19. Januar 2020: World Religion Day – Weltreligionstag der Bahá’í

Weltreligionstag

Foto: by Lupo pixelio.de

Der Weltreligionstag wurde initiiert durch die Reliogionsgruppe der Bahá’í   in den USA, jeweils am dritten Sonntag im Januar. Diesen Aktionstag nutzen sie, um die Gemeinsamkeiten der Weltreligionen zu betonen. Bisher findet der Tag bei anderen Religionsgruppen keine grosse Resonanz.

„19. Januar 2020: World Religion Day – Weltreligionstag der Bahá’í“ weiterlesen

9. Januar: Kein Welthema – aber einige Christen feiern das Fest „Schwarzer Nazarener“. Zudem ein besonderer Tag im Südsudan, in Panama und verbotenerweise in Bosnien / Herzegowina.

Schwarzer Nazarener

„Das Fest Schwarzer Nazarener ist ein bedeutendes religiöses Fest in Manila auf den Philippinen mit einer jährlich am 9. Januar stattfindenden großen Prozession.“ 2020 wird es schon zum 414ten mal begangen. Dabei kommt die schwarze Färbung der Statue wahrscheinlich von einem Brand auf dem Schiff  mit welchem die Staue von Mexiko zu den Phillippinen kam.

„9. Januar: Kein Welthema – aber einige Christen feiern das Fest „Schwarzer Nazarener“. Zudem ein besonderer Tag im Südsudan, in Panama und verbotenerweise in Bosnien / Herzegowina.“ weiterlesen

28. Dezember regional: Früher für Christen das „Fest der unschuldigen Kinder“. Zudem ein besonderer Tag in Swasiland und vielleicht auch im Südsudan.

unschuldigen Kinder
Peter Paul Rubens [Public domain], via Wikimedia Commons. Die zus. amerikanische Lizenz für dieses Bild hier.

An diesem Tag der unschuldigen Kinder  stand bei christlichen Kirchen das Gedenken an die in Betlehem nach dem Bericht des Matthäus-evangeliums (2, 16) auf Geheiß von König Herodes ermordeten Kinder im Mittelpunkt.

„28. Dezember regional: Früher für Christen das „Fest der unschuldigen Kinder“. Zudem ein besonderer Tag in Swasiland und vielleicht auch im Südsudan.“ weiterlesen

26. Dezember: Kein Welttag – aber in Europa meist der zweite Weihnachtstag oder „Boxing Day“, zudem Beginn von Kwanzaa sowie regionaler Feiertag in Slowenien und Südafrika.

Der 26. Dezember ist in vielen Ländern Mitteleuropas der  zweite Weihnachtstag und ein gesetzlicher Feiertag.  „In den evangelischen Kirchen steht am zweiten Weihnachtsfeiertag nicht mehr die Geburtsgeschichte Jesu im Zentrum, sondern die Fleischwerdung des Wortes nach Johannes.  … In der römisch-katholischen Liturgie ist dies anders.

„26. Dezember: Kein Welttag – aber in Europa meist der zweite Weihnachtstag oder „Boxing Day“, zudem Beginn von Kwanzaa sowie regionaler Feiertag in Slowenien und Südafrika.“ weiterlesen

31. Oktober: Kein Welttag, es ist Halloween. Und Reformationstag und Weltspartag müssen weichen

Halloween
suju / Pixabay

Früher war der 31. Oktober (wenn ein Werktag) der Weltspartag. Doch Halloween, dieser ursprünglich irische Brauch,  ist stärker und hat die Reste des  Weltspartags auf den 30. Oktober gedrängt. Zudem feiern die Christen am 31. Oktober die Reformation ihrer Kirche durch Luther. Doch auch sie geraten durch Halloween zunehmend an den Rand der Aufmerksamkeit. „31. Oktober: Kein Welttag, es ist Halloween. Und Reformationstag und Weltspartag müssen weichen“ weiterlesen

1. Februar: Kein Welttag aber weltweit Start der Woche der interreligiösen Harmonie / interreligiöse Woche / World Interfaith Harmony Week

UN Photo / Rick Bajornas. Mit freundlicher Genehmigung der UN. Quelle.

Zur „Weltwoche der interreligiösen Harmonie“ (interreligiöse Woche) haben die Vereinten Nationen die erste Februarwoche eines jeden Jahres erklärt. Doch: Deutsche Akteure für diese Woche sind kaum zu finden.

„1. Februar: Kein Welttag aber weltweit Start der Woche der interreligiösen Harmonie / interreligiöse Woche / World Interfaith Harmony Week“ weiterlesen