Hochchinesischen
Die vier Töne des Hochchinesischen nebeneinander. Von User:Chrislb [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons. GNU-Lizenz hier: http://bildungstage.net/gnu-free-documentation-license/
Eine Überblick über die chinesische Sprache  an deutschen Schulen gibt ein Beitrag der Süddeutschen Zeitung aus 2013: Chinesisch an deutschen Schulen – „Wir hatten es uns schwerer vorgestellt“ . Details zum chinesisch lernn in Deutschland auch beim Fachverband der Chinesischen Sprache e.V. dazu: „.. die Gesamtzahl der Chinesischlernenden im deutschsprachigen Raum dürfte gegenwärtig annähernd 10.000 betragen. Die Spitzenstellung in Europa nimmt Frankreich ein, wo es rund 10.000 Hochschulstudenten und über 200 Grund- und Sekundarschulen mit Chinesischunterricht geben soll. ..“  Der Fachverband führt auch einige Tagungen im Jahr durch, z.B. im September 2016 in Hannover.

Die EU förderte bis 2013 das Projekt „Chinesisch für Europäer„: „Die spezifischen Ziele des Projektes sind: Kostenfreies und leicht zugängliches Unterrichtsmaterial zur chinesische Sprache für Europäer bereitzustellen, ..“

Und wer mal den meist geschauten Video zum Chinesich lernen sehen will schaue hier:

PS: VIDEO mit Datenschutz: Erst mit Start des Videos wird eine Verbindung zu youtube erstellt!

Buchtipp zum Tag chinesiche Sprache

Chinesisch – superleicht!: Für Anfänger Dieser Einsteiger- und Entdeckerkurs führt Kinder (und Erwachsene) in die faszinierende Sprache und Kultur Chinas ein. Schritt für Schritt wird erklärt, was die chinesischen Schriftzeichen bedeuten und wie sie gemalt werden.. 128 Seiten aus 2007; 12,99 / 6,99 Euro.

Die anderen UN-Tage der Sprachen sind: Arabic (18 December) | English (23 April) | Spanish (23 April) | French (20 March) | Russian (6 June).