11. Januar regional: Tag des Apfels in Deutschland

Tag des Apfels
Foto: pix­a­bay / realworkhard

Am 11. Janu­ar fei­ert die Erzeu­ger­or­ga­ni­sa­tio­nen Obst und Gemüse e.V. jähr­lich den „Tag des Deut­schen Apfels“. 

Der Tag des Apfels ist ein Marketingtag.

▶ Haupt­ak­teur ist die BVEO (Erzeu­ger­or­ga­ni­sa­tio­nen Obst und Gemü­se e.V.). Die Wahl des 11. Janu­ar steht nicht in zeit­li­cher oder his­to­ri­scher Ver­bin­dung zu die­sem Obst: Es ist kei­ne Blü­te­zeit, kei­ne Ern­te­zeit, auch Wil­helm Tell, die Beat­le-Plat­ten­fir­ma apple oder der Com­pu­ter­her­stel­ler haben kei­nen Bezug zum 11. Janu­ar  — doch der Tag des Apfels erlangt jedes Jahr wie­der­Auf­merk­sam­keit und es wer­den immer wie­der wech­seln­de Aktio­nen zum Tag durch­ge­führt.

▶ In Deutsch­land sind rund 33.100 Hekt­ar mit Apfel­bäu­men bepflanzt (das ist weni­ger als z.B. das Bun­des­land Bre­men gross ist). Damit bele­gen die Apfel­bäu­me rund 2/3 der gesam­ten Obst­an­bau­flä­chen, kön­nen aber damit eben­falls ca. 60% des hei­mi­schen Apfel­ver­brauchs decken, der Rest kommt über­wie­gend aus Ita­li­en. Rund 8.000 Hekt­ar Apfel­baum­plan­ta­gen wer­den in Deutsch­land bio­lo­gisch bewirtschaftet. 

Einiges spricht für den Apfel als besonderes Obst:

Foto: pix­a­bay / anaterate

* Die tie­fe Sym­bo­lik des Apfel­bau­mes (Emblem für die Ver­trei­bung aus dem Para­dies, nach­dem Adam einen Apfel pro­bier­te);
* sei­ne heu­ti­ge wirt­schaft­li­che Bedeu­tung (die größ­ten Apfel­ern­ten wer­den in Chi­na ein­ge­fah­ren, etwa 40 mal soviel wie in Deutsch­land);
* sein über­ra­gen­de gesund­wir­ken­den Inhal­te;
* oder auch sei­ne sexu­el­le Sym­bo­lik (Apfel als Sym­bol der weib­li­chen Brust, z.B. bei Goe­thes Faust.)

Regionale Äpfel unterDruck

“… es wer­den fast 60 Pro­zent der in Deutsch­land jähr­lich ver­zehr­ten 1,6 Mil­lio­nen Ton­nen Tafel­äp­fel aus Süd­eu­ro­pa impor­tiert. Wei­te­re zehn Pro­zent kämen zur Deckung der sai­so­na­len Lücke von der Süd­halb­ku­gel der Erde, also aus Argen­ti­ni­en, Neu­see­land und Südafrika.”

Und die Ökobilanz dabei?

Regio­na­le Äpfel sind nicht auto­ma­tisch kli­ma­freund­lich. … Wie For­scher nun her­aus­ge­fun­den haben, ist die Trans­port­ent­fer­nung kaum ent­schei­dend. Wich­ti­ger sind ande­re Kri­te­ri­en. ..Das Fazit der For­scher: Der Ener­gie­auf­wand für Anbau, Ern­te und Trans­port hängt nicht von der Ent­fer­nung zum Markt ab, son­dern von der Betriebs­grö­ße.” SPIEGEL-Bericht aus 2008

