1. April: Ein traditioneller Scherztag vielerorts. Früher einer der Unglückstage.

Foto: pixabay — uroburos

Scherz­tag am 1. April: Der Tag an dem Scher­ze ihren Platz haben. In Zei­ten des Aber­glau­bens und der Anti­ke gab es vie­le soge­nann­te Unglücks­ta­ge, zu denen auch der 1. April gehörte. 

Scherztag: “Die Tradition des Aprilscherz 

gibt es in den meis­ten euro­päi­schen Län­dern sowie in Nord­ame­ri­ka. … Wie es dazu kam, dass der 1. April zum Tag für beson­de­re Scher­ze wur­de, ist bis­lang unbe­kannt. … Gesi­chert ist dem Theo­lo­gen Man­fred Becker-Huber­ti zufol­ge ein­zig, dass es schon im Volks­glau­ben der Anti­ke eine Viel­zahl von angeb­li­chen Unglücks­ta­gen gab … zu denen regel­mä­ßig auch der 1. April zähl­te.” wiki­pe­dia

Der Scherztag ist historisch eigentlich ein Unglückstag:

Quel­le: pixabay — klimkin

“Der ers­te Tag eines Monats gilt seit alters her als ein Unglücks­tag und für den April trifft das gleich mehr­fach zu. Jeweils an einem ers­ten April soll Judas Ischa­ri­ot gebo­ren und gestor­ben sein, der Jün­ger, der Jesus ver­ra­ten hat­te. Auch der Ein­zug Luzi­fers in die Höl­le soll an die­sem Tag statt­ge­fun­den haben.

Sei­ne Wur­zeln könn­te der April­scherz aber auch im Augs­bur­ger Reichs­tag von 1530 haben, der den 1. April zum Münz­tag erhob. Doch als der Tag kam, fand der ver­hei­ße­ne Münz­tag nicht statt. Pech für die Spe­ku­lan­ten, die dar­auf gesetzt hat­ten, nun ihr Geld ver­lo­ren und als Nar­ren dastan­den. – Quel­le

“Den ers­ten April musst über­stehn,
Dann kann dir man­ches Guts geschehn.”

Johann Wolf­gang von Goe­the, Quel­le

Historie in Deutschland

“Auch wenn das ers­te „April schi­cken“ in Bay­ern für 1618 und im rest­li­chen Deutsch­land für 1631 belegt ist, wird viel­fach nicht ohne Grund ver­mu­tet, der Brauch sei sehr viel älter. Er lässt sich näm­lich im gesam­ten indo­ger­ma­ni­schen Sied­lungs­raum nach­wei­sen.” .. “Das Wort „April­scherz“ scheint aller­dings erst im 19. Jahr­hun­dert auf­ge­kom­men zu sein. Das Wör­ter­buch der Gebrü­der Grimm kennt die­sen Begriff noch nicht.” Quel­le & mehr hier. Autor: Prof. Dr. theol. Man­fred Becker-Huber­ti, Köln . 

Arti­kel: April, April! Eine klei­ne Geschich­te der schö­nen und bereits ziem­lich alten Tra­di­ti­on, jeman­den zum Nar­ren zu hal­ten. http://bazonline.ch/..

Aprilsnar 2001
An April fool in Den­mark, regar­ding Copenhagen’s new sub­way. It loo­ks as if one of its cars had an acci­dent, and had bro­ken through and sur­fa­ced on the squa­re in front of the town hall. In rea­li­ty, it was a reti­red sub­way car from the sub­way of Stock­holm cut obli­que­ly, with the front end pla­ced onto the tiling and loo­se tiles scat­te­red around it. Note the sign “Geva­lia” and the acci­dent site tape with the words “Uven­te­de gæs­ter?” (unex­pec­ted guests?). Geva­lia coffee’s adver­ti­sing fea­tured various vehi­cles pop­ping up with unex­pec­ted guests. (Das Bild / die Datei ist gemein­frei; Details hier: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Aprilsnar_2001.png?uselang=de)

Tipps zum Aprilscherz am  1. April: Sammlung vom ct-Magazin, T‑Shirt, Filmtipp

Die mit einem 🛒 mar­kier­ten links sind sog. Affi­lia­te-links. Wir erhal­ten bei Kauf dar­über eine Pro­vi­si­on, der Preis ändert sich aber nicht.

🛒 🛒 🛒

Tage des Lachens wie der Aprilscherz auch hier:

24. Janu­ar: Seri­ös kein Welt­tag – aber Eini­ge wol­len Heu­te den Bel­ly Laugh Day / Welt­tag des herz­haf­ten Lachens

20. März : UN-Welt­tag des Glücks – Welt­glücks­tag – Inter­na­tio­nal Day of Happiness

10. Okto­ber: Welt­tag für See­li­sche Gesund­heit / World Men­tal Health Day