4. April: Internationaler Tag zur Aufklärung über die Minengefahr / UN-Landminentag / Weltminentag

Landminentag
Foto: pixabay — dimitrisvetsikas1969

Land­mi­nen­tag: “Die UNO strebt eine Welt frei von Land­mi­nen und explo­si­ven Kriegs­mu­ni­ti­ons­rück­stän­den an. Minen­ak­ti­ons­pro­gram­men gibt es in 30 Län­dern. Minen­ak­tio­nen ermög­li­chen es Frie­dens­trup­pen, Patrouil­len durch­zu­füh­ren, huma­ni­tä­ren Orga­ni­sa­tio­nen, Hil­fe zu leis­ten und nor­ma­len Bür­gern die Angst zu neh­men, dass ihnen ein ein­zi­ger Fehl­tritt das Leben kos­ten könnte.”

Quel­le: Zen­tra­le UN-The­men­sei­te zum Land­mi­nen­tag in eng­lisch hier.    . Über­setzt mit DeepL…

Hier der dama­li­ge Beschluss­text der UN zum Land­mi­nen­tag in deutsch aus 2005. . Unter Punkt 7 dann: “erklärt, dass der 4. April offi­zi­ell zum Inter­na­tio­na­len Tag zur Auf­klä­rung über die Minen­ge­fahr und zur Unter­stüt­zung bei Anti­mi­nen­pro­gram­men ver­kün­det und jedes Jahr als sol­cher began­gen wer­den wird; ” 

Schirm­heer oder Bot­schaf­ter des Land­mi­nen­tag ist übri­gens Dani­el Craig, Dar­stel­ler James Bond seit 2006 und zudem Hono­ra­ry Board of Direc­tors, der gegen den Men­schen­han­del ankämp­fen­den NGO „Stop Traf­fi­cking of Peop­le“ (STOP). ). Hier sein State­ment zum Welt­mi­nen­tag im UN-TV:

 
 

Die Akti­on “Han­di­cap Inter­na­tio­nal” ruft dazu auf, dass Ein­satz, Ver­kauf und Wei­ter­ga­be von Minen und Streu­mu­ni­ti­on ein­stim­mig und mit Nach­druck von der inter­na­tio­na­len Gemein­schaft ver­ur­teilt wer­den. .. Laut dem letz­ten „Clus­ter Muni­ti­on Moni­tor“ vom August 2015 wur­den Streu­bom­ben seit 2010 noch nie so häu­fig von staat­li­chen und nicht-staat­li­chen Akteu­ren ein­ge­setzt wie im Berichts­zeit­raum Juli 2014 bis Juli 2015: in Liby­en, in Syri­en, im Sudan, in der Ukrai­ne und im Jemen. Kei­ner die­ser Staa­ten hat den Ver­bots­ver­trag bis­her unter­zeich­net. Quelle

UN-Landminentag: Die Gefahr ist nicht vorüber: 

Die Orga­ni­sa­ti­on Han­di­cap Inter­na­tio­nal hat anläss­lich des UN Land­mi­nen­tag an die Gefahr durch explo­si­ve Kriegs­res­te in vie­len Regio­nen der Welt erin­nert. Der letz­te Land­mi­nen­be­richt vom Novem­ber 2016 hat deut­lich gemacht: Die Zahl der Opfer von Unfäl­len mit Minen und Blind­gän­gern ist in einem Jahr um 75 Pro­zent gestie­gen. »http://www.epo.de/index.php?option=..

Eines der aktuell verherensten Beispiele, 

wie Minen zum zusätz­li­chen Pro­blem des Wider­auf­baus wer­den: Mosul

PS: VIDEO mit Daten­schutz: Erst mit Start des Vide­os wird eine Ver­bin­dung zu you­tube erstellt!

Aktuelle Meldungen zum  Minentag auf twitter,

jedoch wird der hash­tag #minen auch in ande­ren Zusam­men­hän­gen, z.B. Berg­bau oder auch zum The­ma Bit­coins (in Hol­land) genutzt.

Aktiv und kreativ gegen Landminentag:

PS: VIDEO mit Daten­schutz: Erst mit Start des Vide­os wird eine Ver­bin­dung zu you­tube erstellt!

“Kurz vor ihrem Tod hat sich die „Köni­gin der Her­zen“ Lady Dia­na in Bos­ni­en-Her­ze­go­wi­na auf­ge­hal­ten. Dort war sie für ihre Anti-Minen-Kam­pa­gne unter­wegs und setz­te sich für die Opfer von Land­mi­nen ein.” Bericht hier.

Tipps zum UN Landminentag:

Buch, Warn­schild, Info­pos­ter, Filmtipp

Landminentag Brea­king Ground: From Land­mi­nes to Gra­pe­vi­nes, One Woman’s Mis­si­on to Heal the World. (Eng­lisch) Gebun­de­nes Buch – 28. April 2020. 25,- EUR / kind­le 12,50 EUR. “Inspi­riert von der Arbeit der ver­stor­be­nen Prin­zes­sin Dia­na grün­de­te Hei­di die huma­ni­tä­re Orga­ni­sa­ti­on Roots of Peace aus dem Kel­ler ihres Hau­ses in Nord­ka­li­for­ni­en. Sie gewann die Unter­stüt­zung der berühm­ten Napa-Tal-Win­zer Robert Mon­da­vi und Mike Grgich, und bald begann ihre Minen-zu-Wein-Mis­si­on zu grei­fen.” (Über­setz mit deepL…)

Es gibt (gab?) auch eine Son­der­brief­mar­ke zur dam­al­gien Kam­pa­gne von Prin­zes­sin Lady Dia­na gegen Land­mi­nen: Cam­bo­dia 1998 Princess Dia­na Land­mi­ne Cam­pai­gn she­et­let 9 x 1500r value u/m DIANA ROYALTY JandRStamps. 

Gegen Atomwaffen gibt es andere offizielle Tage:

29. August: Inter­na­tio­na­ler Tag gegen Nukle­ar­ver­su­che – Inter­na­tio­nal Day against Nuclear Tests – Welt­tag gegen Atomtests

6. August: Hiro­shi­ma Day / Hiroshima-Tag

21. Janu­ar: Kein Welt­tag – aber his­to­risch fast ein Atomtag