21. März: Internationaler Tag gegen Rassismus – Day for the Elimination of Racial Discrimination

Foto: pixabay – MonikaP

Der Internationale UN-Tag gegen Rassismus geht zurück auf das Jahr 1960: „Am 21. März 1960 wurde eine friedliche Demonstration in Sharpeville in Süd-Afrika in Reaktion auf ein Gesetz über die Apartheid blutig niedergeschlagen und hat 69 Menschen das Leben gekostet. In Reaktion darauf haben die Vereinten Nationen 1966 den 21. März als “Internationalen Tag zur Überwindung von Rassendiskriminierung” ausgerufen.“ (Quelle UNESCO)

Zentrale UN-Seite zum Tag gegen Rassismus hier.

In Deutschland geht der Tag vielleicht etwas unter, da er einer von vielen innerhalb der Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 11. – 24. März ist und im dortigen Programm keine besondere Erwähnung findet.

Hier die Seite zum Tag der Bundeszentrale für politische Bildung: http://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/69153/internationaler-tag-gegen-rassismus-21-03-2010

Buchtipp zum Tag gegen Rassismus:

Die „Zehn kleinen Negerlein“: Zur Geschichte der Rassendiskriminierung im Kinderbuch ZEHN KLEINE NEGERLEIN. Harmlos-lustig oder rassistisch? Wer erinnert sich nicht an die eingängige Melodie sowie an den Wortstreit um den „Neger“? Wozu diente das Kinderbuch bei uns, in Europa, den USA? Der Förderung des Kolonialismus, der Ausbeutung, der Erziehung? Woher rührt ein Denken, das Afrikaner, Schwarze herabsetzt? Fragen von gestern? Keineswegs: In einer Zuwanderungsgesellschaft kommen wir nicht umhin, uns mit solchen Problemen auseinanderzusetzen – im Alltagsleben wie in der Bildung. Neu ca. 25,- / begracht ab 19,-

 

  Kritik der schwarzen Vernunft Aktuell begehrt und kritisch. Von 2014. Neu 28,- / gebraucht ab ca. 24,- Der globale Kapitalismus hat seit seiner Entstehung immer schon nicht nur Waren, sondern auch »Rassen« und »Spezies« produziert. Ihm liegt ein rassistisches Denken, eine »schwarze Vernunft« zugrunde, wie der große afrikanische Philosoph und Vordenker des Postkolonialismus Achille Mbembe in seinem brillanten und mitreißenden neuen Buch zeigt. In kraftvollen Linien zeichnet Mbembe die Genese unserer Gegenwart nach, indem er darstellt, wie sich der globale Kapitalismus seit dem Beginn der Neuzeit aus dem transatlantischen Sklavenhandel entwickelt hat.

 

Thematisch verwandte Tage u.a.:

9. August: Tag der indigenen Völker / Internationaler UN-Tag der indigenen Bevölkerung

5. Juni 2018: Kein Welttag aber deutschlandweit Diversity-Tag

18. Dezember: Welttag der Migranten / International Migrants Day


Social-Media-Buttons mit Datenschutz: Teile diesen Beitrag!