1. Januar: Weltfriedenstag der katholischen Kirche / Katholischer Weltfriedenstag

Seit 1968 begeht weltweit die katholische Kirche einen „Weltfriedenstag“, den katholischen Weltfriedenstag. Er wird aber mancherorts, so in deutschen Gemeinden, flexibel innerhalb der ersten Wochen des Jahres begangen. Die Feier ist jährlich mit einer vorab veröffentlichten Weltfriedensbotschaft des Papstes verbunden, die ein konkretes Thema näher erörtert.

Thema der Papstbotschaft für das Jahr 2020: Der Frieden als Weg der Hoffnung: Dialog, Versöhnung und ökologische Umkehr
„Die ökologische Umkehr, zu der wir aufrufen, führt uns also zu einem neuen Blick auf das Leben. Dabei betrachten wir die Freigebigkeit des Schöpfers, der uns die Erde geschenkt hat und zur frohen Genügsamkeit des Teilens mahnt. Eine solche Umkehr ist ganzheitlich zu verstehen, als eine Veränderung unserer Beziehungen zu unseren Schwestern und Brüdern, zu den anderen Lebewesen, zur Schöpfung in ihrer so reichen Vielfalt und zum Schöpfer, dem Urgrund allen Lebens …“ Originaltext in deutsch hier.

Die Extraseite der katholischen Frauen zum Weltfriedenstag hier. Gemeinsame Gebetsstunde am 10. Januar 2020. Die Verbände haben für die Gebetsstunde einen Vorschlag erarbeitet, den Sie herunterladen können: download, 5 Seiten, pdf

katholischer Weltfriedenstag
By Symbol: Gerald Holtom; file: Crotalus horridus [Public domain or Public domain], via Wikimedia Commons.

Und auch das noch: Es gibt verschiedene Termine für einen Weltfriedenstag im Laufe des Jahres: In der Bundesrepublik Deutschland den 1. September (seit 1966; auch „Antikriegstag“); in der katholischen Kirche den 1. Januar (seit 1968, siehe hier) und zudem noch den „Internationalen Tag des Friedens“ der Vereinten Nationen (UNO) am 21. September (seit 1981).

Hier die aktuellen twitter-Meldungen zum Weltfriedenstag: #weltfriedenstag-Tweets


Buchtipp zum katholischer Weltfriedenstag:

Entrüstet euch!: Warum Pazifismus für uns das Gebot der Stunde bleibt. Texte zum Frieden ..»Frieden schaffen ohne Waffen?« Heute löst dieser Slogan vielerorts Häme aus. Die ihn noch immer im Munde führen, werden der Naivität bezichtigt. Margot Käßmann und Konstantin Wecker lassen sich davon nicht beirren. Für sie ist Pazifismus keine oberflächliche Wohlfühlmentalität, sondern der einzige Weg, die Welt langfristig zu befrieden. 14,99, 208 Seiten vom März 2015.


Weitere „Weltfriedenstage“:

21. September: International Day of Peace / Weltfriedenstag / Peace Day

1. September: Kein Welttag aber in Deutschland Antikriegstag / Weltfriedenstag

6. November: Internationaler Tag für die Verhütung der Ausbeutung der Umwelt in Kriegen und bewaffneten Konflikten

15. Mai: Internationaler Tag der Kriegsdienstverweigerung – International Conscientious Objection Day