Messgerät für´s Klima

Der Apfel­baum, bzw. die Apfel­blü­te sind auch ein sehr genau­es Mess­ge­rät für´s Kli­ma. Zum Einen wan­dert die Apfel­blü­te mit den Brei­ten­ge­ra­den: Sie star­tet ca. 2,5 Tage spä­ter bei einem Brei­ten­grad nörd­li­cher. Zum Ande­ren ist die Apfel­blü­te ein “Fin­ger­ab­druck für den Kli­ma­wan­del”,  denn eine Ver­schie­bung des Beginns der Apfel­blü­te ist deut­lich mess­bar: Gegen­über den 60er bis 90er Jah­ren sind es an eini­gen Orten Deutsch­lands bis zu 6 Tage füher, an dem die Apfel­blü­te kommt. (http://aktuell.nationalatlas.de/klimawandel-5_05-2008–0‑html/)

Tag des Apfels anderswo: 

In Öster­reich wird der 2. Frei­tag im Novem­ber als Tag des Apfels gefei­ert, hier die zen­tra­le Sei­te der Aktio­nen: https://www.murpark.at/de/news-events/tag-des-apfels . Auch in der Schweiz gibt (gab?) es einen Tag des Apfels. In 2021 war es der 20. Sep­tem­ber. Quel­le: https://www.swissfruit.ch/de/tag-des-apfels-2021/

Im Internet herrschen zwei Preisgruppen

für Äpfel: 2,70 oder 4,10 ie Kg (bei Anb­nah­me von 5 oder 10 Kg). Ob der Preis­un­ter­schied schmeck­bar ist wis­sen wir nicht. Aber es ist auch eine gute Gele­gen­heit ver­schie­de­ne Sor­ten mal zu pro­bie­ren. Doch wie sang schon Wen­ke Myh­re 1966 (damals noch in Mono):

Die mit einem 🛒 mar­kier­ten links sind sog. Affi­lia­te-links. Wir erhal­ten bei Kauf dar­über eine Pro­vi­si­on, der Preis ändert sich aber nicht.

🛒 🛒 🛒

Buchtipp zum Tag des Apfels

Tag des Apfels

Alt­be­währ­te Apfel- und Bir­nen­sor­ten Die­ses Buch zeigt spe­zi­ell für den Haus­gar­ten bewähr­te Apfel- und Bir­nen­sor­ten, die noch in rau­en Lagen ged­ei­en, gut schme­cken und nur wenig Pflan­zen­schutz- und Schnitt­maß­nah­men benö­ti­gen. Beschrie­ben wer­den 33 Apfel- und 15 Bir­nen­sor­ten. 56 Sei­ten aus 2011. 4,50 / 3,80 https://amzn.to/2LzIzoA 🛒

Wer dann im Herbst zur Apfelernte an einem Tag des Apfels fährt

braucht vor­her die Apfel-Notiz­zet­tel 🛒 oder gleich einenApfel Notiz Block 🛒. Zur Ern­te dann den Apfel-Samm­ler 🛒und für spä­ter den Apfel­schäler 🛒und Apfel­aus­ste­cher 🛒, zum Aus­tei­len den Apfel­tei­ler 🛒und für´s Fahrt­geld die Apfel- Geld­bör­se 🛒. Für Mit­bring­sel gibts die Apfel­box, 🛒zum Bas­teln den Apfel Motiv­lo­cher Stan­zer 🛒, für den Hun­gerApfel­re­zep­te 🛒und Apfel­Si­rup 🛒, für den Durst Apfel­tee . 🛒Spä­ter zum Duschen dann das  Apfel-Sham­poo.🛒 Vor­her aber den Apfel­kern Anhän­ger 🛒abneh­men. Zur Nacht dann noch das Apfel Not­licht 🛒ein­schal­ten — aber erst wenn vor­her mit dem Apfel Shaker 🛒etwas Musik gemacht wurde.

Tag des Apfels
Tag des Apfels
Tag des Apfels
Tag des Apfels


Für den Apfel wichtige Welttage u.a.:

17. Juli: World Natu­re Day / Welt­na­tur­tag — eine bis­her kaum spür­ba­re Initiative

5. Dezem­ber: Welt­bo­den­tag / WorldSoilDay