27. Januar: Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust

Fotoquelle: pixabay – dimitrisvetsikas1969

Der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar wurde im Jahr 2005 von den Vereinten Nationen zum Gedenken an den Holocaust und den 60. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau eingeführt.

An diesem Tag 1945 wurde das KZ Auschwitz befreit: Zuerst wurde das Hauptlager Monowitz am Vormittag des 27. Januar durch die sowjetischen Truppen befreit. >>wikipwedia.

UN Beschluss zum Tag

(A/RES/60/7) 2. Seite >>About the Day:  On 1 November 2005, the United Nations General Assembly adopted resolution 60/7 designating 27 January as an annual International Day of Commemoration in memory of the victims of the Holocaust. .. >>http://www.un.org/en/holocaustremembrance/2013/calendar2013.html

Aktuell hat die UN

noch keine Erklärung in 2021 veröffentlicht. Hier die Erklärung von UN-Generalsekretär António Guterres zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust, 27. Januar 2020: https://unric.org/de/.. . Auch die Deutsche Bundeszentrale für politische Bildung ist noch auf dem Stand zum Tag von 2020: Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Der TV-Sender 3sat

hat ein umfangreiches programm zum Tag: „Von Montag, 25., bis Mittwoch, 27. Januar 2021, zeigt 3sat die beiden Dokumentarfilme „The Euphoria of Being“ (Regie: Réka Szabó, Ungarn 2020) und „Shattered – Reise in eine stille Vergangenheit“ (Regie: Walter Wehmeyer, Österreich 2018; Erstausstrahlung) sowie zwei weitere Dokumentationen und den Fernsehfilm „Der letzte Mentsch“ im Rahmen seines Programms anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar“ Mehr hier

Einzelne Aktionen in Deutschland:

„Am Mittwoch, dem 27. Januar 2021, wird in Erkelenz am Alten Rathaus von 8:19 Uhr bis 17:17 Uhr mit einem akustischen »Stolperstein« der Opfer der Shoah gedacht. Der Heimatverein der Erkelenzer Lande e. V. beteiligt sich mit dieser Aktion seit 2012 am 2005 auf Initiative von 104 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen eingerichteten Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust.“ Quelle

Buch- und Filmtipp:

🛒

Buchtipp:  Ich habe den Todesengel überlebt: Ein Mengele-Opfer erzähltEva Mozes Kor ist zehn Jahre alt als sie mit ihrer Familie nach Auschwitz verschleppt wird. Während die Eltern und zwei ältere Geschwister in den Gaskammern umkommen, geraten Eva und ihre Zwillingsschwester Miriam in die Hände des KZ-Arztes Mengele, … Die wahre Geschichte einer Frau mit einem unbezwingbaren Überlebenswillen und dem Mut, die schlimmsten Taten zu vergeben. 6,99 / 4, 67 Euro. Blick ins Buch.

🛒

Filmtipp: Auschwitz (2 DVDs). Den Dreharbeiten vorangegangen sind drei Jahre intensiver Forschung. Im Laufe der Produktion kamen in knapp 100 Interviews Überlebende und Täter zu Wort, von denen sich viele zum ersten Mal vor einer Kamera zu Auschwitz äußerten. Viele Dokumente und Pläne, die für die Produktion herangezogen wurden, sind erst seit der Öffnung der Archive in Osteuropa zugänglich. 270 Minuten aus 2005; 2 CD´s für 9,99 Euro.

Andere Tage zu dieser düsteren Zeit:

2. August: Kein Welttag aber in Deutschland ein Gedenktag der Sinti und Roma

23. August: Europäischer Tag des Gedenkens an die Opfer von Stalinismus und Nationalsozialismus