28. Mai war früher der Tag der Lebensspende, jetzt: World Blood Cancer Day

World Blood Cancer DayJedes Jahr erkranken mehr als 917.000 Menschen weltweit an Blutkrebs. Die lebensbedrohliche Diagnose kann jeden überall auf der Welt treffen. Weil die Situation für Patienten nur gemeinsam und länderübergreifend verbessert werden kann, ruft die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei jährlich den World Blood Cancer Day aus.Es ist der weltweite Aktionstag im Kampf gegen Blutkrebs, ..Hier die offizielle internationale Seite zum WORLD BLODD CANCER DAY.

Deutsche Seite der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) zum Tag. Seid 2004 ist die DKMS auch in den USA, seit 2009 in Polen, 2011 in Spanien und 2013 in UK aktiv. Über 6 Mill. Spender & Spenderinnen sind registriert!

World Blood Cancer DayDas „&“ als Zeichen ist das Symbol derAktion,  Menschen und Aktionen werden damit fotografiert.  Hier zur interaktiven Weltkarte der registrierten Personen zum WBCD.  Die genaue Zahl der Personen konnten wir nicht finden, aber allein aus deutschalnd sind weit über 1.000 Menschen hier dabei.

In Deutschland wird der hashtag #Blutkrebs in den sozialen Medien gern genutzt: 

Weltweiter hashtag zum Aktionstag ist #WBCD2016 (öffnet twitter). auch bei facebook wird der hashtag #WBCD2016 viel genutzt und auf instagram gibt es unter #WBCD2016 eine ca. 300 Fotos umfassende Sammlung zum Aktionstag.

Zum „Blut“ gibt es weitere Welttage: 17. April: World Hemophilia Day – Welttag der Hämophilie (Bluterkrankheit) und – wohl bekannter – der Weltblutspendetag /  World Blood Donor Day am 14. Juni.

Buchtipps zum World Blood Cancer Day

World Blood Cancer Day Lebensretter gesucht!: Der gemeinsame Weg in ein neues Leben! Aus der Aktion »Clubfans helfen Anja« wird der Verein »Hilfe für Anja e. V.«, der fortan sehr erfolgreich an der Gewinnung neuer Stammzellspender für die weltweite Datenbank arbeitet. Neben der Organisation von Typisierungsaktionen lernte man auch die Kehrseite des Lebens kennen. Plötzlich wurde man mit dem Tod konfrontiert. Hier stand der Verein vor einer starken Bewährungsprobe. 9,90 Euro. 200 Seiten aus 2015.

 

Psychologie der Lebendorganspende: Eine qualitative Studie zu Spendemotivationen, Spendeimperativ und der Relevanz von Geschlecht im Vorfeld einer Lebendorganspende (Psychoanalyse Im Dialog) Das vorliegende Buch untersucht die psychische Situation von OrganspenderInnen und –empfängerInnen vor einer Lebendnierentransplantation. Ausgangspunkt für diese empirische Studie war der in den vergangenen Jahren häufig diskutierte Geschlechterunterschied in der Lebendorganspende, wonach Frauen häufiger zum Spenden bereit sind als Männer. Daher wurden Spendemotivationen und Entscheidungsprozesse im Hinblick auf eine Geschlechtsspezifik in den Blick genommen. Zentrales Ergebnis ist die Existenz eines so genannten «Imperativs zur Spende», … 424 Seiten aus 2015. 92,00 Euro.