29. April 2021: Day of Immunology (DoI) / Welttag Immunologie

Welttag Immunologie
Quel­le: pixabay — sbtlneet

Der Welt­tag Immu­no­lo­gie (engl. kurz: DoI) wid­met sich der Bedeu­tung der Immu­no­lo­gie im Kampf gegen Infek­tio­nen, Auto­im­mu­ni­tät und Krebs. Seit 2007 inter­na­tio­nal orga­ni­siert. Mot­to 2021: “COVID-19”.

Akteu­re die­ses Tages sind die Inter­na­tio­nal Uni­on of Immu­no­lo­gi­cal Socie­ties, IUS, Sitz in Ber­lin. Es gibt einen Wett­be­werb mit Prei­sen von insg. 6000 Euro für die 4 bes­ten Kam­pa­gnen zur Öffent­lich­keits­ar­beit des Day of Immu­no­lo­gy für die Jah­re 2020 bis 2022. Es ist aber kein öffent­li­cher Preis; bewer­ben kön­nen sich nur die Fach­or­ga­ni­sa­tio­nen der ein­zel­nen Länder. 

Welttag Immunologie in Deutschland

Aus Deutsch­land ist die Deut­sche Gesell­schaft für Immu­no­lo­gie dabei. Die­se hat zum Tag 2021 ver­schie­de­ne Pos­ter und Spie­le zur Auf­klä­rung über SARS-CoV‑2 und Covid-19 her­aus­ge­bracht! Zudem ein digi­ta­les Ange­bot am 24.4.2021 von 14 bis 20:30 Uhr. U.a. mit einem mit Rund­gang durchs Labor und live Expe­ri­men­ten zum Mit­ma­chen, für Kin­der und Eltern.

Bedeutung & Historie der Immunologie

Quel­le: pixabay — geralt

Die Immu­no­lo­gie ist ein Zweig der Bio­lo­gie, der das Immun­sys­tem in allen Orga­nis­men unter­sucht. Die Haupt­auf­ga­be des Immun­sys­tems ist es, einen Orga­nis­mus vor Krank­hei­ten zu schüt­zen, indem es ver­schie­de­ne Krank­heits­er­re­ger (Viren und Bak­te­ri­en, Toxi­ne, Krebs­zel­len, Para­si­ten und Fremd­kör­per wie z. B. Split­ter) erkennt und angreift, ohne das eige­ne gesun­de Gewe­be des Orga­nis­mus zu beeinträchtigen. 

“Die ältes­ten bekann­ten Auf­zeich­nun­gen, die Hin­wei­se auf immu­no­lo­gisch rele­van­te Phä­no­me­ne ent­hal­ten, stam­men aus dem Jahr 430 vor Chris­tus. Der Geschichts­schrei­ber Thu­ky­d­i­des stell­te damals.. fest, dass nur Men­schen für die Ver­sor­gung der Erkrank­ten in Fra­ge kamen, wel­che die Krank­heit selbst bereits durch­ge­stan­den und über­lebt hat­ten. Aus der Zeit um das Jahr 100 vor Chris­tus sind ers­te Berich­te aus Chi­na zu einer geziel­ten Über­tra­gung der Pocken auf gesun­de Men­schen zum Zweck der Vor­beu­gung bekannt.” Quel­le wikip­dia

Paul Ehr­lich und Élie Metch­nik­off (Ilya Mech­ni­kov) wer­den zu den Begrün­dern der moder­nen Immu­no­lo­gie gezählt. Ehr­lichs Stu­di­en kon­zen­trier­ten sich auf die humo­ra­le Immu­ni­tät, wäh­rend Metch­nik­off als der Begrün­der der zel­lu­lä­ren Immu­no­lo­gie gilt. Ehr­lich und Metch­nik­off teil­ten sich 1908 den Nobel­preis für Phy­sio­lo­gie oder Medi­zin “in Aner­ken­nung ihrer Arbei­ten über Immu­ni­tät”. Quel­le, über­setzt mit www.DeepL..

Tipps zum Welttag Immunologie:

Zwei Fach­bü­cher, ein Lern­pla­kat, Kunst­druck, Pla­kat Hygientipps

Die mit einem 🛒mar­kier­ten Fotos sind soge­nann­te Affi­lia­te-Links. Bei Kauf dar­über erhal­ten wir eine klei­ne Pro­vi­si­on, der Preis ändert sich aber nicht. 

🛒 🛒 🛒 🛒

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.