28. März 2020: Online-Astronomietag! Und am 24. Oktober dann wieder live vor Ort.

Astronomietag
Foto: pixabay – O12

Motto 2020: „Venus, Mond und die sieben Schwestern“. 185 verschiedene Veranstaltungen in ganz Deutschland und der Schweiz waren bis dato für den Astronomietag am 28. März 2020 registriert. Zur Eindämmung des Coronavirus dürfen aber keine Veranstaltungen vor Ort stattfinden. Wir möchten Sie stattdessen einladen,

den Astronomietag mit uns online zu begehen. Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, dort werden wir alle zusammen einen virtuellen Ausflug ins All unternehmen – mit aktuellen Bildern der Schmuckstücke des Sternhimmels im Livestream auf dem Youtube-Kanal des Hauses der Astronomie, sofern es das Wetter erlaubt. Alternativ wird dort ein Vortragsprogramm angeboten.“ .. schreiben die Veranstalter, die Vereinigung der Sternfreunde, VdS, hier.

Ein neuer Termin für die Veranstaltungen vor Ort steht auch schon fest, es ist der 24. Oktober. “ Dann wird abends der Halbmond mit seiner Kraterlandschaft zu einem Spaziergang einladen, “ Zentrale Veranstaltungsseite hier. 

Den Astronomietag gibt es seit 2003 in Deutschland (und in Österreich). Veranstaltet von der „Vereinigung der Sternfreunde e.V.„,  gegründet 1952, Sitz in Heppenheim. Dabei werden Veranstaltungen vor Ort von Volkssternwarten, Planetarien, Vereinen und Privatpersonen durchgeführt. Kern des Tages sind gemeinschaftliche Himmelsbeobachtungen. 

Aktuelles zum Tag bei twitter:

Das Originalvideo der ersten Mondlandung: Contains footage from Apollo Moon landing and moonwalks. Mixed with some Canon Piano music and the famous words by Neil Armstrong himself. (rund 11 millionenmal aufgerufen) hier:

PS: VIDEO mit Datenschutz: Erst mit Start des Videos wird eine Verbindung zu youtube erstellt!

Buchtipps zum Astronomietag:

Astronomietag

Mondleben 2016: Wandkalender „Der attraktive farbige Mond-Wandkalender der „Mondfrau“ und Bestsellerautorin Helga Föger. Mit farbigem Mond-Jahresplaner zum Herausnehmen. Mit Mondtipps für Gesundheit, Ernährung, Haushalt, Garten und Partnerschaft.“. 12,75.

Um den Himmel zu verstehen gibt es vielfältige Hilfen: Himmelsführer, Himmelskalender, Astronomiekalender,

Das Standardwerk: Kosmos Himmelsführer, jetzt auch schon für 2017 und 2018 erschienen;  meist 16,99 Euro / gebr. oft ab ~9,- Euro. Gibts auch als Software, PC-Version.

Tipps zum Astronomietag:

Für die eigene Beobachtung: Eines der beliebtesten Teleskope: (~120,- Euro) , viel gelobt werden auch die etwas anders gebauten Celestron Teleskop FirstScope 76 (~77,- Euro)

Neben den fertigen Teleskopen gibt´s auch Bausätze aus Karton, die ganz positiv beweretet werden, z.B. Das Newton-Spiegelteleskop: Kartonbausatz für ein voll funktionstüchtiges Spiegelteleskop für 16 – 30 facher Vergrößerung.

Tage zum Thema Weltall auch hier:

30. Juni: Asteroid Day / Asteroiden Tag / Internationaler Tag des Asteroiden

7. Januar: Kein Welttag aber historisch fast ein Tag der Astronomie sowie regionale Tage in Ghana, Kambodscha, Panama & Liberia.

18. Februar: Kein Welttag aber regionale Feiern und ein ex-Planet wird geehrt