16. Januar 2022: World Religion Day — Weltreligionstag der Bahá’í un d in den USA der Tag der Religionsfreiheit

Foto: by GDJ auf pixelio.de

Der Welt­re­li­gi­ons­tag wur­de initi­iert durch die Relio­gi­ons­grup­pe der Bahá’í   in den USA, jeweils am drit­ten Sonn­tag im Janu­ar. Die­sen Akti­ons­tag nut­zen sie, um die Gemein­sam­kei­ten der Welt­re­li­gio­nen zu beto­nen. Bis­her fin­det der Tag bei ande­ren Reli­gi­ons­grup­pen kei­ne gros­se Resonanz.

Sie laden Ver­tre­ter ande­rer Glau­bens­rich­tun­gen in ihre Zen­tren ein. Auf dem Pro­gramm des Welt­re­li­gi­ons­tag ste­hen das gemein­schaft­li­che Lesen der unter­schied­li­chen, hei­li­gen Schrif­ten und der Mei­nungs­aus­tausch. Details auch bei wiki­pe­dia (engl.).

Ter­min­lich ist der Welt­rre­li­gi­ons­tag schein­bar nicht sehr ver­an­kert. So fin­den bzw. fan­den Ereig­nis­se wie die “Lan­ge Nacht der Reli­gio­nen” oder auch ein “Tag der Reli­gio­nen in Pots­dam” an ande­ren Ter­mi­nen statt. Auch der staat­lich geför­der­te (von NRW) “Inter­re­li­giö­ser Kalen­der 2022” beinhal­tet den Welt­re­li­gi­ons­tag nicht. 

Weltreligionstag in Deutschland? 

Brief­mar­ke zum Welt­re­li­gi­ons­tag, 1985 in Sri Lan­ka erschie­nen; Bild­quel­le: https://colnect.com/en/stamps/stamp/475451-World_Religion_Day-Sri_Lanka

Heu­te gibt es ca. 6.000 Mit­glie­der die­ser Reli­gi­ons­grup­pe, der der Bahá’í. Zen­trum ist das Euro­päi­sche Haus der Andacht in Hof­heim-Lan­gen­hain. His­to­rie für Deutsch­land: “1905 zog Dr. Edwin Fischer, ein Deutsch-Ame­ri­ka­ner, von den USA nach Stutt­gart – er war damit der ers­te Bahá’í in Deutsch­land. Kurz dar­auf bil­de­te sich eine ers­te Grup­pe von Bahá’í in der Stutt­gar­ter Regi­on. .. 1913 besuch­te ‘Abdul’-Bahá Deutsch­land und rief in öffent­li­chen Vor­trä­gen und Ver­an­stal­tun­gen zu einem fried­vol­len und vor­ur­teils­frei­en Zusam­men­le­ben auf. .. eine Rei­he von ört­li­chen Bahá’í‑Gruppen ent­stand. .. Der Mau­er­fall 1989 wur­de auch zu einer Wen­de in der deut­schen Bahá’í‑Geschichte. Das noch for­mell bestehen­de Ver­bot wur­de im Früh­jahr 1990 durch den Minis­ter­rat der DDR auf­ge­ho­ben. Nun­mehr gab es wie­der eine geein­te Bahá’í‑Gemeinde in Deutsch­land. … Im Jahr 2013 wur­de der Bahá’í‑Gemeinde in Deutsch­land durch das Land Hes­sen der Rechts­sta­tus einer Kör­per­schaft des öffent­li­chen Rechts ver­lie­hen.” (Quel­le) .

Auf “ihren” Welt­re­li­gi­ons­tag weist aber die deut­sche Gemein­de selbst jedoch nicht hin; aber es gab Glück­wun­sche vom deut­schen Bun­des­prä­si­den­ten (Stein­mei­er) zum 200. Jah­res­tag der Geburt ihres Reli­gi­ons­stif­ters Bahá’u’lláh. Quel­le.  

Wiki­pe­dia-Sei­te zum Tag: https://en.wikipedia.org/wiki/World_Religion_Day


In den USA ist der 16. Januar zudem National Religious Freedom Day

Die­se­re Tag erin­nert an die “Ver­ab­schie­dung des bahn­bre­chen­den Vir­gi­nia-Sta­tuts für Reli­gi­ons­frei­heit von Tho­mas Jef­fer­son durch die Gene­ral­ver­samm­lung von Vir­gi­nia am 16. Janu­ar 1786. Die­ses Sta­tut bil­de­te die Grund­la­ge für die Estab­lish­ment-Klau­sel des ers­ten Zusatz­ar­ti­kels der US-Ver­fas­sung und führ­te zur Reli­gi­ons­frei­heit für alle Ame­ri­ka­ner.” (wiki­pe­dia). Es gibt eine jähr­li­che Pro­kla­ma­ti­on des Tages durch den US-Prä­si­den­ten. 2021 (unter) schrieb sie DONALD J. TRUMP. Gesamt­pro­kla­ma­ti­on zu 2021 hier.

Die zen­tra­le Sei­te zum Tag (www.religiousfreedomday.com/) wen­det sich an Bil­dungs­in­sti­tu­tio­nen; hier auch eine umfang­rei­che­re His­to­rie (paper in eng­lisch dazu hier zum down­load.

Zudem: Es gibt (wesent­lich begrenzt auf die USA) auch noch einen Inter­na­tio­nal Reli­gious Free­dom Day, am 27. Okto­ber. “In Erin­ne­rung an die Hin­rich­tung der Bostoner Mär­ty­rer, einer Grup­pe von Quä­kern, die von den Puri­ta­nern .. zwi­schen 1659 und 1661 hin­ge­rich­tet wur­den.” wiki­pe­dia — aktu­ell aber ohne irgend­wel­che Akti­vi­tä­ten.

Der zum Tag popu­la­ri­sier­te hash­tag #reli­gious­free­dom­day wird / wur­de nur ver­ein­zelt und tem­po­rär genutzt. Twit­ter-tweeds (die letz­ten von 2020)mit die­sem hash­tag hier, 


Tipps zum Weltreligionstag: Ein Atlas, Symbolkarten, ein Hörbuch und Bild-Impulse

Die mit einem 🛒 mar­kier­ten links sind sog. Affi­lia­te-links. Wir erhal­ten bei Kauf dar­über eine Pro­vi­si­on, der Preis ändert sich aber nicht.

🛒 🛒 🛒 🛒

Kirchlich / religiös motovierte Tage hier bei wordlday.de

25. Dezem­ber: Kein Welt­tag aber Weih­nach­ten und Beginn von “Kwan­zaa

6. Janu­ar: Kein Welt­tag — aber der katho­li­sche Afri­ka­tag, die ältes­te Kol­lek­te der Welt

24. Sep­tem­ber: Kein Welt­tag aber Start der (kirch­li­chen) inter­kul­tu­rel­len deut­schen Woche