24. März 2020: Einzige online-Veranstaltung der jährlichen GLOBAL MONEY WEEK

GLOBAL MONEY WEEK
Foto: pixabay – image4you

Für 2020 war die alljährliche Woche geplant vom 24. bis 27. März, jedoch fallen alle Veranstaltungen wegen der aktuellen Coronakrise aus. Einzig am 24. März gibt es von 15 – 17:30 Uhr online die Veranstaltung: „EBF Seminar Building Financial Resilience in Turbulent Times: Financial Literacy in the 2020s“.

Details zum online-event:
„Anlässlich der Europäischen Geldwoche 2020 in Brüssel lädt der Europäische Bankenverband am Dienstag, 24. März, zu einem Online-Seminar ein. Die Förderung der Finanzkompetenz ist für das Wohlergehen der Bürger aller Alters- und Gesellschaftsgruppen unerlässlich geworden, insbesondere in Zeiten wirtschaftlicher Turbulenzen.“ Quelle, übersetzt mit www.DeepL.com..

Historie:
„Die Global Money Week (GMW) wurde vom International Aflatoun Day inspiriert, der am 17. März 2011 von Aflatoun International initiiert wurde. Aflatoun International ist die Organisation, aus der Child & Youth Finance International (CYFI, in Amsterdam) entstanden ist. Seit ihrem Start hat die Global Money Week das Leben von 32 Millionen Kindern und Jugendlichen in über 165 Ländern weltweit geprägt. “ Quelle, übersetzt mit www.DeepL.com.. Ziel dieser Woche istes  u.a. Kinder und Jugendliche zum Thema Geld und Rechte zu bilden. In 2017 fand die zentrale Veranstaltung der Woche in der Deutschen Bundesbank statt. Zentrale Seite der Aktionswoche hier.

Für Deutschland dabei: „LEADING ORGANIZATIONS: FunnyMoney. PARTICIPATING ORGANIZATIONS: BoerseKiosk.de, Börse Düsseldorf,Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds,Fairr.de,Kutzer Live, Urgewald.

Kernziel der CYFI ist es, Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt mit Zugang zu Finanzdienstleistungen zu versorgen, ihr Bewusstsein für ökonomische Rechte zu stärken und ihnen zu ermächtigen, ihre Vermögenswerte zu bauen, in ihre Zukunft zu investieren und schließlich den Kreislauf der Armut zu brechen. (Quelle; Übersetzung: google).

Für eine globale Aktionswoche ist twitter ein gutes Werkzeug. Neues unter dem hashtag:


Zubehör zur Global Money Week: 50.000 € Spielgeld, 100 € Poster, Banknoten aus 100 Ländern, deutsche Euroscheine, Puzzle der Währungen,

Global Money Week Global Money Week Global Money Week

Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen „Warum bleiben die Reichen reich und die Armen arm? Weil die Reichen ihren Kindern beibringen, wie sie mit Geld umgehen müssen, und die anderen nicht!“ aus 2014; neu 14,99 / gebr. ab ca. 12,50.


Auch ein Blick auf den

28. Oktober 2016: Weltspartag – eigentlich “Weltsparsamkeitstag” – oder doch Hallowen?

passt hier. Eigentlich wäre der 31. Oktober der Weltspartag – World Savings Day – „International Saving Day“ oder auch: „World Thrift Day“.  Historisch seit 1924, aber in vielen Ländern – auch in Deutschland wegen des Reformationstages  – wird er gern auf einen früheren Tag, mal der 30. , mal der 28. Oktober verschoben.