15. Mai: Internationaler Tag der Kriegsdienstverweigerung – International Conscientious Objection Day / #COday

Tag der Kriegsdienstverweigerung
Grafik: picabay – OpenClipart-Vectors

Der Tag der Kriegsdienstverweigerung ist ein Aktionstag seit 1983 gegen Wehrpflicht, Militär und Zwangsdienste weltweit, mit dem gegen die Verfolgung und Inhaftierung von Kriegsdienstverweigerern in vielen Ländern protestiert wird. „In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf der Situation der Kriegsdienstverweigerer in der Türkei – in enger Zusammenarbeit mit dem dort aktiven Verein zur Kriegsdienstverweigerung

.. so schreibt es Connection.e.V.. , und weiter: „In der Türkei gibt es Tausende, die sich der Ableistung des Militärdienstes verweigern. Das Recht auf Kriegsdienstverweigerung ist jedoch nicht anerkannt. Verweigerer sehen sich lebenslanger Verfolgung ausgesetzt, sie werden per Haftbefehl gesucht und werden immer wieder strafrechtlich verfolgt. Das wurde vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte als „Ziviler Tod“ bezeichnet, ein Begriff, der ihren Ausschluss aus dem sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Leben beschreibt.. “ Quelle

„Es ist ein Tag, an dem ersichtlich wird, dass die Frage der Kriegsdienstverweigerung keine nationale, sondern eine internationale Frage ist und dass in der Vernetzung der Gruppen auf internationaler Ebene eine besondere Stärke der Kriegsdienstverweigerungsbewegung liegt. https://www.friedenskooperative.de/ (leider noch auf dem Stand 2018).

Zitat zum Tag:

Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin.

Carl Sandburg

Eines der meist genutzten Zitate zum Tag der Kriegsdienstverweigerung: Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin.“ stammt von Carl Sandburg (amerikanischer Dichter). „Dieses Zitat wird oft fälschlicher weise Bertolt Brecht zugeordnet. Im Original lautet es wie folgt: „Sometime they’ll give a war and nobody will come.“ und ist aus seinem Buch „The People, Yes“ . Quelle

Buchtipp zum Tag der Kriegsdienstverweigerung


Tag der Kriegsdienstverweigerung
🛒

🛒Armeen und ihre Deserteure. Vernachlässigte Kapitel einer Militärgeschichte der Neuzeit (Sammlung Vandenhoeck) … Trotz der Brisanz dieses Themas schweigen die meisten Geschichtsbücher darüber. Wenn die Desertion überhaupt öffentlich thematisiert wurde, dann zumeist in einer zeitlich und politisch verengten Perspektive. Indiesem Band wird die Desertion nicht als isoliertes Phänomen betrachtet. Die Beiträge behandeln die Desertion und die Deserteure von den Söldnerheeren des 16. Jahrhunderts bis zu den Berufs- und Wehrpflichtarmeen der Gegenwart. 322 Seiten aus 1989. 34,99 / 19,49 Euro.

Filmtipp zum Tag: Muhammad Ali als Kriegsdienstverweigerer vor Gericht

🛒 Film aus 2013: Dieses Drama erzählt vom Kampf hinter den Kulissen des Obersten Gerichtshofes der USA, als dessen neun Richter über die Kriegsdienstverweigerung von Muhammad Ali entschieden. Mit Christopher Plummer, Frank Langella und Benjamin Walker. 10,99 EUR.

Andere Tage zum Thema „Krieg“:

6. November: Internationaler Tag für die Verhütung der Ausbeutung der Umwelt in Kriegen und bewaffneten Konflikten

1. September: Weltfriedenstag – Antikriegstag