6. Oktober regional: German-American Day bzw. deutsch-amerikanische Tag. Ein Feiertag der USA.

deutsch-amerikanischer Tag
Capri23auto / Pixabay

Der German-American Day bzw. der deutsch-amerikanische Tag  ist ein Feiertag in den Vereinigten Staaten, der jährlich am 6. Oktober begangen wird. Der Feiertag soll an das deutsche Erbe für die Entwicklung der amerikanischen Gesellschaft erinnern und nimmt Bezug auf den 6. Oktober 1683, als 13 deutsche Familien, die aus Krefeld und Lank-Latum (heute Teil der Stadt Meerbusch, Rhein-Kreis Neuss) in die Nähe von Philadelphia übersiedelten und dort Germantown gründeten. wikipedia.

1983 rief der damalige Präsident der Vereinigten Staaten, Ronald Reagan, den 6. Oktober zum German-American Day wieder aus. Es war der 300. Jahrestag der Immigration von Deutschen und ihrer Kultur in den Vereinigten Staaten.

Auch Donald Trump fordert die Amerikaner auf die Leistungen der „deutschen Amerikaner“ am deutsch-amerikanische Tag zu feiern. Er schrieb 2017: „Jetzt erkläre ich, DONALD J. TRUMP, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, aufgrund der mir durch die Verfassung und die Gesetze der Vereinigten Staaten übertragenen Befugnisse den 6. Oktober 2017 zum Deutsch-Amerikanischen Tag. Ich rufe alle Amerikaner auf, die Leistungen und Beiträge der deutschen Amerikaner zu unserer Nation mit entsprechenden Zeremonien, Aktivitäten und Programmen zu feiern.“ Quelle, Übersetzt mit www.DeepL.com..

In Deutschland wird der deutsch-amerikanische Tag 2019 vom Verband der Deutsch-Amerikanischen Clubs e.V. und der IWC Karlsruhe e.V.  zelebriert, 2019 in Karlsruhe mit einer Würdiging eines Preisträgers von Sigmar Gabriel. Details zum Programm

Buchtipp zum deutsch-amerikanische Tag:

deutsch-amerikanische TagIn die Neue Welt!: Deutsche Auswanderer in drei Jahrhunderten .. Die bewegenden Schicksale der wagemutigen Männer und Frauen, die an dieser Geschichte teilhatten und sie zu den unterschiedlichsten Zeiten erlebten, zeigen, dass sie alle etwas verbindet: Ihnen verlangte der Neuanfang eine Menge ab, und sie bewiesen einen enormen, heute oft kaum vorstellbaren Mut. Nicht nur den Mut, sich von Bekanntem zu lösen, sondern auch den Mut, nicht aufzugeben, ganz neue Wege zu gehen und etwas zu tun, wofür es keine Vorbilder gab. 24,95 / gebr. 7,15 Euro. 224 Seiten aus 2010.


deutsch-amerikanische Tag

Ganz neu von 2019: Das Märchen vom bösen Deutschen: „Die „offizielle“ Geschichte der westlichen Zivilisation im 20. Jahrhundert stempelt Deutschland zum Friedensstörer in Europa und Verursacher beider Weltkriege, obwohl die Fakten das nicht bestätigen. … Die „Holocaust“-Propaganda, die nach dem Zweiten Weltkrieg einsetzte, tat ein übriges, das Bild von Deutschland als dem ultimativen Schurken zu verfestigen.“ Ein kritischer Kommentar dazu: „Allerdings werden diverse Aspekte aus der Zeit des Nationalsozialismus bzw. Vorgeschichte des zweiten Weltkrieges (z.B. Grund Besetzung der „Rest-Tschechei“) nicht ausreichend bzw. nicht sauber herausgearbeitet. Die Verfolgung politischer Gegner im Dritten Reich wird nur am Rande erwähnt. “ Amazon schreibt dazu: „Derzeit nicht verfügbar. Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt. “ https://amzn.to/339eOl4

deutsch-amerikanische Tag
deutsch-amerikanische Tag

Eine Vielzahl von Gegenständen fördern die deutsch-amrikanische Freundschaft, so z.B. die Reisestecker: https://amzn.to/31N8TBD oder auch die T-Shirts https://amzn.to/2LNDnOx für 15,99 EUR.

In den USA werden eine Vielzahll von Tagesthemen – oft des Marketings wegen – proklamiert. Dabei entsteht viel Humbug, wie z.B. der „Tag der Jogginghose“ etc. pp. Diese Tage weren von vielen Kalendern einfdach übernommen. Dabei sind Quellen und Akteure oft nicht zu finden (wie einige Kalendern immerhin zugeben), so dass de facto von fake-news gesprochen werden kann.

Einige Tagesthemen  in den USA haben aber einen realen Hintergrund und leben von Akteuren und Aktionen. Damit haben sie beste Voraussetzungen irgendwann und -wie ein welttag zu werden. So z.B.:

2. Oktober: In den USA der „World Farm Animal Day“: #FastAgainstSlaughter

1. August: (Noch) kein Welttag – aber aus den USA kommt der „International Childfree Day“

4. Oktober: Kein Welttag aber Start der UN „World Space Week“ – bis 10.10.