20. Mai: Ganz neu, der Weltbienentag / WorldBeeDay

Weltbienentag
Foto: pixabay — skee­ze

Einer der jüngs­ten Welt­ta­ge, beschlos­sen 2017 von der Welt­ernäh­rungs­or­ga­ni­sa­ti­on der UN, der FAO und der UN-Gene­ral­ver­samm­lung: World Bee Day / Welt­bie­nen­tag. Jedes Jahr am 20. Mai. Die Bedeu­tung von Bie­nen als Bestäu­ber für Bio­di­ver­si­tät und Ernäh­rungs­si­cher­heit ist ele­men­tar für die Menschheit.

2021 “fällt der Welt­bie­nen­tag in einen außer­ge­wöhn­li­chen Moment der Geschich­te, in dem vie­le Län­der wei­ter­hin mit den weit­rei­chen­den Aus­wir­kun­gen der COVID-19-Pan­de­mie zu kämp­fen haben. Anläss­lich der vier­ten Bege­hung die­ses inter­na­tio­na­len Tages orga­ni­siert die FAO am 20. Mai 2021 eine vir­tu­el­le Ver­an­stal­tung unter dem Mot­to “Bee enga­ged — Build Back Bet­ter for Bees”. Die Ver­an­stal­tung wird zu glo­ba­ler Zusam­men­ar­beit und Soli­da­ri­tät auf­ru­fen, um den Bedro­hun­gen durch die COVID-19-Pan­de­mie für die Ernäh­rungs­si­cher­heit und die land­wirt­schaft­li­chen Lebens­grund­la­gen zu begeg­nen und gleich­zei­tig die Rege­ne­ra­ti­on der Umwelt und den Schutz der Bestäu­ber zu prio­ri­sie­ren. ” Quel­le, über­setzt mit www.DeepL…

Die FAO betreibt auch die zen­tra­le inter­na­tio­na­le Sei­te zum World Bee Day.

“Slowenien

hat­te den Antrag auf Initia­ti­ve des Slo­we­ni­schen Imker­bun­des ein­ge­bracht. Dem Antrag hat­ten sich 115 Län­der u.a. alle EU-Län­der, Bra­si­li­en, Chi­na, Ruß­land, und die USA ange­schlos­sen. In der Ver­gan­gen­heit gab es schon meh­re Ver­su­che ande­rer Initia­ti­ven, die es jedoch nicht durch das stren­ge Pro­ze­de­re der UN schafften. ” 

Bienenwelttag am 20. Mai. Warum?

Anton Jan­scha (auch Janša) wur­de am 20. Mai 1734 in Bres­ni­za gebo­ren und war ein slo­we­ni­scher Hofim­ker­meis­ter von Maria The­re­sia in Wien. Er gilt als Erfin­der der ers­ten Zar­gen­be­triebs­wei­se und war Rek­tor der welt­weit ers­ten moder­nen Imke­rei-Schu­le. Er ist Ver­fas­ser zahl­rei­cher Bücher über Bie­nen­zucht und Imkerei. .. 

Weltbienentag in Deutschland

“Unter dem Mot­to “Die Bie­ne Sabi­ne im Bie­nen­Er­leb­nis­Gar­ten” bie­tet “Bie­nen­ret­ter ® ” (gesetz­lich geschützt und ein­ge­tra­gen) Mate­ria­li­en gezielt für Kitas und Schu­len an. 

Die Deutsche Wildtier Stiftung

erstellt der­zeit die ers­te Rote Lis­te der Wild­bie­nen und Wes­pen von Ham­burg. Das 2016 gestar­te­te Pro­jekt wird von dem Wild­bie­nen­ex­per­ten Dr. Chris­ti­an Schmid-Egger betreut und in Zusam­men­ar­beit mit ver­schie­de­nen Pro­jekt­part­nern, vor allem vom Zoo­lo­gi­schen Insti­tut sowie dem Cen­trum für Natur­kun­de der Uni­ver­si­tät Ham­burg, durchgeführt.

Das ganze Drama der Bienen und mögliche Lösungen in einem Video zum Weltbienentag

In Deutschland ist der Deutsche Imkerbund e.V., D.I.B. aktiv:

“… Außer­dem for­dert der D.I.B. nach wie vor das Ver­bot der hoch­toxi­schen Neo­ni­ko­tino­ide auf­grund der Aus­wir­kun­gen auf Blü­ten bestäu­ben­de Insek­ten. … Des Wei­te­ren sol­len die Maß­nah­men zum Gly­pho­sat-Ein­satz ange­spro­chen wer­den. Denn ins­be­son­de­re das Ver­bot der Vor­ern­te-Sik­ka­ti­on und des Absprit­zens von Begleit­grün an Acker­rän­dern wür­de zur Ver­bes­se­rung der Nah­rungs­si­tua­ti­on Blü­ten besu­chen­der Insek­ten im Som­mer bei­tra­gen. Ein wei­te­rer Vor­schlag dazu ist die Pro­duk­ti­on von Bio-Die­sel aus Ölpflan­zen (z. B. Raps, Leind­ot­ter, Son­nen­blu­men).” Quel­le

Der World Bee Day ist in den sozia­len Medi­en twit­ter erst mit über­schau­ba­ren ~1.300 fol­lo­wern ver­tre­ten (und wächst aktu­ell kaum). Hier der twit­ter account .

Video: Warum sterben Bienen?

eng­lisch mit deut­schen Unter­ti­teln, ~15 Min­ten. Mar­la Spivak zeigt vier Grün­de auf, die mit tra­gi­schen Fol­gen ineinandergreifen. 

Tipps für Bienenfreunde

Die mit einem 🛒mar­kier­ten Fotos sind soge­nann­te Affi­lia­te-Links. Bei Kauf dar­über erhal­ten wir eine klei­ne Pro­vi­si­on, der Preis ändert sich aber nicht. 

Das Leben der Bie­nen, Taschen­buch – 29. April 2020 von Mau­rice Maeter­linck . Ein Kom­men­tar: “Ein wun­der­ba­res Buch. Poe­tisch, wahr und so schön zu lesen, dass die­se vie­len Jah­re seit dem Erschei­nungs­jahr (1901) ins Ver­ges­sen gera­ten. Alles ist noch wahr und stimmt….” TB 160 Sei­ten für 10,90 EUR, gebun­den 14,96 / Kind­le 1,49 EUR. Blick ins Buch mög­lich.

Wer eine Bie­nen­wei­de
anle­gen möch­te schaue bevor er Saat­gut bestellt mal hier: https://www.beetfreunde.de/bienenweide-anlegen/ oder auch hier:

Die­se Mischung für Bie­nen­wie­sen scheint sehr beliebt zu sein: 

Soll lt. Her­stel­ler für 100qm rei­chen; vie­le Kom­men­ta­re spre­chen von ca. 25 qm). 6,95 EUR für 100 Gramm. 
Weltbienentag

Das gro­ße Buch der Bie­nen: Aktua­li­sier­te Neu­aus­ga­be Gebun­de­nes Buch – 1. April 2018. 35,- bis 40,- EUR.


Für Bie­nen­freun­de gibt es auch Bie­nen­for­men fürs Backen, Bie­nen­so­cken, eine Ohr­ste­cker, T‑Shirts oder auch einen Kalen­der mit Bienen-Makroaufnahmen.

Weltbienentag Weltbienentag Weltbienentag Weltbienentag

Verandte des Weltbienentag

3. März: World Wild­life Day / Welt­wild­nis­tag / Welt­tag Arten­schutz / Tag des Arten­schut­zes / Artenschutztag

22. Mai: Inter­na­tio­na­ler Tag für bio­lo­gi­sche Viel­falt, der Bio­di­ver­si­tät – Inter­na­tio­nal Day for Bio­lo­gi­cal Diversity

17. Juni 2019 regio­nal: In den USA Start der „Natio­nal Pol­li­na­tor Week“ / Bestäu­bungs­wo­che

Eine Antwort auf „20. Mai: Ganz neu, der Weltbienentag / WorldBeeDay“

Kommentare sind geschlossen.