16. September 2017: Deutscher Lungentag zum 20ten mal

Deutscher Lungentag
oracast / Pixabay

Deutscher Lungentag steht 2017 unter dem Motto „Prävention“. www.lungentag.de/
Der Deutsche Lungentag ist eine jährlich fortlaufende Aktion …mit folgenden Zielen: Öffentliche Darstellung des Fachgebietes Atemwegs- und Lungenkrankheiten, Förderung der Selbsterkennung entsprechender Symptome und Erkrankungen durch Betroffene und Stärkung von Forschung und Lehre im Fachgebiet “Pneumologie”. Diese Aktion wird getragen vom Verein Deutscher Lungentag e.V.

Die zentrale Veranstaltung (16. September 2017m Göttingen) hat das Motto: „Prävention: Vorbeugen ist besser als Therapieren“. Hier der Flyer dazu.

Die Lunge schwimmt: „Das deutsche Wort Lunge stammt über seine althochdeutsche Form lunguna letztlich von der indogermanischen Wurzel *lengu̯h „leicht (in Bewegung und Gewicht)“ ab, sodass von der ursprünglichen Bedeutung als „die Leichte“ ausgegangen werden kann. Sprachwissenschaftler erklären die Benennung mit dem bereits vor langer Zeit festgestellten Phänomen, dass die Lunge eines geschlachteten Tieres als einziges Organ auf dem Wasser oben schwimmt“. wikipedia

Und: Lunge voller Wasser: „Bis kurz nach der Geburt sind die Lungen des Menschen flüssigkeitsgefüllt; dann vergrößert der Muskelapparat an den Rippen und des Zwerchfells kraftvoll das Volumens des Brustkorbs und getrieben vom größeren Luftdruck außen strömt Luft in die Bronchien ein und dringt  .. in alle Lungenbläschen. Die Flüssigkeitsfüllung wird eher absorbiert und via Blut abtransportiert als ausgestoßen oder abgehustet. Ein erster Schrei bestätigt die erfolgreiche Luftdurchflutung der Lunge des Neugeborenen.“ wikipedia

Buchtipps und mehr Deutscher Lungentag: