8. Februar regional: Ein historischer Tag für alle Roma & Sinti und in Slowenien ein Tag der Kultur

Sklaverei
Foto: pix­a­bay / jaychoi2770 

Der 8. Febru­ar ist für die Grup­pe der Roma und Sin­ti ein Fei­er­tag, der his­to­risch vie­le von ihnen aus der Skla­ve­rei befrei­te. Und in Slo­we­ni­en ist es ein popu­lä­rer Kul­tur­tag für den größ­ten Dich­ter der Region.

Historie der Sklaverei der Roma und Sinti

Am 8. Febru­ar 1856, weni­ge Wochen vor dem Pari­ser Frie­den, der den dama­li­gen Krim­krieg been­de­te, unter­schrieb der Fürst der Wala­chei Bar­bu Ştir­bey das Gesetz, durch das 250.000 Men­schen, etwa 7% der dama­li­gen Bevöl­ke­rung (Rümä­ni­ens) , zu frei­en Men­schen wur­den.” Quel­le

“Die Ursprün­ge der Skla­ven­hal­tung von Roma ver­lie­ren sich im Dun­kel der Geschich­te. Ab dem 13. Jahr­hun­dert wur­den Roma-Stäm­me aus dem Nord­wes­ten Indi­ens von den Mon­go­len als Armee­hel­fer mit­ge­nom­men und bei ihren Kriegs­kam­pa­gnen ein­ge­setzt.

Die Idee von der Abschaf­fung der Skla­ve­rei fand nur müh­sam Zustim­mung in der Gesell­schaft – die ers­ten Stim­men in die­ser Rich­tung wur­den 1837–1838 laut. .. Eines der dama­li­gen Haupt­ar­gu­men­te: Die zahl­rei­chen Skla­ven an den Höfen der Boja­ren (ade­li­ge Groß­grund­be­sit­zer) kos­te­ten mehr als ihre schein­bar kos­ten­lo­se Arbeit ein­brach­te.” Quel­le

Lesetipp zum Thema Roma & Sintio

Die mit einem 🛒 mar­kier­ten links sind sog. Affi­lia­te-links. Wir erhal­ten bei Kauf dar­über eine Pro­vi­si­on, der Preis ändert sich aber nicht.

Sklaverei
🛒

Ede und Unku — die wah­re Geschich­te: Das Schick­sal einer Sin­ti-Fami­lie von der Wei­ma­rer Repu­blik bis heu­te. .. “»… eine anrüh­ren­de, auf­rüt­teln­de und zart­bit­te­re Geschich­te …« (Heri­bert Prantl, Süd­deut­sche Zei­tung)” 240 Sei­ten für 20,- EUR, gebraucht aktu­ell ~16,-.


Der 8. Februar in Slowenien

ist der Pre­se­r­en-Tag (Tag der Kul­tur): “Die­ser gesetz­li­che Fei­er­tag, auch Kul­tu­rel­ler Fei­er­tag genannt, ist dem gröss­ten slo­we­ni­schen Dich­ter Dr. France Preše­ren gewid­met. Er wur­de am 3.Dezember 1800 in Vrba (in Ober­krain) gebo­ren und starb am am 8. Feb­bru­ar 1849. ” Quel­le. Am 8. Febru­ar wird daher auch der “Preše­ren-Preis” — höchs­te natio­na­le Aus­zeich­nung für Kul­tur des Staa­tes Slo­we­ni­en — ver­lie­hen . Mehr bei wiki­pe­dia

“Am 8. Febru­ar, sei­nem Todes­tag, wird der slo­we­ni­sche Kul­tur­fei­er­tag gefei­ert. Am fest­lichs­ten ist es an dem Tag in sei­nem Geburts­ort, Vrba na Goren­js­kem, und in Kranj, wo der Preše­ren-Markt statt­fin­det.” Quel­le & mehr

Lese­tipp: Ganz neu: Der Sonet­ten­tan (Gesichtzyklus)von France Preše­ren jetzt in Deutsch, 

🛒

Lese­tipp: Tito “Par­ti­san und Revo­lu­tio­när, Staats­prä­si­dent Jugo­sla­wi­ens, Dik­ta­tor und Architekt eines alter­na­ti­ven sozia­lis­ti­schen Modells. Bis heu­te ent­zieht sich Tito (1892 1980) jeder poli­tisch und his­to­risch ein­di­men­sio­na­len Zuord­nung.” TB 20,- Euro.

🛒 Film­tipp: “Bei der Suche nach ihren Wur­zeln, geht die Schau­spie­le­rin Adria­na Alta­ras auf eine Rei­se in ein Land, das nicht mehr vor­han­den ist — und auf dem Weg ent­deckt sie eine gan­ze Men­ge mehr.” Aus 2015; 1 Std+ 33 Minu­ten lang. Zum Kauf 5,99. Auch ande­re Optio­nen.

Viele Tage haben starke regionale Bedeutungen, z.B.

8. Juli: Nur in Kiri­ba­ti und in Russ­land wird gefeiert

14. Juli: Kein Welt­tag – aber Natio­nal­fei­er­tag Frank­reich sowie Fei­ern im Irak und in Montenegro

21. Juli regio­nal: Fei­ern in Bel­gi­en und auf Guam