19. Juni: International Day for the Elimination of Sexual Violence in Conflict / Welttag Beseitigung sexueller Gewalt im Konflikt

Foto: pixabay — isabellaquintana

19. Juni: Welt­tag Besei­ti­gung sexu­el­ler Gewalt im Kon­flikt: Ein jun­ger Welt­tag, 2015 von der UN beschlos­sen wur­de. Ziel ist die Besei­ti­gung sexu­el­ler Gewalt im Kon­flikt.

Das Mot­to 2021 focus­siert auf die Coro­na-Epi­de­mie: “Buil­ding back bet­ter: Die Unter­stüt­zung von Über­le­ben­den kon­flikt­be­ding­ter sexu­el­ler Gewalt im Kon­text der Pandemiebekämpfung”

Hier das eng­lisch­spra­chi­ge Beschluss­do­ku­ment  und hier die UN-Sei­te zum Tag.

Das gewähl­te Datum 19. Juni bezieht sich auf Annah­me der Reso­lu­ti­on 1820 (2008) durch die Gene­ral­ver­samm­lung der UN am 19. Juni, daher die Wahl des Tages.

Die UN bie­tet zum The­ma einen aktu­el­len aus­führ­li­chen­Re­port (in eng­lisch); die illus­trier­te Ver­si­on vom März 2021 mit 27 Sei­ten hier zum down­load.

Der Tag Beseitigung sexueller Gewalt in 2021: Focus Corona-Pandemie

Vie­le deutsch­spra­chi­ge Sei­ten, z.B. dom­ra­dio, plan, Bun­des­zen­tra­le für poli­ti­sche Bil­dung — sind lei­der zu die­sem UN-Welt­tag noch auf dem Stand 2020 oder sogar 2019. Scha­de.

Die UN selbst hat fgür 2021 zumin­dest eine online-Ver­an­stal­tung geplant: “Buil­ding back bet­ter: Die Unter­stüt­zung von Über­le­ben­den kon­flikt­be­ding­ter sexu­el­ler Gewalt im Kon­text der Pan­de­mie­be­kämp­fung”. “Das Ziel der Ver­an­stal­tung ist es, sich mit den Über­le­ben­den und den­je­ni­gen, die an der Front arbei­ten, um sie zu unter­stüt­zen, soli­da­risch zu zei­gen, oft unter gro­ßem per­sön­li­chem Risi­ko, beson­ders in dem aktu­el­len Kli­ma sich über­schnei­den­der Kri­sen.” Quel­le, eng­lisch; über­setz mit deepL… Ter­min: 17. Juni 2021 14:00 bis 15:30 Uhr 

Änderung der Sichtweise zum Tag

In den letz­ten zehn Jah­ren hat sich ein Para­dig­men­wech­sel im Ver­ständ­nis der Gei­ßel der kon­flikt­be­zo­ge­nen sexu­el­len Gewalt als Bedro­hung für den inter­na­tio­na­len Frie­den und die inter­na­tio­na­le Sicher­heit voll­zo­gen.” …“Der auf die Über­le­ben­den aus­ge­rich­te­te Ansatz hat meh­re­re Facet­ten, dar­un­ter: medi­zi­ni­sche und psy­cho­so­zia­le Hil­fe, sexu­el­le und repro­duk­ti­ve Gesund­heits­ver­sor­gung, Bildungs‑, Wirt­schafts- und Exis­tenz­si­che­rung, Gerech­tig­keit für Über­le­ben­de und ihre Kin­der sowie das Ende der Straf­frei­heit für Täter. Ein auf die Über­le­ben­den aus­ge­rich­te­ter Ansatz erfor­dert eine grö­ße­re Auf­merk­sam­keit für die phy­si­sche und wirt­schaft­li­che Sicher­heit der Über­le­ben­den, ein­schließ­lich der psy­chi­schen, phy­si­schen und sexu­el­len Gesund­heit.” Über­setzt mit www.DeepL.com/Translator. More here.

Hier die Sei­te der UN-Frau­en (auf deutsch) zum Tag der Besei­ti­gung sexu­el­ler Gewalt.

Das The­ma (evtl. auch die Dis­kus­si­on) kann mit dem Hash­tag #End­Re­pein­War ver­folgt wer­den; hier die tweets dazu:

Und in Deutschland?

Die deut­sche Bun­des­zen­tra­le für poli­ti­sche Bil­dung hat hier eine aus­führ­li­che Sei­te zum Welt­tag ver­öf­fent­licht. Viel mehr gibt es zum Welt­tag schein­bar nicht.

Vergewaltigung als Völkermord

“Eine ers­te recht­li­che Defi­ni­ti­on von sexu­el­ler Gewalt als Völ­ker­mord­hand­lung lie­fer­te 1998 die Ver­ur­tei­lung des ruan­di­schen Poli­ti­kers Jean Paul Akaye­su vor dem Inter­na­tio­na­len Straf­ge­richts­hof für Ruan­da mit Sitz in Aru­sha (Tan­sa­nia). Unter sei­ner Ver­ant­wor­tung wur­den im Rah­men des Völ­ker­mords an der Tut­si-Min­der­heit 1994 gezielt Tut­si-Frau­en ver­ge­wal­tigt. Erst­mals kam es hier zu einem Urteil auf Basis der “UN-Kon­ven­ti­on über die Ver­hü­tung und Bestra­fung des Völ­ker­mords”. Ver­ge­wal­ti­gun­gen wur­den von den Rich­tern hier als Mit­tel zum Geno­zid ein­ge­stuft.” Quel­le bpb

Buchtipps zum Welttag Beseitigung sexueller Gewalt

Die mit einem 🛒mar­kier­ten Fotos sind soge­nann­te Affi­lia­te-Links. Bei Kauf dar­über erhal­ten wir eine klei­ne Pro­vi­si­on, der Preis ändert sich aber nicht. 

Beseitigung sexueller Gewalt
🛒

Das Mäd­chen, das den IS besieg­te: Mei­ne Geschich­te. “Die Anhän­ger des Ter­ror­staats (gemeint: IS) trei­ben alle Dorf­be­woh­ner zusam­men, töten die Män­ner und ver­schlep­pen die Frau­en. Mona­te­lang wird Fari­da von ihnen als Skla­vin gehal­ten — und erlebt dabei Unvor­stell­ba­res. Aber eines Tages wagt sie die Flucht, zusam­men mit fünf ande­ren Mäd­chen, die sie anführt.” Gebun­den 19,90 / TB 10,- / gebr. ab ca. 0,20 Euro.

2 Filmtipps zum Thema: 

Der Krieg gegen die Frau­en im Kon­go, und: Der unsicht­ba­re Krieg — über Ver­ge­wal­ti­gun­gen im US-Mili­tär (Oskar-nomi­niert).

🛒 🛒

Andere Tage zur Beseitigung sexueller Gewalt

4. Juni: UN-Inter­na­tio­na­ler Tag der Kin­der die unschul­dig zu Aggres­si­ons­op­fer gewor­den sind

15. Juni: Welt­tag gegen die Miss­hand­lung alter Men­schen / World Elder Abu­se Awa­reness Day

2. Juni: Inter­na­tio­na­ler Huren­tag – Welthu­ren­tag – Inter­na­tio­nal Sex Workers’ Day