29. November: Native American Heritage Day / American Indian Heritage Day / Tag des Erbes der Amerikanischen Ureinwohner

Amerikanischen Ureinwohner

Im ame­ri­ka­ni­schen Bun­des­staat Mary­land und eini­gen ande­ren US-Bun­des­staa­ten wird am Frei­tag nach Thanx­gi­ving (2020 der 27. Novem­ber) der Ame­ri­can Indian Heri­ta­ge Day, auf deutsch der Tag des Erbes der Ame­ri­ka­ni­schen Urein­woh­ner begangen.

Basis des Feiertags

ist die Nati­ve Ame­ri­can Heri­ta­ge Day Bill, die von Prä­si­dent Geor­ge W. Bush 2008 und rund 180 india­ni­schen Stäm­men unter­stützt wur­de. Im Kern geht es um eine Wür­di­gung des india­ni­schen Erbes, z.B. auch um die india­ni­schen Spra­chen, die kaum noch gespro­chen wer­den. Inwie­weit die­ser Tag vor Ort aktiv began­gen wird, kön­nen wir von hier aus nicht beurteilen. 

Kritik: Tag der Amerikanischen Ureinwohner und “Black Friday”

“.. eini­ge India­ner hal­ten es für “geschmack­los”, dass der Tag des Kul­tur­er­bes der Urein­woh­ner Ame­ri­kas auf den Schwar­zen Frei­tag fällt — “ein Tag des Exzes­ses und der Völ­le­rei und der Gier und des aggres­si­ven Kapi­ta­lis­mus”..” Quel­le wikip­dia, Über­set­zung deepL..

Andere Tage der Amerikanischen Ureinwohner 

“In Kali­for­ni­en und Neva­da wird der Fei­er­tag am vier­ten Frei­tag im Sep­tem­ber began­gen, wäh­rend er in South Dako­ta und Wis­con­sin auf den zwei­ten Mon­tag im Okto­ber fällt. In jedem die­ser Bun­des­staa­ten ehrt der Nati­ve Ame­ri­can Day die kul­tu­rel­len Bei­trä­ge der india­ni­schen Gemein­schaf­ten zur Geschich­te des jewei­li­gen Bun­des­staa­tes und des gesam­ten Lan­des. Der Bun­des­staat Ten­nes­see begeht jedes Jahr am vier­ten Mon­tag im Sep­tem­ber einen ähn­li­chen Tag der ame­ri­ka­ni­schen India­ner.” Quel­le wiki­pe­dia, über­setzt mit deepL..

Zwei Filmtipps:

Ein Klas­si­ker: Der mit dem Wolf tanzt, von 1999 mit dem jun­gen Kevin Cos­t­ner. Sie­ben Oskars! DVD neu ab ~8,- EUR; gebraucht aktu­ell < 1 EUR. Diver­sen ande­re For­ma­te. https://amzn.to/35DmlJT 🛒

Auch sehens­wert: Begrabt mein Herz an der Bie­gung des Flus­ses. ” Der preis­ge­krön­te Fern­seh­film, nach dem Best­sel­ler von Dee Brown, mit dem deut­schen Titel ‘Begrabt mein Herz am Woun­ded Knee’ behan­delt die letz­ten bei­den Kapi­tel des Buches bis zum Mas­sa­ker am Woun­ded Knee aus der Sicht des india­ni­schen Arz­tes Charles East­man. https://amzn.to/2XQUTWs 🛒

Buchtipp zum Indian Heritage Day

Die India­ner Nord­ame­ri­kas. Die voll­stän­di­gen Wer­ke von Edward S. Cur­tis, über 2000 Auf­nah­men.“Über 30 Jah­re lang reis­te der Foto­graf Edward She­riff Cur­tis (1868–1952) durch Nord­ame­ri­ka, um fest­zu­hal­ten, was der Ver­nich­tungs­krieg der euro­päi­schen Ein­wan­de­rer, Ver­elen­dung und Assi­mi­la­ti­on von der Kul­tur der indi­ge­nen Völ­ker Nord­ame­ri­kas zu Beginn des 20. Jahr­hun­derts noch übrig gelas­sen hat­ten.” 768 Sei­ten (!) für 15.- EUR, gebraucht aktu­ell ca. 11,- EUR. https://amzn.to/34szrcG 🛒