28. September: Internationaler Tag der Informationsfreiheit

Tag der Informationsfreiheit
Foto: Timo Klostermeier / pixelio.de

Zum Internationalen Tag der Informationsfreiheit am 28. September fordert Mehr Demokratie im Bündnis mit anderen zivil­gesellschaft­lichen Organi­sationen wie der Open Knowledge Foundation die Einführung von Transparenz­gesetzen nach dem Vorbild von Hamburg in ganz Deutschland. https://www.mehr-demokratie.de/n..

Noch immer gibt es vier Bundesländer, die über gar kein Landes-Informationsfreiheitsgesetz bzw. Transparenzgesetz verfügen. So gibt es Nachholbedarf in Bayern, Niedersachsen, Hessen und Sachsen. “ https://www.transparency.de/..

Jede Person hat das Recht auf Informationen.. FragDenStaat.de hilft Ihnen, Ihr Recht wahrzunehmen. „Auf der Internetseite  sind seit heute auch alle Behörden ohne Informationsfreiheitsgesetz anfragbar: Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen und Sachsen. Hier gibt es immerhin die Möglichkeit, nach dem Umwelt– und dem Verbraucherinformationsgesetz (UIG und VIG) Dokumente zu diesen Themen zu bekommen. Und ansonsten kann man es ja auch mit einfachen Bürgeranfragen versuchen.“

Das Amt der Europäischen Union für Veröffentlichungen hat zum Internationaler Tag der Informationsfreiheit eine Zusammenstellung von Initiativen, Produkten und Publikationen zum Thema veröffentlicht:  http://blogs.fu-berlin.de/

In Hamburg am 5.10.207: Veranstaltung „5 Jahre! Happy Birthday Hamburgisches Transparenzgesetz!“  https://www.transparency.de/..

Buchtipps zum Tag der Informationsfreiheit: