5. Mai: Internationaler Hebammentag / International Day of the Midwife 2020

Foto: pixabay – joffi

Den Internationalen Hebammentag gibt es seit 1990; er wird organisiert von der International Confederation of Midwives (ICM). Das internationale Motto 2020 ist: „Midwives with women: celebrate, demonstrate, mobilise, unite – our time is NOW!“ Für deutschland wurde daraus: „Stark in der Krise, damit Frauen sicher gebären können. Ihre Hebammen“

Hier die International zentrale Seite des Hebammentages (Standort Niederlande); hier das dortige Dokument und Statement für 2020.

Hebammentag 2020

Der Deutsche Hebammenverband schreibt weiter zu 2020:
„Hebammen werden in diesem Jahr über eine dreiviertel Million Geburten in Deutschland betreuen. Schon vor dem Beginn der Corona-Pandemie haben die Arbeitsbedingungen in den Krankenhäusern nur für 16 Prozent der Hebammen eine Eins-zu-Eins-Betreuung von Gebärenden ermöglicht. Diese Zahl führt vor Augen, wie wichtig es ist, dass sich die Situation in den Kreißsälen verbessert, denn die Krise verunsichert Schwangere und Gebärende in einer intensiven und besonders emotionalen Lebensphase zusätzlich.“ Quelle


Eine australische Seite zum Hebammentag hier. (Rhodanthe Lipsett OAM is an Australian midwife and author.)

WHO-Video zur Kampagne 2020

PS: VIDEO mit Datenschutz: Erst mit Start des Videos wird eine Verbindung zu youtube erstellt!

Neueste Meldungen zum Welthebammentag auch bei twitter unter dem hastag: #IDM2019

Beruf des Tages: Hebamme

Hier die Infos der Arbeitsagentur zu diesem Beruf. oder hier ein Infoblatt zu diesem Beruf.  Und hier ausführlicher der Hebammenverband: https://www.hebammenverband.de/beruf-hebamme/.

Hier ein Bericht des SPIEGEL zur Situation: Versorgungskrise bei Schwangeren und Müttern Schwere Geburt. Geschlossene Kreißsäle, zu wenig Personal, keine Übersicht über Behandlungsfehler: Kinderkriegen ist in Deutschland zum Risiko geworden. Eine rasche Lösung der Probleme ist nicht einfach.“ 


Tipps zum Hebammentag

Buchtipp: Die Nabel der Welt: Die verrücktesten Bräuche rund ums Babymachen, -kriegen und -haben (Weltweit) . Entdecken Sie zusammen mit Autorin Nadine Luck die skurrilsten und schönsten Bräuche rund ums Babymachen, -kriegen und -haben, von der Zeugung über die Geburt und durch das erste Lebensjahr, von Ostfriesland bis Oberbayern und von den Inuit zu den Philippinen. E-Book inside: Dieses Buch enthält einen Code zum kostenlosen Download der E-Book-Version. 288 Seiten aus 2015. 9,95 Euro.


Filmtipp:„Chummy, Noakes und der kleine Freddy sind zurück im verarmten Londoner East End. Schwester Bernadette, nach dem Verlassen des Klosters nun als Shelagh bekannt, bereit sich für ihre Hochzeit mit Dr. Turner vor, während Jenny persönliche wie auch berufliche Herausforderungen bestehen muss.“ Als DVD 11,99 EUR.


Geschenktipp: “ Shirtstown Stoffbeutel Ich bin Hebamme, weil Superheld kein Beruf ist.“ 12,89 EUR.


Welttage anderer Berufsgruppen

5. Oktober: Internationaler Tag des Lehrers – World Teachers’ Day

4. Mai: Internationaler Tag der Feuerwehrleute – International Firefighters’ Day (IFFD)

8. November: Tag der Putzfrau – Internationaler Tag der Putzfrau – Weltputzfrauentag