11. Dezember: Welttag der Berge / International Mountain Day

Welttag der Berge
12019 / Pixabay

Thema des Welttag der Berge 2020 ist: „Mountain biodiversity“ – Biologische Vielfalt. „Feiern wir also ihre reiche Artenvielfalt und sprechen wir die Bedrohungen an, denen sie ausgesetzt sind. …

Ihre einzigartige Topographie, ihre komprimierten Klimazonen und ihre Isolation haben die Voraussetzungen für ein breites Spektrum von Lebensformen geschaffen. … Die differenzierte Topographie in Bezug auf Höhe, Hanglage und Exposition im Gebirge bietet Möglichkeiten für den Anbau einer Vielzahl von hochwertigen Nutzpflanzen, Gartenbau-, Vieh- und Waldarten.“ Quelle UN; übersetzt mit www.DeepL…

Auf UN-Beschluss

hin wird seit 2003 der 11. Dezember als „Internationaler Tag der Berge“ gefeiert. Ziel ist es, breiten Bevölkerungskreisen die Eigenheiten und die Probleme der Bergregionen …bewusst zu machen und auf die Notwendigkeit einer nachhaltigen Bergentwicklung hinzuweisen. Hier die zentrale Seite der UN. Und hier aus dem Jahr 2002 die >UN Resolution A/RES/57/245, Punkt 10.  Und hier eine eventliste zum Tag, weltweit.

Die Bergregionen der Welt sind Lebensraum

für ca. 1 Milliarde Menschen, ca. 25% der Tierwelt und liefern rund 70% des Süßwassers. Hier die Karte des Himalaya, dem größten Gebirge der Erde.

Welttag der Berge
Topografische Karte von Zentralasien von: Captain Blood at the German language Wikipedia [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons.

Und in Deutschland?

Scheinbar etwas hinterher: Der letzte Hinweis des Umweltbundesamtes auf den internationalen Tag der Berge ist aus 2018 . „Passend dazu hat das UBA ein Hintergrundpapier veröffentlicht, welches die Alpenregion auf dem Weg zur Modellregion für grünes Wirtschaften beschreibt.“ Mehr dazu hier.

In der „Mountain Partnership“

sind viele Europäische Länder vertreten – Deutschland jedoch nicht. Hier die Mitgliederliste. Mountain Partnership ist „..ein dynamisches, freiwilliges Bündnis von Regierungen und Organisationen, die sich der Zusammenarbeit mit dem gemeinsamen Ziel einer nachhaltigen Entwicklung der Bergregionen auf der ganzen Welt verschrieben haben.“ (Quelle) . Ziel der Organistaion ist u.a.: „.. das Bewusstsein für die Notwendigkeit zu schärfen, die Ökosysteme und Völker der Berggebiete in den Mittelpunkt internationaler Verhandlungen, Politiken und Investitionen zu stellen.“ Quelle

Berge und Bäume, Beispiel Alpen:

Foto: pixabay – Fritz_the_Cat

Nach dem Ende der letzten Eiszeit waren vor etwa 7000 Jahren zwei Drittel der Alpen bewaldet. Durch Rodungen für die Schaffung von Siedlungsgebieten und durch die Nutzung der Bäume ist dieser Anteil heute auf etwa ein Drittel zurückgegangen. Und auch diese Waldflächen sind großteils durch die menschliche Nutzung beeinflusst. Das bedeutet, dass der Waldbestand dort forstwirtschaftlich genutzt und gepflegt wird. Der einzige größere Rest eines Urwaldes in den Alpen ist der Rothwald im Wildnisgebiet Dürrenstein in Niederösterreich. Daneben gibt als kleine Reste … “ https://de.wikipedia.org/wiki/Bergwald

Fotowettbewerb der FAO

Welttag der Berge
Foto by Rudolpho-Duba, pixelio.de

Die Welternährungsorganisation FAO hat zum Tag der Berge 2020 einen Fotowettbewerb ausgelobt, der die Lebewesen in den Bergen in den Focus rückt. „Alles, was Sie tun müssen, ist ein Foto einer außergewöhnlichen oder ungewöhnlichen Bergpflanze, einer Nutzpflanze oder eines Tieres oder einer Berglandschaft mit hoher Artenvielfalt zu machen. …“ Einsedefrist ist/war der 23. November. Details dazu (auf englisch) hier.
PS: Die FAO sichert sich weitgehende Veröffentlichungsrechte bis hin zur Buch- und Videoerstellung an den Fotos. Details hier. Wie so oft erscheint auch dieser Fotowettbewerb eher als Mittel der kostengünstigen Bildbeschaffung vom Auslober angelegt zu sein. Schade.

Hier der kurze (1 Minute) Video zum Tag:

PS: VIDEO mit Datenschutz: Erst mit Start des Videos wird eine Verbindung zu youtube erstellt!

Tipps zum Welttag der Berge

PS: Produktlinks / Affiliate-links sind durch einen Einkaufswagen 🛒gekennzeichnet

1 Film, 3 Bücher, Flachmann, Postkartenbuch, Ausstechform und Pop-up Karte

🛒 🛒 🛒 🛒 🛒 🛒 🛒 🛒
🛒 „Geteilte Berge: Eine Konfliktgeschichte der Naturnutzung in der Tatra (Umwelt und Gesellschaft, Band 20) Gebundene Ausgabe – 1. Oktober 2018 von Bianca Hoenig (Autor). … Die Studie verfolgt die Geschichte von Konflikt und Kooperation in der Nutzung eines Hochgebirges über die tiefen Zäsuren des 20. Jahrhunderts hinweg, in dessen Verlauf sich die staatliche Zugehörigkeit und das politische System in der Tatra mehrfach änderten. “ 239 Seiten fü+r 60 EUR.

Passend zum Welttag der Berge auch diese Tage:

14. Mai: Kein Welttag aber deutschlandweit der Wandertag

11. August: Kein Welttag aber Tag der Berge in Japan

8. Juni : World Oceans Day / Welttag der Meere und Ozeane / Tag des Meeres