10. Mai: Kein Welttag. Früher deutschlandweit „Tag des freien Buches“. Jetzt am 23. April „Welttag des Buches“

Tag des freien Buches
ninocare / Pixabay

„Ich übergebe der Flamme die Schriften von…“ Der 10. Mai 1933 war ein schwarzer Tag für die deutschsprachige Literatur.  DerTag des Buches wurde am 10. Mai 1947 erstmals in Berlin von Kulturvertretern sämtlicher vier Sektoren als Gedenktag anlässlich der Bücherverbrennung 1933 in Deutschland begangen und „10. Mai: Kein Welttag. Früher deutschlandweit „Tag des freien Buches“. Jetzt am 23. April „Welttag des Buches““ weiterlesen

9. Mai: Kein Welttag – aber Europatag der Europäischen Union und mancherorts der „Tag des Sieges“

grafik zum Europatag
Foto: Lupo_pixelio.de

Frankreichs Außenminister Robert Schuman schlug am 9. Mai 1950 vor, eine Produktionsgemeinschaft für Kohle und Stahl zu schaffen. Dieser Vorschlag wurde als Schuman-Erklärung bekannt. Zur Erinnerung an dieses Ereignis wird  am 9. Mai jedes Jahres den Europatag der Europäischen Union gefeiert. „9. Mai: Kein Welttag – aber Europatag der Europäischen Union und mancherorts der „Tag des Sieges““ weiterlesen

8. Mai: Kein Welttag – aber weitverbreitet der Tag der Befreiung oder auch der VE-Day (Victory in Europe Day)

Foto: Bundesarchiv Bild 101I-141-1291-02 Russland 15-jähriger der französischen_Legion

Der 8. Mai gilt Heute in Deutschland und vielen europäischen Ländern weitgehend als Tag der Befreiung: „Der Zusammenbruch der NS-Diktatur am 8. Mai 1945 wurde für die Deutschen ein Tag der Befreiung.“ (Helmut Kohl, 1985). „8. Mai: Kein Welttag – aber weitverbreitet der Tag der Befreiung oder auch der VE-Day (Victory in Europe Day)“ weiterlesen