4. März 2022: World Day of Prayer / Weltgebetstag / Weltgebetstag der Frauen

Weltgebetstag
Foto: pixabay — Couleur

Der Welt­ge­bets­tag  ist die größ­te öku­me­ni­sche Basis­be­we­gung von Frau­en. Jedes Jahr, seit nun­mehr 1927,  immer am ers­ten Frei­tag im März, fei­ern Men­schen welt­weit den Welt­ge­bets­tag, aus­ge­hend von Frau­en einer Regi­on. Die Gebe­te, Lie­der und Tex­te haben 2022 Frau­en aus Eng­land, Wales und Nord­ir­land zusam­men­ge­stellt. Ihr The­ma 2022: „Zukunfts­plan: Hoffnung“.

„4. März 2022: World Day of Pray­er / Welt­ge­bets­tag / Welt­ge­bets­tag der Frau­en“ weiterlesen

11. Februar: Kein Welttag aber der “Tag der Kranken” der katholischen Kirche.

Foto: pixabay — rawpixel

Die katho­li­sche Kir­che hat den 11. Febru­ar als “Tag der Kran­ken” schon 1993 aus­ge­ru­fen und “fei­ert ” ihn auch noch heu­te. Die Skan­da­le sexu­el­len Miss­brauchs in Ein­rich­tun­gen der katho­li­schen Kir­che spie­len hier­bei kei­ner­lei Rol­le und fin­den kei­ne Erwähnung.

„11. Febru­ar: Kein Welt­tag aber der “Tag der Kran­ken” der katho­li­schen Kir­che.“ weiterlesen

1. Februar Weltkopftuchtag: “World Hijab Day” oder “No Hijab Day” — das ist hier die Frage.

Weltkopftuchtag
Foto pixabay — MoshyPelusha. 

Zu erst gab es wohl den World Hijab Day, kurz: Welt­kopf­tuch­tag, der “Frau­en die Ver­schleie­rung Hid­schāb näher brin­gen soll. Der Akti­ons­tag wur­de 2013 von der Mus­li­min Naz­ma Khan ins Leben geru­fen und wird inzwi­schen in über 140 Län­dern veranstaltet.”

„1. Febru­ar Welt­kopf­tuch­tag: “World Hijab Day” oder “No Hijab Day” — das ist hier die Fra­ge.“ weiterlesen

6. Januar: Kein Welttag — aber der katholische Afrikatag, die älteste Kollekte der Welt

Afrikatag
Bild­quel­le: pixabay — Crea8t

Die “fluch­wür­di­ge Pest der Skla­ve­rei” woll­te Papst Leo XIII. bekämp­fen. Dazu führ­te er 1891 die Kol­lek­te zum Afri­ka­tag ein. Sie ist die ältes­te gesamt­kirch­li­che Kol­lek­te der Welt. Im Mit­tel­punkt der Akti­on ste­hen 2022 drei muti­ge Ordens­frau­en im Kon­go, in Gha­na und im Niger.

„6. Janu­ar: Kein Welt­tag — aber der katho­li­sche Afri­ka­tag, die ältes­te Kol­lek­te der Welt“ weiterlesen

1. Januar: Weltfriedenstag der katholischen Kirche / Katholischer Weltfriedenstag. Zudem in einigen Ländern Unabhäbgigkeitstag und (ein) Revolutionstag auf Kuba.

katholischer Weltfriedenstag
Bild­quel­le: pixabay — SutoriMedia

Seit 1968 begeht welt­weit die katho­li­sche Kir­che einen „Welt­frie­dens­tag“, den katho­li­schen Welt­frie­dens­tag. Welt­frie­dens­bot­schaft des Paps­tes für 2022: “Dia­log zwi­schen den Genera­tio­nen, Erzie­hung und Arbeit: Werk­zeu­ge, um einen dau­er­haf­ten Frie­den aufzubauen”

„1. Janu­ar: Welt­frie­dens­tag der katho­li­schen Kir­che / Katho­li­scher Welt­frie­dens­tag. Zudem in eini­gen Län­dern Unab­häb­gig­keits­tag und (ein) Revo­lu­ti­ons­tag auf Kuba.“ weiterlesen

28. Dezember regional: Vereinzelt noch das “Fest der unschuldigen Kinder in Betlehem”. Zudem ein besonderer Tag in Swasiland und ein Gedenktag der Kalmüken.

unschuldigen Kinder
Peter Paul Rubens [Public domain], via Wiki­me­dia Com­mons. Die zus. ame­ri­ka­ni­sche Lizenz für die­ses Bild hier.

