31. Januar: In Österreich der Tag der Straßenkinder

Straßenkinder
Foto: pixabay / hemsterz

Am 31. Jänner wird in Österreich der Tag der Straßenkinder begangen. Etabliert wurde der Tag  von der Hilfsorganisation „Jugend Eine Welt“.  „Der 31. Jänner wurde nicht zufällig gewählt, denn es ist der Gedenktag des Jugendheiligen Don Bosco, einem katholischen Priester im 19. Jahrhundert.

Hier die zentrale österreichische Seite dazu. Auch in Deutschland gibt es die Don Bosco Mission (Sitz in Bonn), die jedoch diesen österreichischen Tag nicht bewirbt.

Heute
wird die Zahl der Kinder, die den meisten Teil ihres Lebens auf der Straße verbringen, weltweit auf 150 Millionen geschätzt.“ In Österreich sind es etwa 500 Kinder, die kein festes Dach über dem Kopf haben und auf der Straße leben. Textquelle & Zentrale Seite zum Tag hier.

„Die meisten Straßenkinder
leben in den Großstädten Lateinamerikas – die Jüngsten sind erst fünf Jahre alt! Aber auch in Deutschland werden immer mehr Kinder obdachlos. Am 31. Januar, dem „Tag der Straßenkinder“, machen wir auf die Situation von Straßenkindern weltweit aufmerksam, um den Straßenkindern eine Zukunft zu geben.“ Netzfrauen.org

„Die UNICEF
unterscheidet zwischen: Kindern auf der Straße: verbringen hier einen Großteil des Tages, um zu arbeiten etc. undKindern der Straße: haben tatsächlich ihren Lebensmittelpunkt, schlafen dort.

Die Begriffe geraten regelmäßig in die Kritik:
In Brasilien wird häufig kritisiert, der Ausdruck Straßenkind errege den Anschein, das Leben auf der Straße sei ein statischer Zustand. Daher nennen wissenschaftliche Beiträge zunehmend ..  Kinder und Jugendliche in der Lebenssituation der Straße, was auf die Dynamik hinweist: Sie sind zeitweise auf der Straße, immer mit der Möglichkeit einer Veränderung der Lebenslage (vgl. Schwinger 2005). Manfred Liebel schlug (2000) vor, nur noch von arbeitenden Kindern zu reden.

Lage in Deutschland:
Die 1994 in Deutschland gegründete Hilfsorganisation Off Road Kids geht (2007) von jährlich bis zu 2500 Minderjährigen aus, die zeitweise auf der Straße leben (wenige hundert seien gefährdet, obdachlos zu bleiben). Das Kinderhilfswerk terre des hommes hatte 2001 – in der weit gefassten Definition „… auf der Straße“ und unter Einbeziehung Volljähriger – bis zu 9000 Straßenkinder vermutet. wikipedia


Buchtipp zum Thema Straßenkinder:

Sackgasse Freiheit: Aus dem Leben eines Straßenkindes TB, 192 Seiten aus 2005, 5,95. Gebraucht teils < 1,- Euro. . Kommentar: „Das Buch hat mich wahnsinnig mitgerissen.Man bekommt einen Einblick von Kindern, die man tagtäglich auf den Bahnhofen sieht und die man ständig ignoriert, ohne die wahren Hintergründe zu kennen. “

Es gbt zum thema Strassenkinder auch ein Hörspielversion, ein Wandgemälde oder auch einen Fotoband, den die Kinder selbst fotografiert haben.


Viele Welttagen widmen sich Kindern und Jugendlichen, z.B.:

20. September: Weltkindertag -UNIVERSAL CHILDREN’S DAY, internationaler Kindertag oder internationaler Tag des Kindes. 

11. Oktober: Weltmädchentag / Internationaler Mädchentag / International Day of the Girl Child

22. Februar: Kein offizieller Welttag – aber der weltweiter „Thinking Day“ der Pfadfinder