21. Juli regional: Feiern in Belgien und auf Guam

Foto: pixabay – 12019

Auf Guam
(ein US-amerikanisches Außengebiet in Mikronesien mit aktuell ca. 160.000 Einwohnern) wird am 21. Juli der Tag der Befreiung gefeiert. „Die Insel blieb bis zum Juli 1944 unter der Herrschaft der Japaner. Die Zeit der Besatzung war eine harte Erfahrung für die Bevölkerung, da die japanische Armee ein brutales Besatzungsregime führte. Mit der Landung amerikanischer Truppen am 21. Juli begann die zweite Schlacht um Guam, die am 10. August mit dem Sieg der US-Streitkräfte endete, nachdem die japanischen Verteidiger fast drei Wochen lang erbitterten Widerstand geleistet hatten. … Die Insel besitzt für die USA eine große strategische Bedeutung. Rund ein Drittel der Insel wird von Einrichtungen der Navy und der Air Force eingenommen. “ wikipedia

TUBS [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons. Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Guam_in_its_region.svg

„Der belgische Nationalfeiertag
ist seit 1890 der 21. Juli. Am 4. Oktober 1830 erklärte Belgien die Unabhängigkeit von den Niederlanden. Das ursprünglich vorgesehene Staatsoberhaupt Louis d’Orléans, duc de Nemours war jedoch nicht durchsetzbar und die Reihe war an Leopold Prinz von Sachsen-Coburg. Dieser betrat am 17. Juli 1831 erstmals am Strand von De Panne belgischen Boden. Vier Tage später (also am 21. Juli) legte er als erster belgischer König den Eid auf die Verfassung ab. “ wikipedia

Andere regionale Tage:

19. Juli regional ▷ Ein besonderer Tag in der Türkei, Nicaragua, Myanmar – und 1988 auch in der DDR

22. November 2018: Kein Welttag abr Thanksgiving in den USA und regionale Tage in Mazedonien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.