An die­sem Tag der unschul­di­gen Kin­der stand bei christ­li­chen Kir­chen das Geden­ken an die in Bet­le­hem nach dem Bericht des Mat­thä­us-evan­ge­li­ums (2, 16) auf Geheiß von König Hero­des ermor­de­ten Kin­der im Mittelpunkt.

„28. Dezem­ber regio­nal: Ver­ein­zelt noch das “Fest der unschul­di­gen Kin­der in Bet­le­hem”. Zudem ein beson­de­rer Tag in Swa­si­land und ein Gedenk­tag der Kal­mü­ken.“ weiterlesen

26. Dezember: Kein Welttag aber vielerorts ein zweiter Weihnachtstag bzw. Boxing Day. Zudem Beginn von Kwanzaa, ein Feiertag in Slowenien, Südafrika und der Zaunkönigtag in Irland.

Weihnachtstag
Foto: pixabay — geralt

Der 26. Dezem­ber ist in vie­len Län­dern Mit­tel­eu­ro­pas der  zwei­te Weih­nachts­tag und ein gesetz­li­cher Fei­er­tag. Vor der Refor­ma­ti­on gab es man­cher­orts bis zu fünf Weihnachtsfeiertage.

„26. Dezem­ber: Kein Welt­tag aber vie­ler­orts ein zwei­ter Weih­nachts­tag bzw. Boxing Day. Zudem Beginn von Kwan­zaa, ein Fei­er­tag in Slo­we­ni­en, Süd­afri­ka und der Zaun­kö­nig­tag in Irland.“ weiterlesen

24. Dezember: Kein Welttag, aber neben Jesus wird an diesem Tag auch Adam und Eva gedacht. Und Libyen feiert(e) seine Unabhängigkeit.

Adam und Eva
Sün­den­fall und Ver­trei­bung aus dem Para­dies, Wand­ge­mäl­de in der Six­ti­ni­sche Kapel­le von Michel­an­ge­lo [Public domain]

Am 24. Dezem­ber geden­ken Chris­ten vie­ler Kon­fes­sio­nen in aller Welt der Geburt Jesu Chris­ti.  Gleich­zei­tig aber ist der 24. Dezem­ber auch in der evan­ge­li­schen und  römisch-katho­li­schen Kir­che der Gedenk­tag an Adam und Eva. 

„24. Dezem­ber: Kein Welt­tag, aber neben Jesus wird an die­sem Tag auch Adam und Eva gedacht. Und Liby­en feiert(e) sei­ne Unab­hän­gig­keit.“ weiterlesen

8. Dezember: Einige feiern eine “unbefleckte Empfängnis” / Mariä Empfängnis / Immaculate Conception

unbefleckte Empfängnis
Bru-nO / Pixabay

“Die römisch-katho­li­sche Kir­che begeht am 8. Dezem­ber das Hoch­fest der unbe­fleck­te Emp­fäng­nis bzw. Emp­fäng­nis Mari­ens. Der Tag bezie­het sich nicht auf die Emp­fäng­nis Jesu, son­dern auf die sei­ner Mut­ter Maria! Die voll­stän­di­ge Bezeich­nung des Fes­tes lau­tet: Hoch­fest der ohne Erb­sün­de emp­fan­ge­nen Jung­frau und Got­tes­mut­ter Maria.

„8. Dezem­ber: Eini­ge fei­ern eine “unbe­fleck­te Emp­fäng­nis” / Mariä Emp­fäng­nis / Imma­cu­la­te Con­cep­ti­on“ weiterlesen

6. Dezember: Kein Welttag aber weit verbreitet ist der Nikolaustag

Fotro: pixabay — tookapic

In den christ­li­chen Kir­chen wird  am 6. Dezem­ber dem Hei­li­gen Niko­laus von Myra (leb­te Anfang des 4. Jahr­hun­derts) als “Niko­laus­tag” gedacht. Niko­laus’ Wir­ken hat zu viel­fäl­ti­gen Legen­den­bil­dun­gen bei­getra­gen. Eine der Geschich­ten ist der Frei­kauf der eige­nen Töch­ter aus der Pro­sti­tu­ti­on: Weil ein ver­arm­ter Vater nicht genug Geld auf­brin­gen konn­te, sei­ne Töch­ter per Mit­gift zu verheiraten, …

„6. Dezem­ber: Kein Welt­tag aber weit ver­brei­tet ist der Niko­laus­tag“ weiterlesen