25. November: (Noch) kein Welttag aber weltweiter White Ribbon Day: Männer gegen Männergewalt

Männer gegen Männergewalt
Foto : Work from Messer Woland. Quelle: wikimedia. Publioc domain.

Die White Ribbon Kampagne ist eine internationale Männerbewegung die sich für die Beendigung der Männergewalt in Beziehungen einsetzt.  Kamapgne Männer gegen Männergewalt: „White Ribbon is the world’s largest movement of men and boys working to end violence against women and girls, promote gender equity, healthy relationships and a new vision of masculinity. ..Join us. On 25th November. For the 16 Days of Activism. And every day until we live in a world safe for all. Because we are stronger together.“ http://www.whiteribboncampaign.co.uk/aboutus

Die Kampagne wurde im Jahr 1991 in Toronto in Kanada vom späteren Vorsitzenden der Neuen Demokratischen Partei, Jack Layton, mit ins Leben gerufen. Die White Ribbon-Kampagne will einen Beitrag zur Eindämmung der alltäglichen Gewalt von Männern in Paarbeziehungen leisten. Dafür betreibt die Kampagne Bewusstseinsarbeit in der Öffentlichkeit. Hier die Internationale Seite der Kampagne: http://www.whiteribbon.org.au/international  Aktivitäten in Deutschland sind wenig zu spüren. Beispiel für Europa aus Österreich: Stadt Wien setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen!  (15. 09. 2015).

Die weltweit zentrale Seite zur Kampagne kommt aus Kanada, aber auch Australien hat eine sehr moderne Internetseite zum Tag.  Auch in England und den USA gibt es Aktionen zu diesem Tag.

Anmerkung: Schleifen –Awareness Ribbons – werden als Zeichen der Solidarität mit einer bestimmten Gruppe und einem Thema getragen. Weil sie gut erkennbar und vermarktbar sind bei Kampagnen sehr beliebt. In Deutschland am bekanntesten istwahrscheinlich die rote Schleife zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember. Mehr Schleifen hier bei wikipedia

Selbst bis in die internationale Politik strahlt diese Kampagne inzwischen aus. Beispiel: „Germany supports “White Ribbon Campaign” to empower women in Pakistan“ http://www.pakistan.diplo.de/Vertretung/pakistan/en/08Development/2__FFO__Projects/WEG.html

 


Der 25. November ist auch der Internationaler UN-Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. 1981 wurde dieser bei einem Treffen lateinamerikanischer und karibischer Feministinnen der 25. November zum Gedenktag der Opfer von Gewalt an Frauen ausgerufen (Dia Internacional de la No Violencia Contra la Mujer) und 1999 offiziell durch die Vereinten Nationen (Resolution 54/134 in Deutsch) aufgegriffen. In Deutschland ist z.B. die Bundeszentrale für politische Bildung dazu aktiv.

Zentrales Thema der UN Resolution ist die Vergewaltigung. Zum rechtlichen Stand des Themas gibt es eine Weltübersicht:

Marital rape criminalized map
By Carwil [Public domain], via Wikimedia Commons . Legende: Dunkelrot: Vergewaltigung in der Ehe ist illegal | Rosa: Vergewaltigung in der Ehe ist illegal nach einer Trennung | Gelb: Vergewaltigung in der Ehe ist straffreie häusliche Gewalt |  Schwarz: Vergewaltigung in der Ehe ist nicht illegal
2015 hat die UN die Kampagne:“ORANGE THE WORLD: END VIOLENCE AGAINST WOMEN AND GIRLS” initiiert. Die offizielle UN-Seite: http://www.unwomen.org/en/w..

Anmerkung: Wieso die UN bei ihren Kampagnen zu diesem Thema an diesem Tag gerade die Farbe Orange gewählt hat bleibt unklar. Irgendwie wirkt es wie eine bewuste Provokation gegenüber der White Ribbon Idee. Schade.

Buchtipp zur Kampagne Männer gegen Männergewalt:

Wo Frauen nichts wert sind: Vom weltweiten Terror gegen Mädchen und Frauen „Gewalt gegen Frauen lässt sich nicht als kulturelle oder religiöse Folklore entschuldigen. Es handelt sich nicht um Einzelfälle. Jeder einzelne Fall ist Teil eines Ganzen. Teil des Femizids. Aber: Zunehmend begehren die Frauen auf. Und Maria von Welser gibt ihnen eine Stimme. Ein Buch der Wut, des Zorns und der Hoffnung. Ein notwendiges Buch, das uns die Augen öffnet für das erschütternde Schicksal von Frauen weltweit.“ 19,99 / gebr. ca. 3,- Euro.

 

Eine Antwort auf „25. November: (Noch) kein Welttag aber weltweiter White Ribbon Day: Männer gegen Männergewalt“

Kommentare sind geschlossen.