13. Februar: Welttag des Radios / Weltradiotag / World Radio Day. Im Jahr 2021 zum 10. mal.

Weltradiotag
Foto: pixabay – makamuki0

Der Weltradiotag wurde 2011 von der UNESCO prklamiert und fand 2012 zum ersten Mal statt.  Das Motto 2021 ist: „We Are Diversity, We Are Radio.“

Lokale Rundfunkstationen sind in abgeschiedenen Regionen oft die einzige Informationsquelle. Das Radio spielt auch in der Notfallkommunikation und im Katastrophenschutz eine entscheidende Rolle.

Die Generalkonferenz der UNESCO hat den Weltradiotag in Erinnerung an die Gründung des United Nations Radio am 13. Februar 1946 aufgerufen. Der Beschluss fiel auf der Generalkonferenz vom 3. November 2011 auf Anregung Spaniens. UNESCO-Seite dazu: >>http://unesco.de/7611.html

Von den Akteuren werden Heute drei Aspekte des Radions hervorgehoben:

EVOLUTION: Die Welt verändert sich, das Radio entwickelt sich weiter.
INNOVATION: Die Welt verändert sich, das Radio passt sich an und ist innovativ.
CONNECTION: Die Welt verändert sich, das Radio verbindet sich.

Hier der Trailer zum Weltradiotag 2021:

PS: VIDEO mit Datenschutz: Erst mit Start des Videos wird eine Verbindung zu youtube erstellt!

Die zentrale UNESCO-Seite zum Tag hier.

Hier ein Bericht zu diesem „Radio-Sender“ Die Beiträge des UN-Radios werden über das World Radio Network (WRN) vertrieben; hier die Seite die ein Streaming / mithören & download der Beiträge möglich macht: http://www.wrn.org/listeners/#home-listeners


TIPPS zum Weltradiotag: Radio selber bauen, UKW (FM) oder auch mit DAB-Empfang, oder ganz günstig für ~8 €.

🛒 🛒 🛒

Ganz ohne Bausatz ein Radion bauen. Wie wird hier gezeigt.


🛒 Und wer mal selbst senden möchte, ganz legal, schaue mal hier: Tragbarer Drahtloser Stereo Musiksender für 3,5mm Audiogeräte, .. 40,49 EUR.

Tage, die uns dazu spontan einfielen:

18. April: Weltamateurfunktag – World Amateur Radio Day

31. Janaur 2020: Kein Welttag aber bundesweiter Fernstudientag

8. November: Welttag der Radiologie – International Day of Radiologyam / #IDOR (obwohl Radiologie eigentlich Nichts mit dem Radio zutun hat…)