19. März regional: Tag des Gesundheitsamtes in Deutschland und ein Feiertag in Mexiko

Tag des Gesundheitsamtes
Foto pixabay – qimono

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat den Tag des Gesundheitsamtes 2019 erstmals ausgerufen. Motto 2021: Krisenreaktion.

19. März 2019: Erster Tag des Gesundheitsamtes

„Der 19. März ist der Geburtstag von Johann Peter Frank. Der 1745 im pfälzischen Rodalben geborene Arzt gilt als Begründer des Öffentlichen Gesundheitswesens, der Sozialhygiene und des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. “ Quelle

Gesundheitsämter in Deutschland

Tag des Gesundheitsamtes

Es gibt rund 400 kommunale Gesundheitsämter in Deutschland, vielerorts auch „Fachdienst Gesundheit“ genannt. Historisch in 1939 gegründet und in der Zeit des Nationalsozialimus mit Aufgaben wie der „Erb- und Rassenpflege“ beauftragt.

Die heutigen Aufgaben sind Länderweise unterschiedlich, da in einigen Bundesländern Aufgaben privatisiert wurden.

Lange wenig beachtet haben die Gesundheitsämter in der COVID-19 Pandemie zentrale Aufagben. So sind aktuell zusätzlich rund 1.500 Containment Scouts für die Gesundheitsämter im Einsatz, vor allem für die Kontaktpersonennachverfolgung. Quelle und mehr hier: https://www.rki.de/DE/Content/Institut/Tag_des_Gesundheitsamtes/TdGA_node.html


3 Buchtipps zum Tag des Gesundheitsamtes



Der 19. März in Mexiko:

Der Geburtstag von Benito Juárez war egentlich der 21. März 1806. Aber der Feiertag wird variabel gelegt und so ist er in 2018 am 19. März.  „Er war ein mexikanischer Staatsmann und Präsident Mexikos von 1858 bis 1872. Er gilt als einer der größten Reformer Mexikos.  … Nach Benito Juárez sind zahlreiche Straßen und Statuen benannt. Gerne zitiert wird auch sein Ausspruch „El respeto al derecho ajeno es la paz“ („Respekt vor dem Recht des Anderen bedeutet Frieden“).“  wikipedia

Andere Gesundheitstage u.a.:

21. Juni: Weltrohkosttag / World-Raw Food Day / RAW-Summit

19. August: UN Welttag der humanitären Hilfe / World Humanitarian Day