11. August regional: Tag der Berge in Japan und Unabhängigkeitstag im Tschad. Und ein etwas skurriler Feiertag in Turkmenistan.

Tag der Berge
thiagodr / Pixabay

Der japanische Tag der Berge
(vom Parlament 2014 beschlossen) ist ein offizieller Feiertag. „Der japanische Alpenclub habe ihn gefordert, hiess es, schliesslich gebe es auch einen Tag des Meeres. Und nach der Shinto-Religion seien nicht nur die See, sondern auch die Gipfel beseelt.“
Doch der wahrscheinliche Hintergund für den Tag der Berge ist ein Anderer: „Wer im Büro sitzt, gibt kein Geld aus. In den Boom-Jahren war das ganz im Sinne der Regierung. Heute jedoch bekniet sie die Japaner, mehr zu konsumieren, um die Wirtschaft anzukurbeln. Doch den einen fehlt dazu das Geld, die andern bleiben immer noch zu lange an der Arbeit. So erfindet die Regierung halt neue Feiertage, die den Leuten Gelegenheit geben sollen, ihr Geld auszugeben.“ Quelle

Buchtipp zum Tag der Berge in Japan:

Zu Fuß auf den Mt. Fuji: Alles, was Sie wissen müssen, um auf den höchsten Berg Japans zu steigen. Taschenbuch – 19. Oktober 2017, TB, 9,90 EUR.

Für den Tschad ist der 14. August der Unabhängigkeitstag.

Der Tschad
wurde am 11. August 1960 als unabhängige Republik aus französischer Kolonialherrschaft entlassen. Seitdem handelt das Land zum größten Teil selbstständig, ist aber zum Teil auf Hilfe von außen angewiesen. Im Demokratieindex 2016 der britischen Zeitschrift The Economist belegt der Tschad Platz 165 von 167 Ländern und gehört damit zu den autoritär regierten Staaten. … Laut dem Bericht gehört das politische System des Landes zu den weltweit repressivsten.

Kinder wurden im Tschad weiterhin als Soldaten eingesetzt. UNICEF geht davon aus, dass 53 % aller 5–14-jährigen Kinder des Landes Arbeit verrichten müssen. Der Tschad ist auch ein Ausgangsland des Kinderhandels in die Zentralafrikanische Republik, nach Nigeria, Kamerun und Saudi-Arabien.“ Quelle wikipedia

picxabay – Robert-Owen-Wahl

Turkmenistan
Am 11. August 2019 (immer am zweiten Sonntag im August) noch Tag der turkmenischen Melone. Es ist ein offiziellen Nationalfeiertag in Turkmenistans, der 1994 vom ersten Präsidenten des Landes, Saparmurat Niyazov zu Ehren der etwa 400 verschiedenen einheimischen Sorten ins Leben gerufen wurde. Überprüfen konnten wir das nicht. Quelle wikipedia
Heute ist dieser Feiertag auch Ausdruck eines ausgeprägten Personenkults , so wurden z.B. 2007 zwei Melonen von Ihren Züchtern ihm zu Ehren benannt (Bericht Focus)

Nur wenige Tage widmen sich wie der japanische Tag der Berge der unbelebten Natur, z.B.:

8. Juni : World Oceans Day / Welttag der Meere und Ozeane / Tag des Meeres

30. Juni: Asteroid Day / Asteroiden Tag / Internationaler Tag des Asteroiden