17. Oktober: Internationaler Tag zur Beseitigung der Armut / International Day for the Eradication of Poverty

Tag zur Beseitigung der Armut
Tama66 / Pixabay

Der Tag zur Beseitigung der Armut wurde 1992 von den Vereinten Nationen proklamiert und wird seit 1993 begangen. Er erinnert an den 17. Oktober 1987, als sich in Paris Menschen auf Initiative der „Internationalen Bewegung der ATD (Aide à Toute Détresse) Vierte Welt“ versammelten. Das Motto 2019 lautet: Gemeinsam handeln, um Kinder, ihre Familien und Gemeinschaften zu befähigen, die Armut zu beseitigen. („Acting Together to Empower Children, their Families and Communities to End Poverty.“). In diesem Jahr jährt sich die Verabschiedung des Übereinkommens über die Rechte des Kindes (UNCRC) am 20. November 1989 zum 30. Mal. Dieser bahnbrechende Menschenrechtsvertrag legt die bürgerlichen, politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte jedes Kindes fest, unabhängig von seiner Rasse, Religion oder seinen Fähigkeiten.“ Hier die zentrale UN-Seite: https://www.un.org/en/events/povertyday/

Einige sprechen auch von der vierten Welt: http://www.atd-fourthworld.org/ending-the-violence-of-extreme/

 

Erklärung von ILO-Direktor Guy Ryder zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut:

„Aufbau einer nachhaltigen Zukunft: Zusammenarbeiten um Armut und Diskriminierung zu beenden“. http://www.ilo.org/berlin/.. 

Bei www.familie-kind-journal.de : … Vor allem die Nicht-Veröffentlichung des Armuts- und Reichtumsbericht in Baden-Württemberg ( ist fester Bestandteil im Koalitionsvertrag vom April 2011.) erregt.  Caritas und Diakonie hatten zuvor jahrelang einen solchen Bericht gefordert und schätzen es außerordentlich, dass diese Landesregierung sich erstmals einer Darstellung der Armuts- und Reichtumsverhältnisse im Land annimmt. Doch er wird nicht veröffentlicht.

Tag zur Beseitigung der ArmutDie unterste Milliarde: Warum die ärmsten Länder scheitern und was man dagegen tun kann Gebundenes Buch – 15. Februar 2008. „Das letzte Sechstel sind jene fünfzig Länder, die in der Falle sitzen. Hier leben die ärmsten Menschen der Erde – die unterste Milliarde. Ihre Lebenserwartung ist auf 50 Jahre gesunken, jedes siebte Kind stirbt vor dem 5. Lebensjahr. Die Ökonomien dieser Länder befinden sich seit den 90er Jahren im freien Fall.“ 9,90 / gebraucht 5,90 EUR.


Filmtipp: Ein Tag wie jeder andere im Leben des fünfjährigen Saroo: Auf dem Bahnhof der indischen Kleinstadt, in der sein Bruder ihn für einige Stunden zurückgelassen hat, sucht er nach Münzen und Essensresten. Vor Erschöpfung schläft er schließlich in einem haltenden Zug ein und findet sich nach einer traumatischen Zugfahrt am anderen Ende des Kontinents in Kalkutta wieder. Auf sich allein gestellt irrt… 9,99 EUR: https://amzn.to/2B6Jtn4

Tage, die uns dazu auch einfielen:

15. Oktober: International Day of Rural Women – Tag der Landfrauen

19. Juni: deutschlandweit Aktion Tagwerk: Dein Tag für Afrika

5. September: International Day of Charity der UN / Tag der Nächstenliebe