7. Januar: Kein Welttag aber historisch fast ein Tag der Astronomie

Tag derAstronomie
By Buach­a­mer (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wiki­me­dia Commons . 

Zwei­mal fal­len zen­tra­le astro­no­mi­sche Ent­de­ckun­gen auf einen 7. Janu­ar — auch wenn über 270 Jah­re dazwi­schen lie­gen. So ist der 7. Janu­ar zumin­dest ein beson­de­rer Tag der Astronomie. 

Bil­der­läu­te­rung für Titel­bild oben:
Jupi­ter mit sei­nen 4 hells­ten Mon­den die man auch Gal­li­lei­sche Mon­de nennt. Von links nach rechts sind dies auf die­sem Foto Euro­pa, Io, Gany­med und Kallisto. 

Am 7. Januar 1610 entdeckt Galileo Galilei 

Tag der Astronomie
Bild­quel­le: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Galileans.svg. Public domain.

die nach ihm benann­ten Gali­lei­schen Mon­de des Jupi­ter. Es sind: Io, Euro­pa, Gany­med und Kal­lis­to. .. “Gali­lei berich­te­te 1610 in sei­nem Sider­eus Nun­ci­us, er habe die vier Mon­de am 7. Janu­ar des­sel­ben Jah­res ent­deckt, mit Hil­fe eines von ihm selbst gefer­tig­ten Fern­rohrs. Er nann­te sie Side­ra Medi­cea – die „Medi­ce­i­schen Gestir­ne“.

Die Beob­ach­tung der Gali­lei­schen Mon­de ist bei Ama­teur­as­tro­no­men sehr beliebt. Sie sind bereits in einem guten Nacht­fern­glas, z. B. 7 × 50 mm, zu sehen.. .. Da die Mon­de inner­halb von Stun­den ihre Posi­ti­on ver­än­dern, ist es reiz­voll, sie regel­mä­ßig zu beob­ach­ten und Bede­ckun­gen durch Jupi­ter oder Durch­gän­ge vor der Pla­ne­ten­schei­be zu betrach­ten.” wiki­pe­dia


Tag der Astronomie, Teil 2: Am 7. Januar 1983 

Tag der Astronomie
Radio image of the black hole Pōwehi, loca­ted in Mes­sier 87 . This work is free and may be used by anyo­ne for any purpose. 

wird über die Ent­de­ckung des ers­ten Schwar­zen Loches außer­halb unse­rer Gala­xie berich­tet. Das Objekt wird in der etwa 150.000 Licht­jah­re ent­fern­ten Gro­ßen Magel­lan­schen Wol­ke nach­ge­wie­sen. “Ein Schwar­zes Loch ist ein Objekt, das in sei­ner unmit­tel­ba­ren Umge­bung eine so star­ke Gra­vi­ta­ti­on erzeugt, dass weder Mate­rie noch Infor­ma­ti­on (etwa Licht- oder Radio­si­gna­le) die­se Umge­bung ver­las­sen kann.” Quel­le wikipedia

Es gibt jedoch schon einen Astronomietag 


der Ver­ei­ni­gung der Stern­freun­de e.V. (VdS) , jähr­lich am 28. März. In 2020 mit dem Mot­to: “Venus, Mond und die sie­ben Schwes­tern”.

Wir begrü­ßen die­sen Tag, fin­den aber kei­ne Erklä­rung für das Datum. Mit über 200 Ver­an­stal­tun­gen an die­sem Tag in Deutsch­land und der Schweiz ist es aber einer der gros­sen Akti­ons­ta­ge. Details zum Pro­gramm 2021 hier auf einer inter­ak­ti­ven Deutsch­land­kar­te.

Tipps für fotografierende Astronomiefreunde

Astro­fo­to­gra­fie: Spek­ta­ku­lä­re Bil­der ohne Spe­zi­al­aus­rüs­tung Gebun­de­nes Buch – 27. Febru­ar 2017. “n den Foto­pro­jek­ten des Buchs nimmt Sie die Autorin mit zu den bes­ten Astro-Foto­spots und ver­rät dabei so man­chen Tipps aus der Pra­xis.”  39,90 EUR. 🛒

Kalen­der Wun­der des Uni­ver­sums — Astro­fo­to­gra­fie von Juli­an Zol­ler (Wand­ka­len­der 2019 DIN A4 quer): Kos­mi­sche Ein­bli­cke in weit ent­fern­te Wel­ten (Monat­ska­len­der, 14 Sei­ten ) (CALVENDO Natur). Für das Jahr 2020 scheint es kei­ne Aus­ga­be zu geben. 19,99 EUR. https://amzn.to/2rXmIRu 🛒

Astronomie als Themen auch hier:

3. Janu­ar: Kein Welt­tag aber wir sind der Son­ne 5 Mil­lio­nen km näher im Peri­hel

25. März: Kein Welt­tag — aber bun­des­weit der belieb­te Astro­no­mietag