8. September 2019: Welttag der sozialen Kommunikationsmittel / Mediensonntag der katholischen Kirche

sasint / Pixabay

2019 mit dem Motto: „„Denn wir sind als Glieder miteinander verbunden“ . In Deutschland wurde der Welttag der sozialen Kommu­­nikations­­mittel bzw. Mediensonntag erstmals 1967 (damals noch am 7. Mai) begangen. Jetzt liegt der Tag am zweiten Sonntag im September, 2019 also am 8. September. Es gibt jährlich ein Medien­thema, zu dem der Papst eine Botschaft veröffentlicht.

BOTSCHAFT VON PAPST FRANZISKUS ZUM 53. WELTTAG DER
SOZIALEN KOMMUNIKATIONSMITTEL: „

Liebe Brüder und Schwestern, seit es das Internet gibt, hat sich die Kirche immer dafür eingesetzt, es in den Dienst derzwischenmenschlichen Begegnung und allumfassender Solidarität zu stellen. Mit dieser Botschaft möchte ich Sie nochmals einladen, über das Fundament und die Bedeutung unseres In-Beziehung-Seins nachzudenken und bei all den Herausforderungen des gegenwärtigen kommunikativen Kontextes den Wunsch des Menschen, der nicht in seiner Einsamkeit bleiben will, neu zu entdecken.“ Komplett hier.

Der Welttag der sozialen Kommunikationsmittel bzw. Mediensonntag , selten auch mal: Welttag der Massenmedien ist ein Tag der Katholischen Kirche. Es ist der einzige Welttag, der vom II. Vatikanischen Konzil mit dem Schreiben „Inter mirifica“ (4. Dezember 1963) eingerichtet worden ist. Er wird in den meisten Ländern, auf Empfehlung der Bischöfe der ganzen Welt am Sonntag vor Pfingsten.

Auch Radio Vatikan schreibt dazu: „„Konstruktive Kommunikation“ statt „Fake-News“, gute Nachrichten statt Sensationsgier – mit diesem Appell hat sich der deutsche „Medienbischof“ Gebhard Fürst an alle Medienschaffenden und Mediennutzer gewandt. Gerade in Zeiten von „Fake-News“ und „alternativen Fakten“ sei es wichtig, Hoffnung und Zuversicht zu verbreiten, schreibt Bischof Fürst anlässlich des Mediensonntags am 10. September.

Offiziell – so  Wikipedia – findet der Welttag der sozialen Kommunikationsmittel „sechs Wochen nach Ostersonntag bzw. drei Tage nach Christi Himmelfahrt“ statt (wikipedia). In deutschland wird er aber am 2. Sonntag im September zelebriert.

Buchtipps zum Mediensonntag:

Don’t let me be misunderstood: Wie wir weltweit besser verstanden werden – Mit den „Dos und Don’ts“ der internationalen Kommunikation Erscheint am 15. Juni: Im Umgang mit ausländischen Gesprächspartnern treten wir deutschen Muttersprachler deshalb oft ins Fettnäpfchen. Sprachliche Missverständnisse mit gravierenden Konsequenzen sind die Folge. Unsere Direktheit verhindert, was wir uns eigentlich wünschen: schnelle Lösungen und Entscheidungen. Anhand historischer, kultureller und neurowissenschaftlicher Hintergründe beschreibt Suanne Kilian, warum wir so kommunizieren, wie wir es tun. Anschaulich und kurzweilig, gespickt mit Anekdoten aus der Praxis, erschließt sie ihren Lesern die »Dos und Don‘ts« der internationalen Kommunikation. 16,99 Euro. 244 Seiten.

SPICKZETTEL – Das 1×1 der Kommunikationsmittel – Werbung: Für Medien, Design & Marketing. Hilfsmittel Werbung & Gesetze. Mit Checklisten, Tipps und Beispielen. Hier kommt ein handliches, einzigartiges Nachschlagewerk, das bei der Erstellung von Kommunikationsmitteln effektiv unterstützt. Das Buch SPICKZETTEL gibt Hilfestellung rund um das Thema Werbung für alle, die sich einen schnellen und kompakten Überblick verschaffen müssen oder wollen. 23,66 Euro. 160 Seiten aus 2015.

Kommunkation auch hier ein Thema:

16. Juni 2018: Weltweiter Kids Day im Amateurfunk

17. Mai: Weltfernmeldetag – Welttag der Informationsgesellschaft – World Telecommunication and Information Society Day