23. April 2019: Start Globale Bildungskampagne: Weltklasse! Bildung darf nicht warten

Bild ausgesucht zur Globale Bildungskampagne
Foto: S.-Hofschlaeger_pixelio.de

Weltweit wird die Globale Bildungskampagne von“ The Global Partnership for Education, GPE“ getragen. Sie sagt von sich selbst: „GPE is one of the largest funders of basic education in low-income countries“ Sie wurde 2002 gegründet. Für 2019 bewirbt sie die sonst jährliche globale Bildungskampagne bisher nicht mehr.

Die Globale Bildungskampagne ist eine weltumspannende Bewegung von Nichtregierungsorganisationen und Gewerkschaften. In Deutschland arbeiten bei der Globalen Bildungskampagne elf Organisationen mit, u.a.:• Christoffel-Blindenmission e.V. (CBM), • Don Bosco Mission e.V., • Plan International Deutschland e.V., • Deutsche Welthungerhilfe e.V., … „Wir beobachten Regierungen und internationale Organisationen wie die Weltbank und machen Druck, wenn sie den Kampf gegen die globale Bildungsmisere vernachlässigen oder ihre Politik sogar zu mehr Bildungsungerechtigkeit führt.“ Quelle
Der Tag / die Aktion scheint etwas unkoordiniert zu verlaufen: Es gibt sowohl Werbung für einen Start am 23. April unter dem Motto: „Weltklasse“ Bildung ist mehr wert“ (Quelle) als auch für einen Start am 29. April unter dem Motto: „Ohne Bildung keine Zukunft“. Quelle. (Oder sind es konkurrierende Veranstalter?)

Adressaten der Kampagne sind die Regierungen der Länder. Initiiert durch die UNESCO wird die Aktion der Globalen Bildungskampagne in Deutschland von 11 Mitgliedern (von GEW bis PLAN e.V.) getragen und von Oxfam Deutschland e.V. koordiniert. In der Aktion sind bisher scheinbar nur staatliche Schulen aktiv. Was konkret in den Schulen umgestzt wurde ist z.B. hier zu lesen und zu sehen: https://www.bildungskampagne.org/weltklasse/beitraege. Für besonders aktive Schulen gibt es ein Siegel: „Das Weltklasse!-Siegel ist eine Auszeichnung, mit der bundesweit Schulen und Projekte  von jungen Weltbürger*innen ausgezeichnet werden, …“

Was 2019 hierzu wichtig ist:

1. Zum weltbesten Lehrer 2019 wurde beim Global Teacher Prize Award Peter Tabichi, Kenia ausgezeichnet. Hier ein Video zu seiner Arbeit (englisch):

Buchtipps Globale Bildungskampagne:

Globales Lernen: Ein geographischer Diskursbeitrag Globales Lernen bietet eine pädagogische Antwort, um auf Globalisierung und Weltgesellschaft reagieren, die eigene Position und Verflochtenheit reflektieren und Handlungsorientierung bieten zu können. Pädagoginnen und Pädagogen erhalten durch Globales Lernen Anregungen und Impulse für einen zeitgemäßen Unterricht, der sich auf eine umfassende theoretische und praxisbezogene Diskussion stützt. 24,90 / gebraucht ab 15,95 Euro. 176 Seiten aus 2010.

Globales Lernen: Handlexikon Mit diesem Handlexikon erscheint erstmals ein Nachschlagewerk zum Globalen Lernen. Es bietet in 70 Beiträgen, geschrieben von ausgewiesenen Expertinnen und Experten, einen derzeit einmaligen Überblick über das Theorie- und Praxisfeld des Globalen Lernens. Ein Charakteristikum des Globalen Lernens ist seine vielfältige Interpretationsfähigkeit und angenommene Reichweite. 16, 80 / gebraucht ab 9,99 Euro. 248 Seiten aus 2012.