20. Oktober 2018: Walk for Freedom – weltweiter Tag gegen Sklaverei

PublicDomainPictures / Pixabay

Die Organisation „The A21 Campaign“ setzt sich international gegen Menschenhandel ein und initiiert … den „Walk for Freedom“ – ein weltweiter Tag gegen Sklaverei. Die Veranstaltung lenkt die Aufmerksamkeit auf die 27 Millionen Männer, Frauen und Kinder, die heute immer noch in Sklaverei gefangen sind. „As you walk on October 14, listen to our first ever A21 Walk For Freedom podcast.“

Das Kürzel der Kampagne A21 steht für „Abolishing Injustice in the 21st Century“. Zentrale internationale Seite der Aktion: http://www.a21.org..

„Human trafficking is the fastest-growing criminal industry in the world, generating more than $150 billion USD every year.“ Quelle

Weltweit sind es weit über 27 Millionen Menschen, die als Sklaven gehalten werden, die missbraucht und ausgebeutet werden, ohne dass es uns im Alltag bewusst ist. Auch in Deutschland gibt es Zwangsarbeiter und vor allem Zwangsprostituierte.  .. Es geht den Teilnehmern nicht darum, einfach nur zu protestieren oder Flyer zu verteilen. Sie repräsentieren die 27 Millionen Sklaven und Zwangsprostituierten, die keine Stimme haben.“ Qulle

In Deutschland: „Walk for Freedom am 14. Oktober in  deutschen Städten. Hier die Karte mit den weltweiten Eventorten:

Der Promotionvideo (griechisch) zum Tag gegen Sklaverei ist schon eindrucksvoll:

PS: VIDEO mit Datenschutz: Erst mit Start des Videos wird eine Verbindung zu youtube erstellt!

Buchtipp zum Tag gegen Sklaverei:

Wie viele Sklaven halten Sie?: Über Globalisierung und Moral Broschiert – 18. Februar 2016, 17,95 EUR. Gebraucht ab ca. 4,20.


 

Ähnlicher Tag:

30. Juli: Welttag gegen Menschenhandel. Ein junger Welttag zu einem uralten Thema.