16. November 2018: Kein Welttag aber der bundesweite Vorlesetag in Deutschland

Vorlesetag
Grafik mit freundlicher Genehmigung der Stiftung Lesen.

Seit 2004 wird der deutschlandweite Vorlesetag (jedes Jahr am dritten Freitag im November) von der Stiftung Lesen (Mainz) beworben, 2018 also zum 15.mal. Das Jahresmotto diesmal ist: „Natur und Umwelt“.   Der Tag bzw. die Aktionen sind eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung.  „Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.“ Quelle . 2016 waren über 130.000 Vorler & Vorleserinnen beteiligt, darunter Viele die als „Prominente“ gelten.

Warum Vorlesen so wichtig ist: Wo bleiben bei all den düsteren Nachrichten über die Krisen der Welt die Lösungsansätze, die Beispiele, wo etwas richtig gut läuft? .. Knapp 15 Prozent der 15-Jährigen haben Probleme beim Lesen und Schreiben. Zudem ist die Zahl der Nichtleser nach wie vor unverändert hoch: Elf Prozent der Mädchen und 22 Prozent der Jungen lesen gar keine Büche  http://www.ndr.de/kultur/b..
Es gibt eine Datenbank zum Nachschlagenwo, (und ob öffentlich oder nicht öffentlich) Vorgelesen wird. Aktuell sind rund 6.800 Aktionen gelistet. (Leider fehlt eine Übersichtskarte um z.B. Veranstaltungen in Nachbarorten schnell erfassen zu könne.)

Es gibt auch ein Das Netzwerk Vorlesen: „Das Netzwerk Vorlesen der Stiftung Lesen unterstützt alle ehrenamtlich Vorlesenden in Deutschland. Wie genau das Netzwerk die ehrenamtlich Aktiven unterstützt und wie Sie Ihrerseits uns dabei helfen können, Deutschland zum Leseland zu machen, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.“ Der Tag selbst wird hier aber nicht beworben. Quelle . Dort auch zu finden: Vorleseideen. Hier finden Sie Vorleseideen für Ihren Einsatz als Vorleserin oder Vorleser. Details

Die facebook-Seite der Aktion zum Vorlesetag gibt aktuelle Informationen, nennt Orte und Personen. Twitter liefert mit dem haashtag #vorlesetag Aktuelles:

 


Lesen als zentrale Kulturtechnik findet sich in meherene Welttagen, z.B.:

23. September: 1. Internationale Tag der Gebärdensprache / Start der Woche der Gehörlosen / INTERNATIONAL WEEK OF THE DEAF

23. September: Kein Welttag aber Start der US-Banned Books Week / Woche der verbannten Bücher

8. September: Welttag Alphabetisierung – Weltalphabetisierungstag – Literacy Day


Der 18. November in regionaler Bedeutung:

Am 18. November 1918 wurde Lettland als eigener Staat gegründet. Daran erinnern sich die Letten heute, wenn sie ihren Nationalfeiertag „Ausrufung der Republik“ feiern.