16. Oktober: Welthungertag bzw. Welternährungstag – World Food Day

Welternährungstag
Foto: Maik Schwertle / pixelio.de

Der Welt­ernährungs­tag wurde 1979 von der Ernährungs- und Land­wirtschafts­organisation der UN, kurz FAO proklamiert und seit 1981 begangen. Motto 2017: “ Change the future of migration. Invest in food security and rural development.

„Die Zahl der Hungernden geht erneut zurück. Über 37 Millionen Menschen konnten sich binnen des letzten Jahres vom Hunger befreien, so viele wie in Österreich, der Schweiz, Bayern und Baden-Württemberg zusammen leben. Damit sank die Zahl der Hungernden in den letzten 10 Jahren um rund 100 Millionen Menschen – trotz der steigenden Weltbevölkerung. Seit 1990 haben 63 Entwicklungsländer die Zahl der Menschen, die Hunger leiden, halbieren können und damit einen wichtigen Aspekt des ersten Millenniumsziels erreicht.“ Seite des „World Food Programm“ in deutsch hier.

Aktuelles zum Welternährungstag bei twitter:

Die FAO hat eine ganze Reihe von kürzeren Videos (aktuell 29 mit rund 13.000 Abonnenten) produzieren lassen, die verschiedene Aspekte des Themas Welternährung vermitteln. Hier Videos zum Tag im Überblick. Hier ein Besipiel der Videos:

Es gibt darüber hinaus eine Reihe von privaten Kampagnen, die im Zusammenhang mit dem Welthungertag stehen. Hier ein Beispielvideo aus 2015:

Restaurants gegen den Hunger ist eine erfolgreiche und langjährige Kampagne von Aktion gegen den Hunger. Hunderte Restaurants, Starköche, Food Blogger, Kritiker, Verbände, Unternehmen und Medienpartner setzen mit der Kampagne ein Zeichen gegen den Hunger in der Welt.

Tipps zum Welternährungstag:

Zukunft pflanzen – Wie können wir die Welt ernähren? Hochgelobter Film, z.B.: „Tolle Dokumentation, wie immer hervorragend recherchiert von Madame Robin. Verschiedene Projekte zum Thema okologischer Landbau auf der ganzen Welt(Mexiko, Kenia,Japan,Deutschland etc.) werden besucht und ausführlich dargestellt.“. DVD, 13,99 / gerb. 11,00 Euro. Englisch; 90 Minuten aus 2012.

 

Es gibt auch Münzen und Briefmarken zum Thema „Welternährung“:

 

 

 

… und auch eine kostenfreie App:
„Jedes Gericht in der App verfügt über eine vollständige Beschreibung, auch das Ursprungsland, so wird es zeigen Ihnen, welche Lebensmittel am besten, um in bestimmten Ländern zu essen. “ … „Die App ist absolut lecker, herunterzuladen und überzeugen Sie sich selbst!  “ (Originalzitate amazon)