1. Oktober: Kein Welttag aber europäischer Depressionstag

europäischer Depressionstag
Graehawk / Pixabay

Europäischer Depressionstag mit dem Motto 2018: „Depression und Vorurteile – Junge Erwachsene sind besonders betroffen.“ Initiert von der European Depression Association (EDA). „Die Anzahl der Menschen, die sich aufgrund einer Depression in Behandlung befinden, hat in den letzten zehn Jahren in allen Altersgruppen zugenommen. Dies ist vor allem ein Resultat einer verbesserten Öffentlichkeitsarbeit und einer gewissen Entstigmatisierung der Erkrankung.“

Initiator und Akteur zum Tag ist die  European Depression Association (EDA) , eine Allianz aus Experten und Erfahrenen sowie medizinischen Fachkräften und Organisationen aus 17 europäischen Ländern. Seit 2004 setzen sich ihre Mitglieder dafür ein, das Bewusstsein der Bevölkerung für die Volkskrankheit Depression zu stärken – und das europaweit.

Bisher scheint es aber kaum Veranstaltungen zum Tag zu geben;  ein Veranstaltungskalender wird nicht geführt, lediglch die Einladung zur Pressekonferenz zum Tag am 19. September ist gelistet. Quelle

In Deutschland auch aktiv: „Um Angehörige im Umgang mit depressiv erkrankten Familienmitgliedern oder Freunden zu unterstützen, bietet die AOK das Online-Programm Familiencoach Depression an. Es hilft Angehörigen von Betroffenen, mit häufigen Symptomen wie Freudlosigkeit oder Antriebslosigkeit gut umzugehen. Das Programm basiert auf den Inhalten von Psychoedukationskursen, die die Belastung der Angehörigen nachweislich senken können.“

Buchtipp europäischer Depressionstag für Angehörige:

Mit dem schwarzen Hund leben: Wie Angehörige und Freunde depressiven Menschen helfen können, ohne sich dabei selbst zu verlieren. Gebundenes Buch – 1. September 2009. „Die Johnstones haben eindringliche, berührende und oft humorvolle Bilder für das Leben mit der Depression gefunden und einen Ton, der Betroffene und ihre Angehörigen aus ihrer Isolation und Hilflosigkeit befreit, Trost spendet, Mut macht und Hoffnung verleiht.“ 14,90 / gebraucht ab ca. 10,- EUR.

Buchtipp für Betroffene:

Depression und Burn-out überwinden: Ihr roter Faden aus der Krise: Die wirksamsten Selbsthilfestrategien Taschenbuch – 15. Februar 2016. „Ein durch und durch praxisorientierter Ratgeber, der Fachwissen und Einfühlungsvermögen beweist“. 18,95 / gebraucht ab ca. 14,90.


Es gibt einige Tage die einzelnen Krankheiten gewidmet sind die uns zum Thema Depression einfallen, z.B.:

21. September : Welt Alzheimertag – World Alzheimer Day

19. Mai: Kein Welttag aber der europäische Adipositastag

12. Mai: Internationaler CFS-Tag (chronisches Erschöpfungssyndrom)