9. Dezember: Anti-Korruptions-Tag (UN) / Weltantikorruptionstag / International Anti-Corruption Day

Anti-Korruptions-Tag
WolfBlur / Pixabay

Am 9. Dezember 2003 verabschiedete die UN die Konvention gegen Korruption und erklärte diesen Tag zum „Internationalen Tag gegen Korruption“ / Anti-Korruptions-Tag. Mit dem jährlichen Anti-Korruptions-Tag soll auf das Ausmaß und die Konsequenzen von Korruption aufmerksam gemacht werden.Hier die zentrale UN-Seite zum Tag  – leider noch ohne Motto für´s Jahr 2018.

„Das Weltbankinstitut geht von einer Billion US-Dollar Bestechungsgeldern jährlich aus. Entwicklungs- und Schwellenländern sollen in jedem Jahr 20 bis 40 Milliarden US-Dollar durch Korruption verloren gehen. Das entspricht 20 bis 40 Prozent der öffentlichen Mittel für Entwicklungszusammenarbeit (ODA).“ Quelle

Gelungen: 62 Sekunden. Video „Your NO counts“ zum Anti-Korruptions-Tag bzw. gegen Korruption. (PS: Schön wie es dem Video gelingt in weniger als 1 Minute und ohne Worte eine eindeutige Stimmung zu transportieren!)

PS: VIDEO mit Datenschutz: Erst mit Start des Videos wird eine Verbindung zu youtube erstellt!

Das Übereinkommen der Vereinten Nationen gegen Korruption ist der erste weltweit völkerrechtlich bindende Vertrag zur Bekämpfung der Korruption. Er verpflichtet die Vertragsparteien zur Bestrafung verschiedener Formen der Korruption gegenüber Amtsträgern und zur internationalen Zusammenarbeit. Das Übereinkommen ist von 178 Staaten ratifiziert worden (Stand Dezember 2015); die einwohnerreichsten Staaten, die durch das Übereinkommen bislang nicht gebunden sind, sind Japan, Nordkorea, Syrien, Tschad, Somalia und Eritrea. (Quelle wikipedia) . Basis der Aktivitäten ist die UN Resolution von 2003 A/RES/58/4 >>

Zur aktuellen Situation der Anti-Korruptionskonvention der UN hier im Video. Erstaunlich daran vielleicht dass Deutschland und die Tchechische Republik noch nicht Vertragpartner dieser Konvention sind (sonst fast alle EU Staaten). So die Aussage bei ca. 1:07 min. in diesem Video.

Dorothee Gottwald (UNODC) from United Nations on Vimeo.

Es gibt dutzende Organisationen (UN-Liste), die angeben gegen Korruption zu arbeiten. Bekannteste ist in Deutschland wohl: Transparency International (TI), eine Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Berlin. Transparency International definiert Korruption als Missbrauch von anvertrauter Macht zum privaten Vorteil. . Mehr dazu  hier auf wikipedia.

Beruf des Tages:

„Steuerfahnder – für die “Steuer-Polizei” arbeiten. Was auf den ersten Blick recht trocken klingt, bringt in Wirklichkeit jede Menge spannender Erfahrungen mit sich. Als Steuerfahnder wird gezielt nach Personen gefahndet, die absichtlich keine oder zu wenig Steuern gezahlt haben. Insgesamt gibt es 2.000 Personen in der Bundesrepublik, die in dieser Berufsgruppe tätig sind. Und der Bedarf ist da. In 2014 wurden insgesamt 40.241 Fälle aufgedeckt und Mehrsteuern in Höhe von etwa 2,5 Milliarden Euro festgesetzt. Geld, welches dem Fiskus sonst entgangen wäre und was so in die Infrastruktur wie Schulen und Straßen fließen kann.“ https://www.steuerazubi.com/steuerfahnder

Korruption im weltweiten Vergleich

Der deutsche Professor für Wirtschaftstheorie, Johann Graf Lambsdorff entwickelte 1995 an der Universität Passau den „Corruption Perceptions Index“, also frei übersetzt einen „Korruptionswahrnehmungsindex“. … Grundlage des Korruptionsindexes sind daher Untersuchungen und Befragungen 9 unabhängiger Institutionen. Befragt wurden hierbei sowohl Geschäftsleute als auch Analysten zu 176 Ländern, wie sie einen Korruptionsbestand im öffentlichen Sektor beurteilen. Veröffentlicht wird dieser zusammengesetzte Index jährlich von Transparency International.

Umfangreiche internationale Rangliste der Korruption hier, als Weltkarte und Länderliste.

„Auffallend ist, dass die obersten Plätze der Liste von wohlhabenden Ländern belegt werden. Insbesondere europäische Länder, Kanada und die USA werden hier genannt. … Eine Interpretation der Rangliste sollte nicht dazu führen, einzelne Länder in gutartig und bösartig zu unterteilen. Sie stellt stattdessen eher die Akzeptanz eines Rechtsstaates und die Angst vor Strafen innerhalb des jeweiligen Landes dar. “ Quelle

Wahrnehmung der Korruption als Landkarte: (Hier eine einfache frei verfügbare Weltkarte; eine aktuellere und detailliertere Weltkarte z.B. bei  https://www.laenderdaten.info .. Die Ergebnisse sind z.T. in diesen Karten widersprüchlich)

World Map Index of perception of corruption 2010
World Map Index of perception of corruption 2010. Grafik by derivate work: Talkstosocks [Public domain], via Wikimedia Commons
Aktuelle Meldungen laufen über wtitter, wenn auch der hashtag #corruption nicht alleine steht: Auch #corruptions oder auch #CorruptionsCleanup werden gern genutz.

Buchtipps zum Anti-Korruptions-Tag:

Die Geschichte der Korruption: Von der Frühen Neuzeit bis ins 20. Jahrhundert „Mit anschaulichen, erhellenden, mitunter kuriosen Beispielen – von Kardinal Mazarin bis hin zu Helmut Kohl und Christian Wulff – aus den Grauzonen des politischen Lebens bietet Jens Ivo Engels einen neuen Blick auf die Mechanismen der Macht.“ 24,99 / gebr. 16,90 Euro.

Probier’s doch mal mit Korruption!: Die Erfolgsgeheimnisse der Vettern, Freunderln und Amigos „Es erklärt anhand der aktuellen Best-Practice-Modelle, wie Korruption funktioniert. Es hilft, Fehler zu vermeiden und mit Know-how und Umsicht konsequent vorzugehen. Die Anleitung zu einem Businessplan und Tipps zum Krisenmanagement, falls negative Presse, Untersuchungsausschüsse oder eine Anzeige zu überstehen sind, runden dieses praktische Kompendium ab.“ 14,99 / gebr. 9,28 Euro.


Über Geld spricht man nicht – oder doch?

31. Oktober: Weltspartag – eigentlich “Weltsparsamkeitstag”

26. September 2018: bundesweiter Aktionstag gegen Glücksspielsucht / Aktionstag Glücksspielsucht