25. Juli 2021: Ein kircheninterner World Day for Grandparents and the Elderly / Welttag für Großeltern

Welttag Großeltern
Bildquelle: pixabay – amurca

Papst Franziskus hat 2021 diesen kirchlichen „Welttag“, einen Welttag für Großeltern für den jeweils 4. Sonntag im Juli ausgerufen. Dabei gibt es schon zwei renomierte Welttage zum Thema ältere Menschen.

„25. Juli 2021: Ein kircheninterner World Day for Grandparents and the Elderly / Welttag für Großeltern“ weiterlesen

11. Februar: Kein Welttag – aber der „Tag der Kranken“ der katholischen Kirche

Foto: pixabay – rawpixel

Die katholische Kirche hat den 11. Februar als „Tag der Kranken“ schon 1993 ausgerufen (an diesem Tag ist die Gottesmutter 1858 der hl. Bernadette Soubirous erschienen). 2021 mit dem Motto: «Nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder» (Mt 23,8). Das Vertrauensverhältnis als Grundlage der Sorge um Kranke

„11. Februar: Kein Welttag – aber der „Tag der Kranken“ der katholischen Kirche“ weiterlesen

1. Februar Weltkopftuchtag: „World Hijab Day“ oder „No Hijab Day“ – das ist hier die Frage.

Weltkopftuchtag
Foto pixabay – MoshyPelusha.

Zu erst gab es wohl den World Hijab Day, kurz: Weltkopftuchtag, der „Frauen die Verschleierung Hidschāb näher bringen soll. Der Aktionstag wurde 2013 von der Muslimin Nazma Khan ins Leben gerufen und wird inzwischen in über 140 Ländern veranstaltet.“

„1. Februar Weltkopftuchtag: „World Hijab Day“ oder „No Hijab Day“ – das ist hier die Frage.“ weiterlesen

6. Januar: Kein Welttag – aber der katholische Afrikatag, die älteste Kollekte der Welt

Afrikatag
Bildquelle: pixabay – Crea8t

Die „fluchwürdige Pest der Sklaverei“ wollte Papst Leo XIII. bekämpfen. Dazu führte er 1891 die Kollekte zum Afrikatag ein. Sie ist die älteste gesamtkirchliche Kollekte der Welt. Im Mittelpunkt der Aktion steht in diesem Jahr 2021 die Arbeit einheimischer Ordensfrauen in Nigeria.

„6. Januar: Kein Welttag – aber der katholische Afrikatag, die älteste Kollekte der Welt“ weiterlesen

1. Januar: Weltfriedenstag der katholischen Kirche / Katholischer Weltfriedenstag

katholischer Weltfriedenstag
Bildquelle: pixabay – SutoriMedia

Seit 1968 begeht weltweit die katholische Kirche einen „Weltfriedenstag“, den katholischen Weltfriedenstag. Er wird aber mancherorts, so in deutschen Gemeinden, flexibel innerhalb der ersten Wochen des Jahres begangen. Die Feier ist jährlich mit einer vorab veröffentlichten Weltfriedensbotschaft des Papstes verbunden, für 2021: „Die Kultur der Achtsamkeit als Weg zum Frieden„.

„1. Januar: Weltfriedenstag der katholischen Kirche / Katholischer Weltfriedenstag“ weiterlesen

28. Dezember regional: Vereinzelt noch das „Fest der unschuldigen Kinder in Betlehem“. Zudem ein besonderer Tag in Swasiland.

unschuldigen Kinder
Peter Paul Rubens [Public domain], via Wikimedia Commons. Die zus. amerikanische Lizenz für dieses Bild hier.

An diesem Tag der unschuldigen Kinder  stand bei christlichen Kirchen das Gedenken an die in Betlehem nach dem Bericht des Matthäus-evangeliums (2, 16) auf Geheiß von König Herodes ermordeten Kinder im Mittelpunkt.

„28. Dezember regional: Vereinzelt noch das „Fest der unschuldigen Kinder in Betlehem“. Zudem ein besonderer Tag in Swasiland.“ weiterlesen

26. Dezember: Kein Welttag aber vielerorts ein zweiter Weihnachtstag bzw. Boxing Day. Zudem Beginn von Kwanzaa sowie regionaler Feiertag in Slowenien, Südafrika und auf den Salomonen.

Weihnachtstag
Foto: pixabay – geralt

Der 26. Dezember ist in vielen Ländern Mitteleuropas der  zweite Weihnachtstag und ein gesetzlicher Feiertag. Vor der Reformation gab es mancherorts bis zu fünf Weihnachtsfeiertage.

„26. Dezember: Kein Welttag aber vielerorts ein zweiter Weihnachtstag bzw. Boxing Day. Zudem Beginn von Kwanzaa sowie regionaler Feiertag in Slowenien, Südafrika und auf den Salomonen.“ weiterlesen

24. Dezember: Kein Welttag, aber neben Jesus wird an diesem Tag auch Adam und Eva gedacht. Und Libyen feiert(e) seine Unabhängigkeit.

Adam und Eva
Sündenfall und Vertreibung aus dem Paradies, Wandgemälde in der Sixtinische Kapelle von Michelangelo [Public domain]

Am 24. Dezember gedenken Christen vieler Konfessionen in aller Welt der Geburt Jesu Christi.  Gleichzeitig aber ist der 24. Dezember auch in der evangelischen und  römisch-katholischen Kirche der Gedenktag an Adam und Eva.

„24. Dezember: Kein Welttag, aber neben Jesus wird an diesem Tag auch Adam und Eva gedacht. Und Libyen feiert(e) seine Unabhängigkeit.“ weiterlesen

8. Dezember: Einige feiern eine „unbefleckte Empfängnis“ / Mariä Empfängnis

unbefleckte Empfängnis
Bru-nO / Pixabay

„Die römisch-katholische Kirche begeht am 8. Dezember, neun Monate vor dem Fest der Geburt Mariens (8. September), das Hochfest der unbefleckte Empfängnis bzw. Empfängnis Mariens. Der Tag beziehet sich nicht auf die Empfängnis Jesu, sondern auf die seiner Mutter Maria! Die vollständige Bezeichnung des Festes lautet: Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria.

„8. Dezember: Einige feiern eine „unbefleckte Empfängnis“ / Mariä Empfängnis“ weiterlesen