5. Dezember: Weltbodentag / WorldSoilDay

Weltbodentag
josealbafotos / Pixabay

Der Weltbodentag  wurde von der Internationalen Bodenkundlichen Union (IUSS) im Rahmen ihres 17. Weltkongresses im August 2002 in Bangkok ernannt. Mit ihm soll ein jährliches Zeichen für die Bedeutung der natürlichen Ressource Boden gesetzt werden. Motto 2020: Keep soil alive, protect soil biodiversity (etwa: Haltet den Boden am Leben, schütz die Vielfalt des Bodens.)

Hier die zenrale internationale Seite zum Tag des Bodens

„Die diesjährige Kampagne „Keep soil alive, Protect soil biodiversity“ drängt uns, unsere Aufmerksamkeit auf die Arbeiter unter der Erde zu richten – von winzigen Bakterien über agile Tausendfüßler bis hin zu schleimigen Regenwürmern – die alle zu Prozessen beitragen, die für das Leben auf der Erde unverzichtbar sind. .. Der Boden ist die Heimat von mehr als 1/4 der biologischen Vielfalt unseres Planeten. Dennoch kennen wir nur 1% dieses Universums.“ Quelle; Übersetzt mit www.DeepL.com..

Weltbodentag
Foto: pixabay – Pexels

Und in Deutschland?

2 zentrale Veranstaltungen zum Weltbodentag 2020, jeweils online:
* Fachtagung der KBU „Kunststoffe in der Umwelt – Ein Problem für unsere Böden, oder alles nur falscher Alarm?“
*Festveranstaltung zum Weltbodentag: Vorstellung „Boden des Jahres 2021“
Infos hier.

PS: Boden des Jahres 2020 ist übrigens der

„Wattboden: Wanderer zwischen Bodenwelten: Zwischen den beiden Wasserlinien des mittlerenTidehochwassers (Flut) und des mittleren Tideniedrigwassers (Ebbe) sind an der Südküste der Nordsee Wattböden verbreitet. Auch im Gezeitenrückstaubereich der Flüsse, die in die südliche Nordsee münden, kommen Wattböden als täglich überflutete Ufer vor. Sie gehören in die Bodenklasse der semisubhydrischen Böden.“ Mehr dazu hier.

Zusätzlich veröffentlichen in Deutschland einige Gruppe  Statements, so z.B. demeter oder:  „Slow Food Deutschland fordert die Politik dazu auf, sich für eine humusfördernde Landwirtschaft einzusetzen und dafür auf Agrarökologie, Mischkulturen und Fruchtfolgen zu setzen, die den Erhalt der Bodenfruchtbarkeit begünstigen.“ Quelle. Eine eher unabhängige, übergeordnete Aktionsgruppe o.ä. ist aber in Deutschland nicht zu finden.

Und: Die domain weltbodenntag.de ist zwar vergeben aber noch nicht (bzw. nicht mehr) genutzt. Andere Top Level-Domains wie z.B. .com, .info, .eu, .global sind aber noch frei.

Bei der Schweiz gibt es auch den Boden des Jahres: „Boden des Jahres 2019: Der Rekultivierte Boden“. In der Schweiz sind die landwirtschaftlichen Nutzflächen für Ackerbau und insbesondere die Fruchtfolgeflächen (FFF), welche für die landwirtschaftliche Produktion die wertvollsten Böden sind, sehr begrenzt. Quelle & mehr

Neu: der digitale Bodenatlas Deutschland. 

Neben dem Weltbodentag gibt´s auch die >>Weltweite Bodenwoche („Global Soil Week“, 27.-30. Mai 2019 in Nairobi, Kenya). Die Basis all dieser Aktivitäten ist die Entscheidung der UN-Vollversammlung das Jahr 2015 zum >>Weltbodenjahr („International Year Of Soils“) zu ernennen.

Mehr zum Weltbodentag auch über twitter , entweder auf deutsch mit dem #Weltbodentag oder auf englisch #worldSoilDay

Buchtipps zum Weltbodentag

PS: Produktlinks / Affiliate-links sind durch einen Einkaufswagen 🛒gekennzeichnet

Weltbodentag

Für 6 bis 10-jährige: Reginald Regenwurm und die schnarchende Zwiebel: Erwin, LIna und die Wunder der Welt. „Kaum im Boden angekommen, weckt er die schnarchende Zwiebel aus ihrem Sommerschlaf und wird Zeuge eines unerhörten Vorfalls. Und auch sonst hält das unterirdische Reich des Reginald Regenwurm so manche Überraschung für Erwin und Lina bereit.“. “ Spannendes Buch für kleine Forscher und Lesebegeisterte! „. TB 9,95 EUR https://amzn.to/33KFyZ2 🛒

Weltbodentag

Böden der Welt: Ein Bildatlas. „Zahlreiche Diagramme zur Verbreitung der Böden, zu Profilmerkmalen und bodenbildenden Prozessen sowie viele neue Farbfotos von Bodenprofilen und -landschaften machen den Bildatlas zu einem ausgezeichneten Referenzwerk.“. 182 Seiten, 2. Auflage 2014, 59,99 EUR. https://amzn.to/33JWYoF 🛒


Auch andere Elemente der Erde haben ihre Welttage

23. September 2018: World Rivers Day – Weltflusstag

16. September: Internationaler Tag für die Erhaltung der Ozonschicht – Welttag Ozon

20. Juli: Weltraumforschungstag – spaceexplorationday