25. März: Kein Welttag – aber bundesweit der beliebte Astronomietag

Astronomietag
FelixMittermeier / Pixabay

Das Motto des Astronomietag 2018: „Das geheime Leben der Sterne“. Rund 30.000 Interessenten besuchen alljährlich die Veranstaltungen zum Astronomietag. Den Astronomietag gibt es seit 2003 in Deutschland (und in Österreich). Veranstaltet von der „Vereinigung der Sternfreunde e.V.„,  gegründet 1952, Sitz in Heppenheim. Dabei werden Veranstaltungen vor Ort von Volkssternwarten, Planetarien, Vereinen und Privatpersonen durchgeführt. Kern des Tages sind gemeinschaftliche Himmelsbeobachtungen.  190 astronomisch interessierte Privatpersonen, Schulen, Volkssternwarten, amateurastronomische Vereine, Planetarien, Forschungsinstitute und weitere Einrichtungen sind dabei. Weitere Details zum Tag hier. 270 Veranstaltungen sind 2018 geplant. Eine Veranstaltungskarte hier. 

„Der abendliche Sternhimmel bietet dazu Ende März zahlreiche Himmelsobjekte, an denen man den Werdegang eines Sterns erläutern kann: von der „Geburt“ in gigantischen Gas- und Staubwolken mit dem Orionnebel als prominentes Beispiel, hin zu den „Sternkindergärten“ der offenen Sternhaufen mit den berühmten Plejaden im Stier. Aber auch einzelne Sterne stehen im Fokus, deren unterschiedliche Temperaturen man mit eigenem Auge sehen kann. “ Quelle

Aktuelles zum Tag bei twitter:

 

Das Originalvideo der ersten Mondlandung (über 12 millionenmal aufgerufen) hier:

Buchtipps zum Astronomietag:

Astronomietag Mondleben 2016: Wandkalender „Der attraktive farbige Mond-Wandkalender der „Mondfrau“ und Bestsellerautorin Helga Föger. Mit farbigem Mond-Jahresplaner zum Herausnehmen. Mit Mondtipps für Gesundheit, Ernährung, Haushalt, Garten und Partnerschaft.“. 12,75.

 

Das Standardwerk: Kosmos Himmelsführer, jetzt auch schon für 2017 und 2018 erschienen;  meist 16,99 Euro / gebr. oft ab ~9,- Euro. Gibts auch als Software, PC-Version.

 

 

Tipps zum Astronomietag:

Für die eigene Beobachtung: Eines der beliebtesten Teleskope: (~120,- Euro) , Astronomietagviel gelobt werden auch die etwas anders gebauten Celestron Teleskop FirstScope 76 (~77,- Euro)

Neben den fertigen Teleskopen gibt´s auch Bausätze aus Karton, die ganz positiv beweretet werden, z.B. Das Newton-Spiegelteleskop: Kartonbausatz für ein voll funktionstüchtiges Spiegelteleskop für 16 – 30 facher Vergrößerung.