1. Oktober: Internationaler Tag der älteren Menschen / International Day of Older Persons. Früher auch: Internationaler Seniorentag oder Weltaltentag.

Tag der älteren Menschen
MabelAmber / Pixabay

Die UN hat den 1. Oktober schon 1990 zum „internationalen Tag für ältere Menschen („International Day of Older Persons„) deklariert. Das Motto 2019 ist: „The Journey to Age Equality“ – Die Reise zur Altersgleichheit. 

„Zwischen 2017 und 2030 wird die Zahl der Personen im Alter von 60 Jahren und älter um 46 Prozent weltweit wachsen.  .. Die Alterung der Bevölkerung wird sich zu einer der bedeutendsten sozialen Veränderungen des 21. Jahrhunderts entwickeln.“

„Das  Motto 2019 steht im Einklang mit dem UN-Ziel der nachhaltigen Entwicklung 10 (SDG 10) und konzentriert sich auf Wege zur Bewältigung bestehender – und zur Vermeidung künftiger – Ungleichheiten im Alter. SDG 10 setzt sich zum Ziel, die Ungleichheit innerhalb – und zwischen – der Länder zu verringern und „Chancengleichheit zu gewährleisten und Ungleichheiten im Ergebnis zu verringern“. Textquelle: Die UN Seite: „International Day of Older Persons“ , übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Es gibt ein Logo zu diesem Tag hier. unter dem Slogan „60+counts“ . Wir haben leider nicht die Rechte es hier zu zeigen.

Für einen UN-Tag ist es reichlich ruhig zu diesem Thema, nur drei „Commemorations“ (gedenkfeiern) sind gepklant, in News Yorg, Wien und Genf. Quelle.  AndereAktivitäten sind kaum zu finden.

Passend zum Tag der älteren Menschen veröffentlichte die international tätige Hilfsorganisation HelpAge den Weltalten-Index, der die Lebenssituation älterer Menschen weltweit vergleicht. Der Weltalten-Index trägt dazu bei, Entwicklungen zu erkennen. Der aktuelle Bericht macht deutlich, dass sich Ungleichheiten zwischen einkommensstarken und einkommensschwachen Ländern verstärken und Frauen häufiger von Altersarmut betroffen sind. Seite des Bundesministerium

Zahlen zum Thema: „Laut der 13. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wird die Zahl der jüngeren Bevölkerung im Alter unter 20 Jahren von  15,1 Millionen in Jahr 2015 auf 13,2 Millionen im Jahr 2060 sinken. Besonders deutlich zeigt sich die demografische Alterung in den Zahlen der Hochbetagten: Im Jahr 2015 lebten 4,7 Millionen 80-Jährige und Ältere in Deutschland. Im Jahr 2060 wird ihre Zahl mit insgesamt neun Millionen mehr als doppelt so hoch sein wie heute.“ (Quelle AOK)

Ratgeber zum Tag der älteren Menschen bzw. zum Thema „älter werden“  gibt es Dutzende. Hier ein neuer und überwiegend sehr positiv bewerteter:

Pfeif drauf – morgen hast du’s eh vergessen!: Vom Vergnügen, entspannt alt zu werden Taschenbuch – 12. März 2018.“Lassen Sie sich von Jürgen Brater in den Ruhestand führen, von dem Sie immer geträumt haben. Pfeifen Sie auf Jammer-Else, sozialen Dauereinsatz und Faltenfreiheit. Denn wenn jetzt nicht der richtige Zeitpunkt ist, das Leben zu genießen – wann denn dann?!“. Ein Kommentar: „Ich musste bei der Lektüre oft lachen, fühlte mich ertappt und wurde nachdenklich…“ Ein sehr gelungenes Buch! „. TB 12,95 / gebraucht ab ca. 5,90 EUR.

Oder auch ein Blick in die Kunst des Alterns, auch neu:

Ikigai: Die japanische Lebenskunst Gebundenes Buch – 20. August 2018. „Die Fünf Säulen des ikigai: 1. Klein anfangen 2. Loslassen lernen 3. Harmonie und Nachhaltigkeit leben 4. Die Freude an kleinen Dingen entdecken 5. Im Hier und Jetzt sein“. 20,- / gebraucht ab ca. 15,- EUR.

Tage die nahe liegen:

15. Juni: Welttag gegen die Misshandlung alter Menschen / World Elder Abuse Awareness Day

22. September 2018: Kein Welttag aber deutschlandweit Reha-Tag