21. Januar: Kein Welttag — aber historisch ein “Atomtag”…

Atomtag

Der 21. Janu­ar hat kein gemein­sa­mes Welt­the­ma, auch regio­nal gibts es kei­ne beson­de­ren Akti­vi­tä­ten. Da jedoch auf den 21. Janu­ar bis­her drei ato­mar gepräg­te Ereig­nis­se fal­len könn­te es ein zukünf­ti­ger “Atom­tag” werden.

  • 21. Janu­ar 1954: Das ers­te atom­ge­trie­be­ne U‑Boot, die Nau­ti­lus, läuft in den USA vom Stapel.

  • 21. Janu­ar 1968: Ein US-Lang­stre­cken­bom­ber vom Typ Boe­ing B‑52 stürzt unweit­Thu­le Air Base in Grön­land ab. Er ver­liert dabei vier Was­ser­stoff­bom­ben. Drei kön­nen aus dem Eis­meer gebor­gen wer­den. Die Suche nach der vier­ten ist erst im Jahr 1979 in der Baf­fin Bay erfolg­reich. Der Absturz löst radio­ak­ti­ve Kon­ta­mi­na­tio­nen in der Umge­bung aus.

  • 21. Janu­ar 1969: Im unter­ir­di­schen nuklea­ren Reak­tor Lucens in der Schweiz kommt es zu einer par­ti­el­len Kern­schmel­ze der Stu­fe 4 der Inter­na­tio­na­len Bewer­tungs­ska­la für nuklea­re Ereignisse.

Der hash­tag #atom wird im Bereich Atom­kraft etc. kaum genutzt, da der Begriff “atom” auch z.B. als Stan­dard für die Kom­mu­ni­ka­ti­on im WWW (sie­he hier) eine Pro­zessor­grup­pe bei Intel (sie­he hier) oder auch einen japa­ni­schen Sän­ger genutzt wird. Trotz­dem hier die twit­ter … #atom-Tweets

Tipps zum Atomtag: Grosslakat, Wandaufkleber, Lernposter, Periodensystem, Grafikbuch und Molekülbaukasten

🛒 🛒 🛒 🛒 🛒 🛒

Tage mit radioaktiven Themen:

29. August: Inter­na­tio­na­ler Tag gegen Nukle­ar­ver­su­che — Inter­na­tio­nal Day against Nuclear Tests — Welt­tag gegen Atomtests

6. August: Hiro­shi­ma Day / Hiroshima-Tag