21. November 2021: World Day of Remembrance for Road Traffic Victims / Welttag der Verkehropfer

Welttag Verkehrsopfer
Mons­ter­koi / Pixabay

Der Welt­tag der Ver­kehrs­op­fer, genau­er der Stra­ßen­ver­kehrs­op­fer legt in 2021 den Schwer­punkt auf die Redu­zie­rung der Ver­kehrs­ge­schwin­dig­kei­ten — Nied­ri­ge Geschwin­dig­kei­ten, die das Poten­zi­al haben, vie­le Todes­fäl­le und schwe­re Ver­let­zun­gen zu ver­hin­dern, ins­be­son­de­re bei Fuß­gän­gern und allen ande­ren unge­schütz­ten Verkehrsteilnehmern 

Der Welt­tag wur­de 1995 von der Euro­päi­schen Föde­ra­ti­on der Stra­ßen­ver­kehrs­op­fer (FEVR) aus­ge­ru­fen und 10 Jah­re spä­ter von der UN-Voll­ver­samm­lung als Welt­tag ange­nom­men (Reso­lu­ti­on 60/5.) Doch immer noch: Alle 24 Sekun­den stirbt auf der Welt ein Mensch im Straßenverkehr.

“In die­sem Jahr beginnt das neue Akti­ons­jahr­zehnt für Stra­ßen­ver­kehrs­si­cher­heit 2021–2030, in dem der Welt­tag eine sehr wich­ti­ge Rol­le spie­len wird — indem er die Grün­de für alle not­wen­di­gen Maß­nah­men wäh­rend die­ses Jahr­zehnts her­vor­hebt. Wie jedes Jahr sol­len die Zie­le des WDoR 2021 den Opfern des Stra­ßen­ver­kehrs und ihren Fami­li­en eine Platt­form bie­ten, um. ” Mehr dazu in eng­lisch hier.

Zen­tra­le inter­na­tio­na­le Sei­te hier. Anste­hen­de events in Ita­li­en, Mau­re­ta­ni­en und Phil­ip­pin­ni­en hier.

Hash­tag in den Medi­en: #WDoR2021.
Hier der twit­ter kanal World­Day­Re­mem­bran­ce mit aktu­ell 1800 fol­lo­wern, hier die face­book­sei­te (5.600 Abos).

Auch der hash­tag #Road­shaveS­to­ries (dahin­ter steht die WHO, die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on)  ist inter­na­tio­nal beliebt und lie­fert vie­le Straßengeschichten.

“Zahl der Verkehrstoten in Deutschland steigt:

Quel­le: https://worlddayofremembrance.org/logo/#

Die Anzahl der Opfer von Ver­kehrs­un­fäl­len ist im April im Ver­gleich zu 2017 um fast 10 Pro­zent gestie­gen. Die­ses Jahr (2018) ver­lo­ren 875 Men­schen ihr Leben im Stra­ßen­ver­kehr. Wie das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt wei­ter mit­teil­te, stieg auch die Zahl der Ver­letz­ten gegen­über dem Vor­jah­res­mo­nat an, und zwar um 16,1 Pro­zent auf rund 33.800. ” ZEIT online vom Juni 2018

Das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt ver­öf­fent­licht eine Viel­zahl von Berich­ten, u.a. monat­li­che Berich­te. “Die Monats­ver­öf­fent­li­chung ent­hält Anga­ben über Unfäl­le und Ver­un­glück­te nach Unfall­art und ‑typ, nach Stra­ßen­art, Orts­la­ge, Geschlecht und Unfall­ur­sa­chen. Mehr & down­loads hier.

Welttag für die Straßenverkehrsopfer
Foto: Hofschlaeger_pixelio.de

Wäh­rend Alko­hol als Unfall­ur­sa­che rück­läu­fig ist, gerät das Smart­pho­ne immer stär­ker unter Ver­dacht. http://www.ksta.de/..

In Deutsch­land ist eigent­lich die Deut­sche Ver­kehrs­wacht Akteur zu die­sem Tag, aber die letz­te Mel­dung zum Welt­tag ist aus 2013..

Die deut­sche Sei­te:GESUNDHEITSBERICHTERSTATTUNG DES BUNDES ..” lie­fert eine Viel­zahl von Daten und Infor­ma­tio­nen zum Tagesthema.

Tipps zum Welttag Verkehrsopfer: Verkehr lernen

Bes­se­re Warn­wes­te, magne­ti­sche Ver­kehrs­zei­chen, Figu­ren, Klapp­bü­cher und 2 Meter Straße

Die mit einem 🛒 mar­kier­ten links sind sog. Affi­lia­te-links. Wir erhal­ten bei Kauf dar­über eine Pro­vi­si­on, der Preis ändert sich aber nicht.

>🛒 🛒 🛒 🛒 🛒

Verkehr ist Thema an mehreren Tagen im Jahr, z.B.:

22. Sep­tem­ber: welt­weit auto­frei­er Tag / World Car­free Day / WCD

22. Sep­tem­ber: Akti­ons­tag ‚Zu Fuß zur Schu­le und zum Kin­der­gar­ten‘ / Inter­na­tio­nal Walk to School Day

17. Juni 2018: bun­des­wei­ter Akti­ons­tag Mobil ohne Auto / MoA

Juni 2021 regio­nal: Tag der Ver­kehrs­si­cher­heit in Deutsch­land / Verkehrssicherheitstag