25. Mai: Start der UN-Woche der Solidarität mit den Völkern der nicht selbstverwalteten Gebiete

Woche der nicht selbstverwalteten Gebiete
Foto: pixabay – XianStudio

Die UN-Woche der Solidarität mit den Völkern der nicht selbstverwalteten Gebiete („Week of Solidarity with the Peoples of Non-Self-Governing Territories“) wird jährlich von der UN ausgrufen. Rund 2 Millionen Menschen leben weltweit immer noch in nicht-entkolonalisierten Gebieten.

Woche der nicht selbstverwalteten Gebiete:

Eine Aktion der UN: Die zentrale Seite der UN dazu hier. Das original-Beschlussdokument, dass diese Woche mit initiierte hier (in englisch, 5 Seiten, vom Dezember 1999).

Hintergründe und Stand der UN-Woche

„Im Jahr 1946 ermittelten mehrere UN-Mitgliedstaaten eine Reihe von Gebieten unter ihrer Verwaltung („listed 72 Territories under their administration, which they considered to be non-self governing. Eight became independent before 1959″), die nicht selbstverwaltet waren, und setzten sie auf eine UN-Liste. Länder, die nicht selbstverwaltete Gebiete verwalten, werden als Verwaltungsmächte bezeichnet. Infolge des Entkolonialisierungsprozesses im Laufe der Jahre wurden die meisten dieser Gebiete von der Liste gestrichen. [aber nicht alle!]“ Quelle, maschinell übersetzt. Aktuell leben ca. 2 Millionen Menschen in nicht selbstverwalteten Gebieten…

Defindition nicht selbstverwaltetes Gebiet

„In der UN-Charta wird ein nicht selbstverwaltetes Gebiet definiert als ein Gebiet, „dessen Bevölkerung noch kein vollständiges Maß an Selbstverwaltung erreicht hat“. .. Die Charta forderte ferner alle Staaten auf, den Völkern der nicht selbstverwalteten Gebiete direkt und durch ihr Wirken ..  moralische und materielle Hilfe zu leisten.“ Quelle,

Es gibt eine umfangreiche wikipedia-Seite zum Thema: United Nations list of Non-Self-Governing Territories. Einen ersten Überblick liefert diese Landkarte. Das größte (und vielleicht auch bekannteste) Gebiet ohne Selbstverwaltung ist die Westsahara; dort leben über 600.000 Menschen. „Die UN-Mission für das Referendum in der Westsahara hat seit 1991 versucht, ein Referendum zu organisieren, aber bisher hat keines stattgefunden.“

Siehe auch  11. Januar regional: Aktionstag "Close Guantanamo! Yes, we can" in den USA

Deutsche Akteure & Aktionen

zu dieser (kurz gesagt)  UN-Woche Kolonialismus haben wir nicht gefunden.

Woche der nicht selbstverwalteten Gebiete
Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/77/UN-Non-Self-Governing_Territories.svg; UN Map of Non-Self Governing Territories, public domain

Die UN hat in ihrem eigenen TV-Kanal einen Video (~6 min) zur Woche der nicht selbstverwalteten Gebiete veröffentlicht. Fängt etwas chaotisch an erläutert dann aber die Situation Heute. In englisch.

Neue Bücher zu einem alten Thema, GEO-Heft mit DVD

Die mit einem 🛒 markierten links sind sog. Affiliate-links. Wir erhalten bei Kauf darüber eine Provision, der Preis ändert sich aber nicht.

🛒 🛒 🛒 🛒

Verwandte Tage zur Woche der nicht selbstverwalteten Gebiete

21. Mai: Welttag der kulturellen Vielfalt / Welttag für kulturelle Entwicklung

24. März: UN-Tag für das Recht auf Wahrheit über schwere Menschenrechtsverletzungen

21. März: Internationaler Tag gegen Rassismus – Day for the Elimination of Racial Discrimination