16. November: Welt-Anti-Dekubitus-Tag / World Wide Pressure Injury Prevention Day

Anti-Dekubitus-Tag
HeungSoon / Pixabay

Es geht am Anti-Dekubitus-Tag darum, die Dekubitusproblematik ins öffentliche Bewusstsein zu bringen und Fachleute, Politiker und Entscheidungsträger auf dieses Thema zu sensibilisieren.  Vorsichtigen Schätzungen des Bundes zufolge erleiden jährlich rund 400.000 Patienten einen Dekubitus.Die Dunkelziffer der Erkrankungen liegt vermutlich deutlich höher.Zum Tag international: „Der National Pressure Ulcer Advisory Panel (NPUAP) ist stolz darauf, bekannt zu geben, dass der World Wide Pressure Injury Prevention Day am Donnerstag, den 15. November 2018, gefeiert werden soll. Ziel ..  ist es, das nationale Bewusstsein für die Prävention von Druckverletzungen zu schärfen und die Öffentlichkeit über dieses Thema aufzuklären. NPUAP hat ein umfangreiches Medienmaterial entwickelt….“ Quelle; übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Die Seite des amerikanischen National Pressure Ulcer Advisory Panel (NPUAP) hier.

Die in den letzten Jahren zu diesem Tag aktive europäische EPUAP (Sitz in Prag) listet den tag nicht mehr. http://www.epuap.org/

Hier die zenrale deutsche Seite: https://www.icwunden.de/… 

Einige Krankenhäuser nutzen den Tag für eigene Aktionen und Fortbildungen, z.B. : „Das Borromäus Hospital und das Marien Hospital Papenburg in Kooperation mit dem „Wundnetz entlang der Ems“ beteiligen sich ebenfalls an diesem Aktionstag.“ https://www.borromäus-hospital-leer.de/.. 

Die Initiative Chronische Wunden e.V.  wurde 1995 von Ärzten, Pflegenden, Mitarbeitern der Kostenträger und anderen Engagierten ins Leben gerufen, um die Prophylaxe, Diagnostik und Therapie von Menschen mit chronischen Wunden zu verbessern. Insbesondere will die Initiative Chronische Wunden praxisnah und überall eine möglichst optimale Versorgung der Betroffenen erreichen. .. Der Europäische Wundkongress (EWMA-Kongress) hat vom 11. bis 13.05.2016 in Bremen stattgefunden.

Der Beruf des Tages: Gesundheits- und Krankenpfleger/in  … ist eine bundesweit einheitlich geregelte 3-jährige schulische Ausbildung an Berufsfachschulen für Krankenpflege. Ein erster Einstieg in den Beruf hier.

„Neue Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann: Es liegt ein Gesetzentwurf des Bundeskabinetts zur Reform der Pflegeberufe vor. Geplant ist eine einheitliche dreijährige Ausbildung für alle Pflegebereiche mit Unterricht an Pflegeschulen sowie einer praktischen Ausbildung. ..Wenn das Gesetz 2016 verabschiedet wird, könnte die Ausbildung im neuen Pflegeberuf am 1. Januar 2018 starten.“ Quelle

TIPPS zum Anti-Dekubitus-Tag:

100 Fragen zum pflegepraktischen Umgang mit Dekubitus und chronischen Wunden: Der kompakte Ratgeber. Aktuell und praxisnah. Sofort umsetzbar (Pflege leicht) „Das Buch ist die ideale Einsteigerlektüre und bietet mit aktuellem Wissen eine gute Basis für den Pflegealltag. Selbstverständlich auf dem Boden der nationalen Expertenstandards.“. TB 2013, 14,95 / gerb. ab 9,- Euro.

Fersenschoner 1 Paar Fersenschoner als Dekubitus Prophylaxe. 10,78 Euro.